Erfolg zahlt sich aus: The Outer Worlds wird 2020 dank DLC größer

Obsidian Entertainment hat nach den Game Awards 2019 angekündigt, im Jahr 2020 neue Inhalte für The Outer Worlds zu veröffentlichen.

von Mathias Dietrich,
14.12.2019 13:54 Uhr

The Outer Worlds hat einen ähnlichen Humor wie Fallout. The Outer Worlds hat einen ähnlichen Humor wie Fallout.

Speedrunner können die Story von The Outer Worlds in 20 Minuten beenden. Doch das wird nicht mehr lange so bleiben: Für 2020 plant der Entwickler DLC, der die Geschichte des Fallout im Weltall erweitern wird. Da der Titel die Erwartungen des Publishers gar übertreffen konnte, waren Zusatzinhalte nur eine Frage der Zeit.

Die Ankündigung machte das Studio im offiziellen Forum, nachdem sie auf den Game Awards 2019 für die beste Erzählung, die beste Performance, das beste RPG und als Game of the Year nominiert wurden. Details zu der kommenden Erweiterung gibt es bisher jedoch noch nicht.

Gewonnen hat The Outer Worlds letzten Endes keinen der genannten Game Awards. Als bestes Spiel des Jahres wurde Sekiro gewählt. Bei der besten Erzählung und dem besten RPG verlor es gegen Disco Elysium und bei der Performance wurde es von Death Stranding geschlagen.

Was könnte im DLC stecken?

Hinweise auf neue Inhalte könnt ihr schon länger im Spiel finden. So gibt es eine Reihe von Planeten im Halycon-System, die ihr noch nicht besuchen könnt, obwohl es auf ihnen Leben gibt. Gut möglich, dass euch der DLC 2020 auf einen dieser Himmelskörper führen wird.

The Outer Worlds wurde von Obsidian Entertainment entwickelt, die zuvor bereits an Fallout werkelten. Im Test gaben wir dem Spiel ganze 82 Punkte. Unter anderem überzeugten uns das SciFi-Feeling und die Auswirkungen unserer Entscheidungen. Weniger positiv hingegen waren Elemente wie eine leblose Spielwelt und der geringe Schwierigkeitsgrad.

Wer 2020 mehr Rollenspiele sucht, der kann einen Blick in unsere Liste der besten für 2020 angekündigten RPGs werfen. Wer sich hingegen für die Ursprünge des Genres interessiert, kann einen Blick in unseren Plus-Artikel zu den Gemeinsamkeiten zwischen Pen-&-Paper-RPGs sowie PC-Rollenspielen werfen.

zu den Kommentaren (75)

Kommentare(75)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen