Fanfix für Street Fighter 5 sorgt für Diskussionen, was Modding darf

Dürfen Mods Probleme mit dem Netcode beheben? Das fragen sich Fans von Street Fighter 5 derzeit, nachdem ein Modder einen Fix veröffentlichte.

von Mathias Dietrich,
13.01.2020 12:47 Uhr

In Prügelspielen wie Street Fighter 5 zählt jeder Frame. In Prügelspielen wie Street Fighter 5 zählt jeder Frame.

Seit vier Jahren gibt es einen Bug im Netcode von Street Fighter 5, der für Lags zwischen den beiden Spielern sorgt und damit für teils unfaire Situationen. Ein Fan des Prügelspiels setzte sich nach eigenen Angaben zwei Tage lang hin und brachte kurzerhand einen Fix für das Problem heraus. Doch der sorgt nun für neue Diskussionen.

Nutzung auf eigene Gefahr: Mods in Multiplayer-Spielen zu verwenden ist immer riskant und kann im schlimmmsten Fall gar zum Verlust eures Spiel-Accounts führen. Die Benutzung geschieht daher stets auf eigene Gefahr. Wir haben bereits bei Capcom um eine offizielle Stellungnahme zu dem Fix und dem Netcode-Problem gebeten. Sobald wir eine Antwort erhalten, aktualisieren wir diese News.

Spielen in der Vergangenheit: Das Problem hat SF5

So soll der Netcode funktionieren: Bei den Matches von Street Fighter 5 haben die Pakete normalerweise 4 Frames Zeit, um Informationen zwischen den Spielern auszutauschen. Dadurch sollte jeder Spieler 2 Frames vor den Eingaben seines Gegners sein.

Das Problem gibt es: Wenn ein Spieler anfängt zu laggen, dann wird sein Gegner Eingaben erhalten, die bis zu 15 Frames in der Vergangenheit seines Spielzustandes liegen. Das sorgt für künstlichen Lag und auch Rollbacks, durch die es so aussieht, als teleportiere sich der Gegner. Der laggende Spieler hingegen hat in diesem Fall keine Rollbacks und kann, gemessen an seinem Spielzustand, gar in die Zukunft sehen.

Wie das aussieht erklärt das folgende Youtube-Video:

Was darf Modding überhaupt?

Der Fanfix von Reddit-Nutzer Altimor ist da bei vielen Spielern willkommen. Denn der sorgt dafür, dass Mod-Nutzer diese Rollbacks nicht mehr erleben. So berichten manche Spieler, wie einst fast unspielbare Matches nun fast perfekt ablaufen.

Allerdings stößt es auch Diskussionen los. Denn nicht jeder installiert sich diese Mod. Zudem erlaubt Capcoms Prügelspiel Crossplay mit der PS4-Version, auf der es gar unmöglich ist, Mods zu nutzen. In solchen Fällen sorgt der Fix für seine ganz eigenen Probleme. Sämtliche Rollbacks sollen so auf den Nutzer ohne Mods abgeladen werden. Gerade gegenüber PS4-Spielern sei das unfair. Ein Problem, das dem Entwickler des Fixes durchaus bewusst ist.

Die Spieler auf Reddit bitten derzeit darum, Crossplay in den Optionen zu deaktivieren, wenn ihr den Fix verwendet. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass ihr Gegner in Street Fighter 5 nach dem Ende eines Matches wegen zu viel Lag blacklisten könnt. Dann werdet ihr nicht wieder gegen diese gematched.

Mehr zum Thema


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen