GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Fazit: Starbound im Test - Freiheit im Pixel-Weltraum

Fazit der Redaktion

Benjamin Danneberg
@Game_Play_Me
Ich mag Pixelspiele eigentlich überhaupt nicht. Trotzdem kann ich nachvollziehen, was viele Spieler an Terraria, Starbound & Co. fesselt. Lasse ich den Grafikstil mal außen vor, entwickelt Starbound eine durchaus packende Anziehungskraft, die sich aus Entdeckergeist, Nervenkitzel durch unvorhergesehene Ereignisse und herausfordernde Kämpfe sowie Sammeltrieb speist. Allerdings schafft Starbound es nicht, all das auf einem gleichbleibend hohen Level zu halten: Langweilige Scan-Quests und das repetitive Planetenprinzip sowie Leerlauf bremsen den Spielspaß immer wieder aus.

Trotzdem ist Starbound ein erstaunlich gutes Spiel. Story, Erkundung, Aufbau und Kampf bieten Motivation und Abwechslung, insbesondere, wenn man sowieso ein Fan von 2D-Pixelwelten ist. Vielfalt und Freiheit des Spiels sorgen dafür, dass es sich vor dem großen Bruder Terraria nicht verstecken muss.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.