Bei Steam gibt's gerade alle drei Dragon-Age-Spiele zusammen für sagenhafte 10 Euro

Habt ihr Lust auf weit über hundert Stunden voller Rollenspiel-Abenteuer? Aktuell könnt ihr noch alle drei Bioware-Titel für nur ein paar Euro ergattern.

Bis Dragon Age 4 ist es noch ein Weilchen hin. Da kommen die ersten drei Spiele im Angebot doch gerade recht. Bis Dragon Age 4 ist es noch ein Weilchen hin. Da kommen die ersten drei Spiele im Angebot doch gerade recht.

Rot ist die Farbe der Liebe - und die der Drachen. Denkt offenbar zumindest Bioware. Denn die Rollenspiel-Experten nutzen diese Farbe auffällig gerne auf ihren Covern zu Dragon Age und wir haben die Tradition auf unserem Artikelaufmacher fortgeführt. Aber genug der Farb-Abhandlungen, es geht um was ganz anderes:

Dragon Age ist auf Steam reduziert. Und wir reden nicht bloß von Teil 1, auch nicht von Teil 2 oder von Inquisition. Wir reden von allen drei Spielen zusammen, die euch momentan schlappe zehn Euro kosten!

Zeit habt ihr noch bis zum 27. Juni 2024, danach ist die Aktion vorbei.

Dragon Age 1 - 3 günstig auf Steam abstauben

Über 100 Stunden feinster Rollenspiel-Abenteuer

An dieser Stelle erklären wir euch bei spannenden Steam-Deals normalerweise, worum es in dem jeweiligen Spiel geht. Aber Dragon Age dürften die meisten von euch zumindest grob kennen. Wir halten uns deshalb etwas kürzer, okay?

Ganz und gar nicht kurz sind die Rollenspiele an sich. Dragon Age: Origins beschäftigt euch über 80 Stunden, wenn ihr wirklich alles entdecken möchtet. Dragon Age 2 ist etwas kompakter, aber noch lange kein Snack.

Und Dragon Age: Inquisition kommt mit einer prall gefüllten Open World um die Ecke, wodurch die Spielzeit locker wieder die 50-Stunden-Marke sprengt. Oder auch doppelt so viel, wenn ihr alles erkunden wollt. Dazu kommen noch drei größere Story-DLCs in der GOTY-Edition.

Mathefüchse merken schon: Die drei Rollenspiele beschäftigen euch locker weit über 100 Stunden!

Dragon Age: Origins

Dragon Age: Origins - »Das hat seitdem kein anderes Spiel mehr so hinbekommen« Video starten PLUS 13:50 Dragon Age: Origins - »Das hat seitdem kein anderes Spiel mehr so hinbekommen«

Dragon Age: Origins spielt im Reich Thedas, genauer gesagt im Land Ferelden. Euer selbst erstellter Charakter tritt den Grauen Wächtern bei, um eine düstere Bedrohung aufzuhalten, die von der sogenannten Dunklen Brut ausgeht.

Origins ist noch klassische Rollenspiel-Kost erster Güteklasse. Ihr trefft vielschichtige Charaktere, gewinnt sie als Gruppenmitglied und bestreitet taktische und vor allem im späteren Spielverlauf sehr anspruchsvolle Kämpfe, die ihr jederzeit pausieren könnt, um euren Helden Befehle zu erteilen.

Dragon Age 2

»Dragon Age 2 ist besser als sein Ruf« Video starten PLUS 18:51 »Dragon Age 2 ist besser als sein Ruf«

Der Nachfolger wurde kontrovers aufgenommen. Dabei handelt es sich gar nicht mal um ein schlechtes Spiel, es ist einfach nur kein klassisches Rollenspiel mehr wie noch der erste Teil. Stattdessen geht es in Dragon Age 2 deutlich action-lastiger zu, vor allem in den Kämpfen. Auch andere Aspekte wie die Level wurden entschlackt, was nicht allen Fans der Reihe zugesagt hat.

Obwohl ihr euren Spielstand aus Origins importieren könnt, ist die Handlung weitestgehend eigenständig und hat nicht direkt was mit dem Vorgänger zu tun. Ihr spielt einen Charakter namens Hawke und schwingt euch zum Champion der Stadt Kirkwall auf. Der Zeitraum der Handlung erstreckt sich über sieben Jahre.

Dragon Age: Inquisition

Dragon Age: Inquisition - Test-Video zum Rollenspiel-Nachfolger Video starten 18:43 Dragon Age: Inquisition - Test-Video zum Rollenspiel-Nachfolger

Größer ist besser - so in etwa lautete die Philosophie vieler großer Spiele, die anno 2014 das damals noch recht junge Open-World-Konzept für sich entdeckten. Auch Dragon Age: Inquisition, der dritte Teil der Reihe, kleckert nicht, es klotzt.

Die große Spielwelt mit ihren unzähligen Inhalten ist bis heute unter einigen Fans umstritten. Manches wirkt so, als sei es nur dazu da, um euch irgendwie zu beschäftigen - Sammelaufgaben und lange Laufwege inklusive. Andererseits bietet Inquisition aber auch einige der absoluten Höhepunkte der Dragon-Age-Reihe, wenn ihr das Rollenspiel richtig angeht. Was wir damit meinen? Das erklärt euch Elena:

Die Zukunft von Dragon Age

Und wie gut wird der vierte Teil? Bekanntlich soll noch in diesem Jahr Dragon Age: The Veilguard erscheinen. Wir haben für euch alle Trailer und Bilder analysiert und haben stattliche 30 Details entdeckt, die schon mehr zum kommenden Rollenspiel verraten.

Außerdem hat unsere Tier-Expertin und somit auch gleichzeitig Drachen-Beauftragte Steffi für euch ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, wie ihr euch optimal auf Dragon Age 4 vorbereitet.

Alles zu diesen Themen findet ihr hier:

Ein Hinweis sei uns noch gestattet: Wenn ihr auch abseits von Dragon Age beim Spielekauf kräftig sparen wollt, müsst ihr nicht mehr lange warten: Der große Steam Summer Sale startet in wenigen Tagen!

Abschließend wird es Zeit für ein Meinungsbild. Welches Dragon Age ist euer persönlicher Favorit? Mochtet ihr den komplexen Erstling mit all seinen traditionellen Rollenspiel-Stärken? Oder hat euch eher der etwas vereinfachte, dadurch aber auch zugänglichere zweite Teil begeistert? Schlägt euer Herz für die riesige Welt von Inquisition? Und freut ihr euch auf Dragon Age: The Veilguard?

Lasst doch einfach fix eure Stimme in unserer obigen Umfrage da und schreibt es uns natürlich auch gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.