Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: PC-Spiele mit guter Story - Die besten Geschichten 2019

Return of the Obra Dinn

Return of the Obra Dinn besitzt neben seiner besonderen Story auch einen einzigartigen Stil.Return of the Obra Dinn besitzt neben seiner besonderen Story auch einen einzigartigen Stil.

Das ist die Story: Im Jahr 1802 verschwindet das Handelsschiff Obra Dinn auf mysteriöse Art und Weise auf hoher See. Fünf Jahre später taucht es im Hafen von Falmouth wieder auf - doch von der Crew fehlt jede Spur.

Ihr schlüpft in die Haut eines Versicherungsdetektivs der Ostindien-Kompanie, der die Schäden der Obra Dinn überprüfen soll. Doch schnell wird klar: Die Schiffscrew ist nicht auf natürlichem Wege ums Leben gekommen.

Das macht die Story besonders: Bei Return of the Obra Dinn handelt es sich um ein Detektiv-Adventure, in der ihr euch die Geschichte selbst erarbeitet. Mithilfe eurer Taschenuhr erlebt ihr vergangene Momente erneut und reist mit unheimlicher Seefahrermusik im Ohr zum Todeszeitpunkt der Crewmitglieder. Euer Ziel: Herausfinden, wie die Opfer gestorben sind und die Geheimnisse des unheimlichen Schiffes enthüllen.

Return of the Obra Dinn im Test - Die Kunst, großartige Spiele zu machen

Entwickler: Lucas Pope
Genre: Adventure
Release-Datum: 18. Oktober 2018
GameStar-Wertung: 84

Return of the Obra Dinn - Test-Video: Monochromer Indie-Geheimtipp 4:05 Return of the Obra Dinn - Test-Video: Monochromer Indie-Geheimtipp

Thronebreaker: The Witcher Tales

Thronebreaker: The Witcher Tales ist viel mehr als nur ein Kartenspiel.Thronebreaker: The Witcher Tales ist viel mehr als nur ein Kartenspiel.

Das ist die Story: Die Geschichte von Thronebreaker: The Witcher Tales spielt vor dem ersten Witcher-Spiel. Sie dreht sich allerdings nicht um Hexer Geralt, sondern um Königin Meve, die sich im Zweiten Nördlichen Krieg gegen Nilfgaard behaupten muss.

Einen Großteil der Geschichte erlebt ihr über Textfenster, Schlüsselmomente erfahrt ihr indes in vertonten Dialogen und Animationsvideos. Der Krieg sorgt für eine verzweifelte Grundstimmung und stellt euch vor knifflige Entscheidungen, die Konsequenzen nach sich ziehen.

Das macht die Story besonders: Auch wenn man Thronebreaker auf den ersten Blick als ein kleines Kartenspiel-Spin-Off der Witcher-Reihe abstempeln könnte, besitzt das Spiel eine wendungsreiche und spannende Geschichte, hinter der mehrere Autoren von The Witcher 3 stecken. Thronebreaker eignet sich vor allem für Fans der Witcher-Bücher, da das Spiel ihnen eine neue Perspektive auf das bekannte Universum bietet.

Thronebreaker: The Witcher Tales im Test - Gute Karten für Rollenspieler?

Entwickler: CD Projekt Red
Genre: Rollenspiel
Release-Datum: 23. Oktober 2018
GameStar-Wertung: 83

Thronebreaker: The Witcher Tales - Test: Die nächste fantastische Witcher-Story 6:59 Thronebreaker: The Witcher Tales - Test: Die nächste fantastische Witcher-Story

3 von 8

nächste Seite



Kommentare(123)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen