GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: Splinter Cell: Conviction

Auf der Flucht

Viel wissen wir noch nicht über die Story: Bei unserem Besuch in Montreal verrät uns Ubisoft lediglich, dass Sam in eine Falle gelockt und der Spieß nun umgedreht wird. Mister Fisher steht plötzlich auf der Abschussliste seines Arbeitgebers und muss seine Unschuld beweisen. Wie knifflig das wird, zeigen uns die Entwickler am Beispiel eines Demolevels. In einem kleinen Gebäude nahe eines Parks, der verdächtig an »The Mall« in Washington, D.C. erinnert, will sich Sam in einen Computer hacken, um Informationen zu sichern. Doch zwei Polizisten stören sein Vorhaben. Der Held hat keine andere Wahl, er muss die Initiative ergreifen: Er packt den ersten Gesetzeshüter und schleudert ihn auf einige Fässer. Mit lautem Scheppern kullern die verblüffend realistisch über den Boden.

Blitzschnell schnappt sich Sam dann einen der Behälter und wirft ihn auf den zweiten Polizisten, setzt anschließend zum Handkantenschlag an und schickt den Gegner ins Land der Träume. Das Physik-System will dafür sorgen, dass jeder noch so kleine Gegenstand, jede Person auf äußere Einflüsse reagiert. Daneben ist wohl das »Grabbing-System « der heimliche Star von Splinter Cell: Conviction. Sam kann jedes Objekt greifen, verschieben oder werfen. Sie wollen einen Schrank vor eine Tür schieben, um sie so zu blockieren? Bitteschön! Oder Sie nehmen einen Stuhl, um sich damit gegen Angreifer zur Wehr zu setzen. Es liegt vollkommen an Ihnen, wie Sie Ihre Umgebung nutzen. Grafik-Highlight: Die Kraft, die unser Held einsetzen muss, um mit Objekten zu interagieren, wird perfekt in den Animationen in Szene gesetzt.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.