Star Citizen Alpha 3.10 ist erschienen: Welche neuen Inhalte gibt es?

Star Citizen Alpha 3.10 ist erschienen. Neben den bereits zuvor angekündigten Features gibt es zudem ein paar kleine, bisher unbekannte Neuerungen.

von Mathias Dietrich,
06.08.2020 08:25 Uhr

Kein Update für Star CItizen ohne neues Schiff. Version 3.10 bringt die P-72. Kein Update für Star CItizen ohne neues Schiff. Version 3.10 bringt die P-72.

Update vom 6. August: Die neue Alpha ist jetzt erschienen. Wenn ihr den Launcher von Star Citizen startet, wird der das Update automatisch herunterladen.

Zusammen mit dem neuen Update starten neue Spieler ihr zudem mit 20.000 aUEC und könnt euch damit bereits neue Ausrüstung kaufen, bevor ihr in euer Schiff einsteigt. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, jetzt farblich andere Varianten des mobiGlas (sozusagen der Pipboy von Star Citizen) in New Babbage zu kaufen. Und bei schlechten Wetter kann euer Charakter nun das Visier wieder freiwischen.

Ganz rund läuft Alpha 3.10 noch nicht. In einem Forenpost nennt der Entwickler eine Reihe von bereits bekannten Problemen, an deren Lösung sie aktuell arbeiten.

Originalmeldung: Mittlerweile dürfen alle Spieler von Star Citizen die kommende Alpha 3.10 auf dem Testserver ausprobieren. Der Release der neuen Version folgt in wenigen Tagen. Dadurch ist es unwahrscheinlich, dass sich an den kommenden Inhalten noch einmal etwas ändern wird. Was gibt es Neues in Star Citizen? Wir liefern euch eine Übersicht:

Alle Inhalte von Star Citizen Alpha 3.10

  • Neue Lokalitäten: New Babbage erhält weitere Läden und GrimHEX wird überarbeitet.
  • Große Schritte bei der KI: Nach langem, Warten kommt der überarbeitete Barkeeper ins Spiel und damit ein wichtiger Schritt für alle NPCs. Zudem können die KI-Kameraden in Zukunft mehr Waffen einsetzen und Deckung in der Umgebung suchen.
  • Spielerhandel: Spieler können die Ingame-Währung aUEC jetzt auch untereinander handeln.
  • Überarbeitung des Flugsystems: Das Flugverhalten sämtlicher Schiffe innerhalb der Planetenatmosphäre wird überarbeitet.
  • Neue Zielerfassung: Die Zielerfassung wurde ebenfalls überarbeitet.
  • Körper wegziehen: Ihr könnt leblose und tote Körper bewegen.
  • Realistischere Raumhäfen: Die Flugverbotszonen in bewohnten Arealen wurden überarbeitet. Der Autopilot zwingt euch nun in vorgeschriebene Flugschneisen.
  • Neue Schiffe: Ihr könnt die Kruger Intergalactic P-72 Archimedes Emerald sowie die überarbeitete Version der Origin m50 fliegen.
  • Neues Interface in Schiffen: Die Monitore in den Schiffen erhielten ein kleines Rework. Die Anordnung von deren Menüs basiert nun auf einem Block-System.
  • Turm-KI und Gameplay: Die Geschütztürme der Schiffe profitieren ebenso von dem neuen Benutzerinterface und auch die Steuerung wurde verbessert.
  • Mining-Fahrzeug: Mit der Greycat ROT gibt es Bodenfahrzeug, das auf Mining ausgelegt ist.
  • Mehr Ausrüstung: Mit einer Elektropistole und einem Elektrogewehr gibt es eine neue Art von Waffen für die Ego-Shooter-Abschnitte. Ebenfalls neu ist das Gemini C54 Ballistic SMG. Die Raumschiffe erhalten hingegen eine Überarbeitung des Klaus & Werner Sledge Mass Driver.
  • Technische Verbesserungen: Verbesserungen an den Shadern ermöglichen realistischere Ozeane. Zudem wurden die Heightmaps der Planeten verbessert. Die Beleuchtung sowie Soundeffekte wurden ebenfalls teilweise überarbeitet. Dazu gibt es neue Effekte beim Eintritt in die Atmosphäre.

Star Citizen: Die Roadmap für Squadron 42 ist nicht das, was viele Fans wollten   0     5

Mehr zum Thema

Star Citizen: Die Roadmap für Squadron 42 ist nicht das, was viele Fans wollten

Wie geht es danach weiter?

Bei Star Citizen heißt es: Nach dem Patch ist vor dem Patch. Die Arbeiten am nächsten Update mit der Versionsnummer 3.11 laufen bereits. Das soll im dritten Quartal des laufenden Jahres erscheinen.

Zu einigen der nächsten größeren Features zählt die Möglichkeit für Kriminelle, sich zu ergeben sowie ein Frachtdeck für die Raststationen. Die KI hingegen soll sich dann schlauer anstellen und erhält die Möglichkeit Gefahrenzonen im Weltall auszuweichen.

Zudem wird dann die Mercury Star Runner sowie die Origin 100i-, 125a- und 135c-Serie an Raumschiffen integriert. Fußsoldaten bekommen hingegen die Behring BR2 Ballistic Shotgun sowie den GP-33 Granatwerfer.

Wo sind die Kommentare?

Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Zudem wiederholen sich viele Diskussionen und der Moderationsaufwand ist entsprechend hoch. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in das aufgrund der Technik für uns einfacher zu moderierende Forum zu verlegen. Dort könnt ihr gemeinsam diskutieren. Den Thread findet ihr hier:

Link zum Sammelthread

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen