Ist Star Citizen down? Offizielle Seite gibt euch Infos zum Server-Status

Der Entwickler von Star Citizen hat jetzt eine offizielle Seite veröffentlicht, auf der ihr den Server-Status des Spiels überprüfen könnt.

von Mathias Dietrich,
03.05.2020 07:11 Uhr

Keine Verbindung? Wenn Star Citizen nicht läuft, könnt ihr jetzt ganz schnell überprüfen, ob der Server Probleme macht. Keine Verbindung? Wenn Star Citizen nicht läuft, könnt ihr jetzt ganz schnell überprüfen, ob der Server Probleme macht.

Könnt ihr Star Citizen gerade nicht starten und wundert euch, ob es an eurem PC und Internet liegt, oder gerade die Server down sind? Um diese Frage zu beantworten, hat der Entwickler des Spiels jetzt eine offizielle Statusseite veröffentlicht.

Auf der könnt ihr den Zustand der Plattform, dem Persistenten Universum und dem elektronischen Zugang überprüfen. Zudem gibt es eine Auflistung der letzten Ereignisse, ob diese bereits behoben wurden oder die Probleme weiterhin andauern.

Dazu zählen nicht nur unerwartete Unterbrechungen des Dienstes, sondern auch planmäßige Wartungen und Patch-Veröffentlichungen. So könnt ihr ganz genau nachverfolgen, an welchem Tag welches Update erschienen ist.

Informationen bald im Launcher

In Zukunft will der Entwickler diese Informationen nicht nur auf der Webseite anzeigen, sondern auch direkt im Launcher.

Das erklärte Proxus-CIG, der für die Platform Operations bei dem Entwickler Cloud Imperium Games zuständig ist, auf Reddit. Bereits das nächste Update des Launchers soll diese Funktionalität hinzufügen.

Das Millionengeheimnis von Star Citizen: So verdienen die Entwickler Geld   176     25

Mehr zum Thema

Das Millionengeheimnis von Star Citizen: So verdienen die Entwickler Geld

Was passiert derzeit bei Star Citizen?

Am 29. April 2020 erschien das große Update auf Alpha 3.9, das neben dem neuen Schiff Prowler vor allem eine neue Gefängnis-Mechnaik mit sich brachte. Wer jetzt kriminell ist und stirbt, muss sich seine Freiheit erst durch Bergbau wieder erarbeiten oder eine Strafe absitzen. Gerade Griefern gefällt diese Mechanik nicht.

Das größte Feature der kommenden Version 4.0 - der Gasriese Crusader inklusive seiner Landezone Orison - wurde Mitte April verschoben. Statt wie geplant im Sommer, müssen die Spieler jetzt mindestens bis Alpha 4.2 auf dieses Update warten, was für Frust in der Community sorgt.

Die Spieler rätseln zudem derzeit darüber, ob sie in dem lebendigen Universum in Zukunft auch Weltraum-Wale zu sehen bekommen. Bisher ist nur garantiert, dass es sich bei den ersten Tieren um einige durchaus grotesk anmutende Kühe handeln wird.

zu den Kommentaren (87)

Kommentare(87)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen