Staatlicher Minecraft-Server in Polen gestartet, damit die Kinder zuhause bleiben

Aufgrund des Coronavirus hat die polnische Regierung einen eigenen Minecraft-Server gestartet, um Kinder und Jugendliche an den heimischen Bildschirm zu fesseln.

von Dennis Zirkler,
23.03.2020 12:18 Uhr

Schüler sollen in Minecraft polnische Wahrzeichen nachbauen. Für den Hauptmarkt von Krakau dürfte der Platz aber nicht reichen. Schüler sollen in Minecraft polnische Wahrzeichen nachbauen. Für den Hauptmarkt von Krakau dürfte der Platz aber nicht reichen.

Normalerweise müssen sich Politiker ausgefallene Kampagnen ausdenken, um Kinder und Jugendliche von den Computerbildschirmen loszueisen und sie für etwas Bewegung an die frische Luft zu bekommen.

Aufgrund des Coronavirus, der sich aktuell auf der ganzen Welt verbreitet, ist momentan das Gegenteil der Fall: Die polnische Regierung hat nun einen offiziellen Minecraft-Server gestartet, damit die Schüler und Schülerinnen hoffentlich zu Hause bleiben.

Dank Minecraft bekommen Schüler in Japan trotz Quarantäne ihre Abschlusszeremonie   3     1

Mehr zum Thema

Dank Minecraft bekommen Schüler in Japan trotz Quarantäne ihre Abschlusszeremonie

Polen will Schüler mit Minecraft an den Bildschirm fesseln

Graratanna nennt sich die neue Initiative des polnischen Digitalministeriums, mit der die Jugend, die aktuell nicht zum Unterricht gehen darf, unterhalten und an den Bildschirm gefesselt werden soll.

Neben dem bereits erwähnten Minecraft-Server bietet das Projekt viele weitere spaßige, aber zugleich auch pädagogisch wertvolle Online-Aktivitäten: Neben eher trockenen Themen wie Online-Lernkursen zur polnischen Geschichte gibt es auch Tabletop-RPG-Runden und einen Gamejam, bei dem es darum geht, eigene Spiele zu programmieren.

Auch auf dem Minecraft-Server selbst gibt es viel zu tun: Aktuell läuft dort ein Wettbewerb, bei dem die Spieler einen 60x60 Blöcke großen Bauplatz bekommen, um polnische Wahrzeichen und Denkmäler nachzubauen. Am 30. März 2020 sollen die besten Kreationen ausgezeichnet werden, auf die Gewinner warten sogar diverse Preise.

Die Schulen und Universitäten in Polen bleiben, laut aktuellem Stand, noch mindestens bis zum 10. April geschlossen. Für alle erschöpften Eltern, die möglicherweise aus dem Home Office arbeiten, ist die Website jedenfalls eine großartige Idee, um ihre Kinder mit minimalem Aufwand zu beschäftigen.

Informationen und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus
Das Bundesgesundheitsministerium bietet zum Thema Coronavirus ein umfassendes FAQ, sowie tagesaktuelle Nachrichten und Anleitungen zum Schutz vor Ansteckungen an. Darüber hinaus erreicht ihr die unabhängige Patientenberatung unter folgender Telefonnummer: 0800 011 77 22


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen