Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 12: Star Wars-Spiele: Die Tops & Flops - Hell und Dunkel geben sich die Hand

Episode 1: Battle for Naboo

Release: 23.03.2001 | Genre: Actionspiel
Publisher: LucasArts | Entwickler: Factor 5

Ähnlich schön wie das Leveldesign gestaltete sich auch die Spielmechanik. Ähnlich schön wie das Leveldesign gestaltete sich auch die Spielmechanik.

Episode 1, die Zweite. 1999 veröffentlichte LucasArts das solide, aber nicht überragende Star Wars: Rogue Squadron. Was für die Spielmechanik galt, traf auch auf die Technik zu: Optisch war das Spiel als »solide« einzustufen, mehr aber auch nicht.

Nichtsdestotrotz machte man sich gut zwei Jahre später scheinbar daran, die Backup-Daten von Rogue Squadron noch mal aus dem LucasArts-Archiv herauszukramen, um einen großen »Episode 1«-Sticker drauf zu kleben. Dann tauschte man noch schnell die X-Wings gegen irgendwelche Polizei-Raumjäger und degradierte den Spieler von Luke Skywalker zum namen- und belanglosen Naboo-Offizier, um Königin Amidalas Planeten von Droiden der Handelsföderation zu säubern -- fertig war Star Wars: Episode 1 – Battle for Naboo.

Obendrauf legte man noch unterforderndes Spieldesign sowie eine träge Steuerung, was zusammen mit der mittlerweile hoffnungslos veralteten Technik jeglichen Spielspaß im Keim erstickte. Soll Naboo doch untergehen!

12 von 17

nächste Seite


zu den Kommentaren (80)

Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.