Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: The Division 2 - Mit 11 Einsteiger-Tipps seid ihr bereit für den Loot-Shooter

Unsere Tipps zu The Division 2 helfen euch, Anfänger-Fehler zu vermeiden.Unsere Tipps zu The Division 2 helfen euch, Anfänger-Fehler zu vermeiden.

Tipp 3: Zerlegt nicht alle Items sofort

Nicht alles, was rostet, ist Schrott: Zu gerne zerlegt oder verkauft man seine unnützen Gegenstände in Loot-Shootern so schnell wie möglich. Schließlich verstopfen sie das Inventar und man will auch schon mal Komponenten für das Crafting mächtigerer Waffen und Items anhäufen.

Aber so nutzlos, wie sie auf den ersten Blick erscheinen, sind die Items gar nicht. Ihr könnt sie den Projekten in Washington DC spenden.

So spendet ihr: Bevor ihr alles zerlegt, begebt euch zum Projekte-Tisch im ersten Stock des Weißen Hauses alias der Operationsbasis. Dort seht ihr alle aktiven Projekte eurer Siedlungen in Washington DC. Diese Projekte benötigen Ressourcen und auch Items wie bestimmte Waffen und Ausrüstungsgegenstände, als Belohnung für den Abschluss winken Erfahrungspunkte und wichtige Waffen-Modifikationen.

Kein Rumrennen nötig: Ihr könnt die von den Siedlungen verlangten Objekte praktischerweise von der Base of Operations aus direkt an alle eure Projekte weiterleiten. Erst, wenn ihr das getan habt, könnt ihr die übrigen Items guten Gewissens zerlegen und verkaufen.

The Division 2: Hier könnt ihr alle eure aktiven Projekte managen.The Division 2: Hier könnt ihr alle eure aktiven Projekte managen.

Tipp 4: Schaltet so schnell wie möglich die Safe-Häuser frei

Die Safe Houses in The Division 2 sind nicht nur sichere Häfen und Respawn-Punkte im Falle des Ablebens, sie enthalten auch die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Sektor. Somit ist es wichtig, sie als erstes freizuschalten, nachdem man einen neuen Distrikt betreten hat.

Eines der wichtigsten Features der Safe-Häuser: Durch Aktivieren des Laptops zeigt euch die Map des Spiels die wichtigsten Locations der Gegend. Darunter auch die Aufenthaltsorte der SHD-Tech-Koffer, zu erkennen am orangefarbenen Division-Phönix-Symbol. Shade Tech ist eine elementare Ressource in The Division 2 - ihr benötigt es, um die in Tipp Numero zwei erwähnten Perks freizuschalten.

Um neben den Safe Houses weitere Schnellreisepunkte zu ergattern, müsst ihr Kontrollpunkte aus den Händen der Feinde befreien. Auch das sollte man möglichst rasch erledigen, wenn man einen neuen Distrikt betritt. Wer nämlich solo ins Gras beißt, muss sonst bisweilen ganz schön weit zurücklaufen. Doof.

Bietet The Division 2 genug Neues? - Video-Vergleich für Vorgänger-Fans und Neueinsteiger 8:20 Bietet The Division 2 genug Neues? - Video-Vergleich für Vorgänger-Fans und Neueinsteiger

Tipp 5: Pflegt die Kontrollpunkte

Checkpoints von den feindlichen Fraktionen zurückerobern bringt nicht nur einmalig Erfahrungspunkte und einen dauerhaften Schnellreisepunkt. Zudem bekommt ihr bei jeder erfolgreichen Befreiung Zutritt zum Versorgungsraum, der massig wertvollen Loot enthält.

Außerdem könnt ihr ab sofort dem jeweiligen Checkpoint-Anführer gefundenes Wasser, Essen und Bauteile spenden. Und zwar jedes Mal, wenn ihr dort vorbeikommt. Das gibt dann einen kleinen XP-Bonus und wenn ihr den entsprechenden Perk bei Coop Dennison im Weißen Haus freigeschaltet habt, auch einen zeitlich begrenzten Sichtbarkeitsbonus für Loot in der Spielwelt. So fällt das Farmen deutlich leichter.

Außerdem könnt ihr zu jedem Kontrollpunkt ein Mal pro Tag zurückkehren, um sämtliche Lootkisten im Versorgungsraum (außer der großen Kiste) erneut öffnen zu dürfen. Somit könnt ihr die befreiten Control Points regelrecht abgrasen, wenn ihr in The Division 2 mal Waffen und Ausrüstung braucht.

The Division 2 - Test-Video zum vorbildlichen Loot-Shooter 9:23 The Division 2 - Test-Video zum vorbildlichen Loot-Shooter

2 von 3

nächste Seite



Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen