Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: PC-Spiele mit guter Story - Die besten Geschichten 2019

A Way Out

A Way Out zeigt, wie man Story und Gameplay in Einklang bringt.A Way Out zeigt, wie man Story und Gameplay in Einklang bringt.

Das ist die Story:A Way Out dreht sich um die beiden Gefängnisinsassen Vincent und Leo, die aus einem nordkalifornischen Gefängnis der 70er-Jahre ausbrechen wollen. Am Anfang der rund siebenstündigen Kampagne bleiben die beiden Männer relativ wortkarg, tauschen sich nur aus, wenn es unbedingt sein muss und behalten ihr Innenleben ansonsten für sich.

Das ändert sich jedoch in der zweiten Hälfte des Spiels, in der ihr mehr über Vincent und Leo erfahrt und ihre Vergangenheit kennenlernt. Die Story wandelt sich so zu einer emotional aufwühlenden Geschichte und gipfelt in einem intensiven Finale.

Das macht die Story besonders: Der Knackpunkt an A Way Out ist die enge Verbindung von Spiel und Story. Ihr könnt es nicht alleine spielen, sondern braucht einen zweiten Mitspieler. Für viele Aufgaben müsst ihr euch absprechen, etwa wenn ihr Rücken an Rücken einen Schacht erklimmt. So erlebt ihr die Beziehung der beiden Hauptfiguren nicht nur, ihr erschafft sie auch.

A Way Out im Test - Eine Koop-Story, die spaltet

Entwickler: Hazelight
Genre: Adventure
Release-Datum: 23. März 2018
GameStar-Wertung: 80

A Way Out - Testvideo zum Koop-Actionspiel: Ein außerordentliches Erlebnis 8:24 A Way Out - Testvideo zum Koop-Actionspiel: Ein außerordentliches Erlebnis

Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs

Ni No Kuni 2 ist bunt und putzig, behandelt aber auch erwachsene Themen.Ni No Kuni 2 ist bunt und putzig, behandelt aber auch erwachsene Themen.

Das ist die Story: Roland, der Präsident eines fiktives Landes, sitzt in seiner Limousine, als plötzlich eine Rakete auf die Stadt zufliegt und sie in einer Explosion zerstört. Er überlebt, erwacht aber in einer magischen Welt. Vor ihm steht der junge König Evan, ein Mischwesen aus Mensch und Katze. Und als Roland einen Blick in den Spiegel wirft, sieht er, dass er wieder jung ist.

Zurücklehnen und all die Ereignisse verarbeiten? Dafür bleibt keine Zeit, denn im nächsten Moment stürmen auch noch Rattensoldaten das Königreich Katzbuckel und stürzen Evan - der junge (Ex)König muss mit Roland fliehen. Und als wäre das alles noch nicht genug, taucht auch noch eine unbekannte Macht auf, die das Land bedroht.

Faszination JRPG - Graue Alltagsprobleme in einer bunten Welt

Das macht die Story besonders: In Ni No Kuni 2 steckt eine ganze Palette an Themen: Das Spiel vereint Fantasie und Magie mit Krieg, Gier und Hoffnung. Ni No Kuni 2 verpackt diese erwachsenen Themen in ein kindlich anmutendes Märchen-Gewand, das sich vor allem an Freunde des bunten JRPG-Stils richtet.

Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs im Test - Zauberhaftes Anime-RPG

Entwickler: Level-5
Genre: Rollenspiel
Release-Datum: 23. März 2018
GameStar-Wertung: 86

Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Testvideo zum kunterbunten JRPG-Märchen 6:33 Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Testvideo zum kunterbunten JRPG-Märchen

4 von 8

nächste Seite



Kommentare(125)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen