Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

The Division 2: Episode 3 angespielt – Lohnt sich 2020 die Rückkehr?

Mit TU7 und Episode 3: Coney Island für Division 2 geht es zurück nach New York. Wir haben die neuen Inhalte schon gespielt und klären, ob Veteranen sich freuen können.

von Christian Just,
11.02.2020 20:30 Uhr

Trailer zu The Division 2 zeigt die neue Location von Episode 3 1:29 Trailer zu The Division 2 zeigt die neue Location von Episode 3

Veteranen von Division 2 haben das Spiel unter Umständen beiseite gelegt - es gab nicht mehr viel zu tun, nachdem man alle Missionen rauf und runter gespielt, alle Spezialisierungen aufgelevelt und sein Gear optimiert hatte.

Zuletzt brachte Episode 2 für Division 2 mit dem Pentagon eine neue Hauptmission, noch im Februar erscheint mit Episode 3: Coney Island und dem dazugehörigen Title Update 7 (TU7) eine weitere. TU7 erscheint am 12. Februar für Besitzer des Year 1 Pass und am 19. Februar für alle Spieler.

Diesmal schickt euch Entwickler Massive zurück nach New York - an den Ort, an dem der Vorgänger spielte und an dem die Dollar-Seuche ihren Ursprung nahm. Hinzu kommt mit der Firewall-Spezialisierung eine neue Endgame-Waffe: ein Flammenwerfer.

Mit dem Flammenwerfer kommt eine neue Spezialisierung in The Division 2 zum Einsatz. Mit dem Flammenwerfer kommt eine neue Spezialisierung in The Division 2 zum Einsatz.

Wir konnten die neuen Inhalte für Division 2 bereits ausführlich spielen und geben alten Hasen eine Einschätzung, ob sich 2020 mit Episode 3 eine Rückkehr in den Loot-Shooter lohnt.

Obgleich wir Spoiler zu den neuen Story-Inhalten vermeiden möchten, kommen wir nicht umhin, Episode 3 zumindest in Grundzügen zu beschreiben. Wer alles lieber selbst erleben möchte, sollte besser nicht weiterlesen. Ihr wurdet gewarnt.

Welche Gebiete sind neu?

Es geht zurück nach New York. Wer jetzt aber an verschneite Hochhausschluchten denkt, liegt zumindest chronologisch leicht daneben. Episode 3 fungiert nur als Prequel - und zwar zum kommenden Division-2-DLC Warlords of New York. Entwickler Massive schickt euch in Episode 3 erstmal nach Coney Island, auf eine abgeschlossene Halbinsel an der New Yorker Küste. Hier jagt ihr in zwei Levels einem alten Bekannten nach - man merkt: Massive beginnt, die Story des Vorgängers mit dem neuen Serienteil zu verbinden.

Seht euch unser ausführliches Vorschau-Video an, um einen Eindruck vom DLC Warlords of New York zu bekommen:

The Division 2: Warlords of New York - Vorschau-Video zum Shooter-Addon 14:07 The Division 2: Warlords of New York - Vorschau-Video zum Shooter-Addon

Epsiode 3 bringt keine Open World: Wer die Hoffnung hatte, sofort in die Open-World-Metropole zurückkehren zu dürfen, wird an dieser Stelle enttäuscht. Mit Coney Island kommt lediglich ein neues Gebiet hinzu, das aus einer vorgelagerten Basis und zwei linearen Missionen besteht. Außerdem gibt es noch zwei neue Special Assignments für Käufer des Year 1 Pass und natürlich für alle Spieler die neue Spezialisierung »Firewall«, doch dazu später mehr.

Warum wir überhaupt nach Coney Island kommen? Die hochtechnisierte Söldnerarmee Black Tusk hat einen Wissenschaftler entführt. Nicht etwa einen x-beliebigen Philosophie-Professor, sondern einen, der bei der Entwicklung von Green Poison, dem Ursprung der Seuchen-Apokalypse, eine entscheidende Rolle gespielt hat.

Wir hechten in die neuen Inhalte, um euch eine erste Einschätzung zu liefern. Wir hechten in die neuen Inhalte, um euch eine erste Einschätzung zu liefern.

Das Setting ist in vielerlei Belangen interessant. Zum einen reicht das Buzzword New York, um uns einen Schauer über den Rücken zu jagen. Zum anderen bewegt sich die Story von Division 2, was ob der Natur dieses Service-Spiels immer wieder ein spannender Moment ist und Vorfreude auf die Zukunft weckt.

Dass es sich wie schon in Episode 2 »nur« um eine Dual-Mission auf einem relativ begrenzten Gebiet handelt, liegt daran, dass es sich lediglich um das Prequel zum großen DLC Warlords of New York handelt, der schon am 3. März 2020 erscheinen soll.

Wir hätten uns in Episode 3 trotzdem eine Spur mehr Freiheit gewünscht, und sei es nur in Form des Division-2-Formats »Expeditionen«, von denen mit Kenly College bislang nur eine im Spiel enthalten ist.

Im Freizeitpark auf Coney Island begeben wir uns auf die Suche nach einem strategisch wertvollen Wissenschaftler. Im Freizeitpark auf Coney Island begeben wir uns auf die Suche nach einem strategisch wertvollen Wissenschaftler.

Wie wird die Story erweitert?

Wir bekommen in Episode 3 einen neuen Story-Twist kredenzt, der einen Ausblick darauf gibt, wo für Division 2 2020 und darüber hinaus die Reise hingeht. Nämlich in eine neue Open World für Division 2 in New York City, konkret Lower Manhattan.

Somit baut Episode 3 viel Spannung auf, da am Ende in bester Cliffhanger-Manier die große Frage im Raum steht, was Jahr 2 denn nun eigentlich an neuen Inhalten bringt. Und wie uns der Feind, der die Menschheit nun abermals bedroht, in Zukunft in Atem halten wird. Wie aufmerksame Beobachter festgestellt haben, wurde der DLC Warlords of New York inzwischen offiziell bestätigt. Hier findet ihr den Story-Trailer zum DLC:

The Division 2: Warlords von New York stimmt im Trailer auf die neue Story ein 2:19 The Division 2: Warlords von New York stimmt im Trailer auf die neue Story ein

Wie spielt sich Episode 3?

Nachdem wir uns in einer kurze Einführungsmission unseren Weg bis zum Bowlingcenter freigeballert haben, richten wir unsere Basis ein und gehen von dort aus die beiden Missionen an, um den Wissenschaftler zu befreien und uns nebenbei von dem ein oder anderen Plot-Twist überraschen zu lassen. Wiedersehen macht Freude: Wir treffen sogar auf alte Bekannte aus dem New York des ersten Teils - konkret eine Fraktion, gegen die wir in Division 1 kämpften.

Zwischen Riesenrad und Geisterbahn rücken wir in Episode 3 gegen die Black Tusk und eine weitere Fraktion vor. Zwischen Riesenrad und Geisterbahn rücken wir in Episode 3 gegen die Black Tusk und eine weitere Fraktion vor.

Die neuen Inhalte präsentieren sich in der gewohnt hohen Qualität von Division 2, sowohl optisch als auch spielerisch macht Coney Island richtig was her. Der Schauplatz ist eine liebevoll ausgearbeitete Spielwelt mit mehr Details, als das Auge zählen kann. Das alles zeigt sich dank toller Beleuchtungseffekte wortwörtlich in sehr gutem Licht.

Allerdings setzt Entwickler Massive zum großen Teil auf bereits bekannte Gameplay-Mechaniken und Gegner, weshalb ihr spielerisch keine wirklichen Neuerungen erwarten solltet, mal abgesehen von der neuen Spezialisierung. Wer aber bisher seinen Spaß hatte, wird wahrscheinlich auch Episode 3 gut finden.

Überarbeitung des Gear-Systems kommt später:
Die Entwickler haben bereits einen Vorgeschmack auf die tiefgreifenden Änderungen am Gear-System von Division 2 gegeben. Insgesamt soll es transparenter und intuitiver vonstatten gehen, seine Ausrüstung zu sortieren und schlechtes von gutem Gear zu unterscheiden. Damit gehen die Entwickler einen der Hauptkritikpunkte von den Spielern an.
Allerdings erscheinen die Änderungen nicht mit Title Update 7, sondern im zeitlichen Umfeld der Erweiterung Warlords of New York.

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.