Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Seite 6: PC-Spiele mit guter Story - Die besten Geschichten 2019

Celeste

Celeste nutzt die Bergbesteigung als Metapher für den Kampf gegen innere Dämonen. Celeste nutzt die Bergbesteigung als Metapher für den Kampf gegen innere Dämonen.

Das ist die Story: Madeline hat es sich fest in den Kopf gesetzt: Sie wird den Celeste Mountain besteigen, den Gipfel auf eigene Faust erklimmen! Doch der Berg bringt Dinge zum Vorschein, die sonst tief in ihrem Inneren schlummern.

Auf ihrer Reise trifft Madeline auf andere Menschen, die vor ihrem Alltag fliehen oder gegen ihre inneren Dämonen kämpfen. Obwohl es der Pixel-Stil von Celeste zunächst nicht so erscheinen lässt, steckt hinter dem Plattformer eine liebevolle, aber auch ernste und erwachsene Geschichte.

Depressionen und Spiele - Teil 1: Das Spiel mit der Melancholie

Das macht die Story besonders: Celeste steckt voller intimer Momente, Depression und Selbstzweifel sind ständige Begleiter. Dabei verbindet das Jump&Run die immer härteren Level auch mit der Story: Wenn Madeline vor einer besonders schwierigen persönlichen Herausforderung steht, steht ihr auch spielerisch vor einem besonders kniffligen Level.

Celeste im Test - Bergsteigen für Jedermann

Entwickler: Matt Makes Games
Genre: Jump&Run
Release-Datum: 25. Januar 2018
GameStar-Wertung: 90

11-11: Memories Retold - Weltkrieg als spielbares 3D-Gemälde: 17 Minuten Gameplay aus der Demo 17:24 11-11: Memories Retold - Weltkrieg als spielbares 3D-Gemälde: 17 Minuten Gameplay aus der Demo

Life is Strange 2 - Episode 1

In Life is Strange 2 erleben wir Rassismus hautnah. In Life is Strange 2 erleben wir Rassismus hautnah.

Das ist die Story: Life is Strange 2 dreht sich um den 16-jährigen Sean Diaz und seinen kleinen Bruder Daniel, die nach einem schrecklichen Ereignis aus Seattle fliehen müssen. Es ist eine Geschichte über Familie, aber auch über Hass und Rassismus. Denn die beiden Brüder werden wegen ihrer mexikanische Wurzeln oft ausgegrenzt.

Sie werden des Diebstahls bezichtigt, beschimpft, bedroht und beleidigt. Gleichzeitig versucht Sean ein Vorbild für Daniel zu sein. Die Geschichte ist zu jeder Zeit politisch aufgeladen und zieht daraus ihre größten Konflikte und dramatischsten Momente.

Das macht die Story besonders: Life is Strange 2 spielt nicht in einer abstrakten Fantasy-Welt, sondern hält unserer Gesellschaft den Spiegel vor. Wir sehen Trumps Amerika, in dem Rassismus und Hass allgegenwertig sind. Damit widmen sich die Entwickler einem Thema, das von anderen Spielen oft gar nicht oder nur abstrakt aufgegriffen wird.

Life is Strange 2 - Ein Spiel über Donald Trumps Amerika

Entwickler: Dontnod Entertainment
Genre: Adventure
Release-Datum: 27. September 2018
GameStar-Wertung: -

Life is Strange 2 - Dontnod: »Superkräfte sind Teil der Serien-DNS« PLUS 16:28 Life is Strange 2 - Dontnod: »Superkräfte sind Teil der Serien-DNS«

6 von 8

nächste Seite



Kommentare(125)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen