GameStars 2019

Begleiter-Sterben in The Outer Worlds: Bug um Leiter des Todes behoben

In The Outer Worlds starben eure unsterblichen Begleiter manchmal. Der Entwickler hat jetzt erklärt, wie das passieren konnte.

von Mathias Dietrich,
16.12.2019 11:40 Uhr

In The Outer Worlds führt ihr viele Gespräche. Die konnten für andere Charaktere gar tödlich sein. In The Outer Worlds führt ihr viele Gespräche. Die konnten für andere Charaktere gar tödlich sein.

Moderne Spiele können mit beeindruckender Grafik aufwarten und auch die Physik ist heutzutage ein Hingucker. Doch Leitern, die gerne mal etwas fummelig sind, können immer noch für Probleme sorgen. Die waren die Ursache für einen sehr mysteriösen Fehler in The Outer Worlds, an dem gar unverwundbare Begleiter sterben konnten.

Der Leiter der Q&A-Abteilung von Entwickler Obsidian hat in einer langen Tweet-Reihe die Gründe hinter dem kuriosen Bug erklärt. Das verdeutlicht zudem, wie schwer das Beheben von Fehlern in Videospielen sein kann.

Das tötete die Companions

Der Bug: Das Spiel behauptet, dass eine Quest fehlgeschlagen sei. Als Grund nennt es einen toten Begleiter. Doch eigentlich sind eure Kameraden im Spiel unsterblich. Eine fehlgeschlagene Quest wegen eines toten Begleiters sollte also - abgesehen vom besonders schweren SuperNova-Modus - unmöglich sein.

Das Mysterium: Wenn die Gesundheit eines NPCs auf Null fällt, wartet das Spiel, bis ein Kampf beendet ist. Ist der NPC gerade in eurer Party, wird er wiederbelebt. Wirklich sterben können die computergesteuerten Charaktere also nur, wenn sie euch gerade nicht begleiten. Im Falle eurer Companions kann das nur auf eurem Raumschiff passieren und die einzige Möglichkeit auf diesem Schaden zu nehmen sind Stürze. Allerdings ist kein Fall im Schiff hoch genug, um daran zu sterben.

Die Lösung: NPCs in The Outer World können keine neue Aktion mehr beginnen, sobald der Spieler ein Gespräch gestartet hat. Eine Leiter zu benutzen, zählt als eine Interaktion. Sie zu verlassen als eine weitere. Beginnt ihr also ein Gespräch, während ein NPC auf einer Leiter ist, klettert der immer weiter in die Höhe, bis ihr das Gespräch beendet. Danach kann er hoch genug sein, um an dem darauf folgenden Sturz zu sterben.

Mt der am 12. Dezember veröffentlichten Version 1.2 gehört das Problem der Vergangenheit an. 2020 soll das Spiel per DLC erweitert werden - dass mehr zu The Outer Worlds kommt war zu erwarten, da der Titel die Erwartungen des Publishers gar übertreffen konnte.

Wer mehr über die Bugsuche in Videospielen erfahren will, für den ist unser Plus-Video zum Traumjob Spieletester etwas. Hier unterhalten sich einige Mitarbeiter von Black Forest Games über den Beruf und erklären, wir anstrengend die Suche nach Fehlern sein kann.

Deutsche Entwickler über den Traumjob Spieletester - »Die Fehlersuche nervt« PLUS 16:23 Deutsche Entwickler über den Traumjob Spieletester - »Die Fehlersuche nervt«

Mehr zu The Outer Worlds:


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen