Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 17: Star Wars-Spiele: Die Tops & Flops - Hell und Dunkel geben sich die Hand

Galaxies

Release: 15.11.2005 | Genre: Online-Rollenspiel
Publisher: LucasArts | Entwickler: Sony

Das NGE nahm auch massive Eingriffe am Kampfsystem vor. Dies wurde dadurch zwar einsteigerfreundlicher aber auch simpler. Das NGE nahm auch massive Eingriffe am Kampfsystem vor. Dies wurde dadurch zwar einsteigerfreundlicher aber auch simpler.

Moment. Hatten wir das Online-Rollenspiel Star Wars Galaxiesnicht schon in der Hitliste abgefeiert? Ja, und wir beendeten mit einer Anmerkung zum sogenannten New Game Enhancements (NGE), einem dicken Update, welches zahlreiche und gravierende Änderungen an dem Mammut-Spiel vornahm. Das NGE sollte vor allem dafür sorgen, dass Spieler, die sich zu dieser Zeit im Genre-König World of Warcrafttummelten, auch von Star Wars Galaxies angesprochen werden. Die Folge: starke Vereinfachung der Spielmechanik, Zusammenstutzung des Crafting-Systems, ein actionorientierteres Kampfsystem, typische Queststrukturen und eine Karriere als Jedi für Jedermann. Markus Schwerdtel meinte damals: »Star Wars Galaxies wird von der spröden Tretmühle zu einer mitreißenden Sci-Fi-Geschichte umgebaut, komplett mit Helden, Welten und dem Flair der Vorlage. Kurz: Star Wars Galaxies ist jetzt mehr wie World of WarCraft. Das verärgert natürlich Veteranen, weil Galaxies nicht mehr »ihr« Spiel ist. Eine so gravierende Veränderung ist ein hochriskantes Experiment, mit dem man böse auf die Nase fallen kann – auch wenn das Spiel dadurch besser wird.«

Star Wars Galaxies: Jump to Lightspeed - Screenshots ansehen

Dass das Spiel dadurch besser wurde, ist wohl Geschmackssache. Tatsache ist aber, dass Sony und LucasArts in der Tat mit diesem »Experiment« auf die Nase gefallen sind. Die bisherigen Anhänger, die Galaxies treu geblieben waren und das Spiel aufgrund seiner Komplexität und Vielseitigkeit schätzten, wanderten reihenweise ab. Die aktive Spielerzahl sank in den Keller, und Galaxies fristet seit dem ein Nischendasein. Wahrscheinlich mit ein Grund dafür, warum die Server am 15. Dezember dieses Jahres endgültig abgeschaltet werden. Pünktlich zum Start von Star Wars: The Old Republic.

17 von 17

nächste Seite


zu den Kommentaren (80)

Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.