Telltale - The Walking Dead könnte doch noch fertigentwickelt werden, Proteste aus der Industrie

Telltale arbeitet hinter den Kulissen daran, The Walking Dead: The Final Season nach der Firmenpleite doch noch zu veröffentlichen. Die Branchenprominenz fordert dagegen Abfindungen für die plötzlich gekündigten Mitarbeiter.

von Stefan Köhler,
25.09.2018 17:51 Uhr

Wird The Walking Dead: Final Season doch noch abgeschlossen? Das Telltale-Management versucht noch zu verhandeln.Wird The Walking Dead: Final Season doch noch abgeschlossen? Das Telltale-Management versucht noch zu verhandeln.

Am heutigen Dienstag erscheint das vorerst letzte Kapitel von The Walking Dead: The Final Season mit der Episode 2. Nach der Pleite des Entwicklerstudios Telltale Games sind die Projektverantwortlichen fristlos gekündigt worden. Fans wünschen sich dennoch ein vollwertiges Ende der Walking-Dead-Geschichte und haben nun Grund zur Hoffnung. Denn wie Telltale via Twitter verkündet, versucht man derzeit noch einen Abschluss zu ermöglichen.

Man könne nichts versprechen, die noch ausstehenden Episoden 3 und 4 sollen aber noch in irgendeiner Form erscheinen. Konkreter wird die Nachricht nicht, spekulieren lässt sich aber ein Abtreten der Entwicklungsarbeit an irgendein anderes Studio, dass die letzten beiden Story-Kapitel noch entwickelt und vermarktet. Kostengünstig wäre wohl ein Rückgriff auf ein anderes Medium wie Webcomics, um die Geschichte immerhin noch in irgendeiner Form zu erzählen. Eher unwahrscheinlich ist dagegen, dass man das Telltale-Projektteam zurückholt, das bereits auf die Straße gesetzt wurde.

Mehr nach der Telltale-Pleite: Netflix sucht neuen Partner für Stranger Things

Kritik aus der Industrie

Während einige Fans sofort positiv auf die Hoffnungsbotschaft antworteten, reagieren bekannte Figuren der Videospielindustrie auf die Nachricht mit Kritik. Star-Entwickler Cory Barlog, Entwicklungsleiter von God of War bei Sony, möchte erstmal Abfindungen für die fristlos gekündigten Telltale-Mitarbeiter sehen, die ihr Herzblut in die Walking-Dead-Marke gesteckt haben. Dann könne man über ein Fertigstellen des Projekts sprechen.

Der bekannte Game Designer und Autor Chris Avellone (Planescape: Torment, Divinity: Original Sin 2) äußert Kritik in Form eines kreativen Tweets:

Auch US-Journalisten wie Patrick Klepek und Austin Walker (Waypoint) stimmen mit ein, dass das Management von Telltale Abfindungen für ihre Ex-Mitarbeiter in den Fokus rücken sollten, statt Gedanken an den Abschluss von the Walking Dead zu verschwenden.

Währenddessen sind noch alle Telltale-Spiele in den Online-Stores von Steam und Co. käuflich erwerbbar, darunter auch das in der Schwebe hängende The Walking Dead: The Final Season. 25 Mitarbeiter von den insgesamt rund 250 Ex-Telltale-Mitarbeitern verbleiben aktuell noch in der Firma, um sich um die ordentliche Auflösung von Telltale zu kümmern.

The Walking Dead: Final Season - Trailer & Release-Termin für Episode 2 und die letzen beiden Folgen 1:00 The Walking Dead: Final Season - Trailer & Release-Termin für Episode 2 und die letzen beiden Folgen


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen