The Witcher: Erste Heldin für Netflix-Prequel gecastet, alle Infos zur Story

Blood Origin wird nicht nur ein Prequel zu The Witcher, sondern erzählt ebenso die Geschichte des ersten Hexers. Wir liefern euch alle Infos zu Cast, der Story, dem Release und mehr.

von Vali Aschenbrenner,
26.01.2021 16:25 Uhr

The Witcher wird auf Netflix nicht nur mit einer Staffel 2 fortgesetzt: Neben dem Animationsfilm Nightmare of the Wolf gibt es das Serien-Prequel Blood Origin. The Witcher wird auf Netflix nicht nur mit einer Staffel 2 fortgesetzt: Neben dem Animationsfilm Nightmare of the Wolf gibt es das Serien-Prequel Blood Origin.

Mit Blood Origin erzählt Netflix die Vorgeschichte zu The Witcher mit Henry Cavill und zeigt außerdem, wie die ersten Hexer erschaffen wurden. Jetzt wurde mit der Schauspielerin Jodie Turner-Smith (Queen & Slim, Nightflyers) die erste Heldin der neuen TV-Serie gecastet. Höchste Zeit also, für euch alle Infos zu Blood Origin zu sammeln.

Blood Origin: Alle Infos zum Witcher-Prequel

Release: Wann startet Blood Origin?

Aktuell hat die Netflix-Serie Blood Origin noch keinen offiziellen Release-Termin. Die Dreharbeiten des Prequels zu The Witcher sollen aber zwischen Mai und Dezember 2021 stattfinden, was eine Veröffentlichung von Blood Origin im Sommer 2022 ermöglichen würde.

Plattform: Wo läuft Blood Origin?

Wie schon The Witcher mit Henry Cavill wird Blood Origin von Netflix produziert. Damit landet die TV-Serie exklusiv bei diesem Streaming-Dienst, ein Release auf konkurrierenden Plattformen wie Amazon Prime, Disney Plus oder AppleTV+ ist nicht geplant.

Story: Darum geht's in Blood Origin

Blood Origin ist circa 1.200 Jahre vor den Geschehnissen der Romane Andrzej Sapkowski beziehungsweise der TV-Serie The Witcher angesiedelt. Konkret soll es um die Erschaffung der ersten Hexer gehen, für die nach der sogenannten Sphärenkonjunktion Notwendigkeit bestand.

Die berüchtigte Sphärenkonjunktion schuf nämlich jene ausladende Welt, welche Fans von The Witcher aus den Büchern, Videospielen und der TV-Serie kennen: Die ursprünglich voneinander getrennten Welten der Menschen, Elfen und anderen Rassen wurden durch sie miteinander vereint.

Doch nicht nur Magie, sondern auch Monster oder anderweitige Kreaturen landeten so in der Heimat der Menschen, was die Hexer notwendig machte: Kinder, die mithilfe grausamer Experimente und Rituale zu übermenschlichen Mutanten und Monsterjägern geformt wurden.

Die Geschichte der ersten Hexer wurde bisher in sämtlichen Witcher-Medien nur angerissen oder beiläufig, aber nie detailliert erzählt. Das möchte nun Netflix mit Blood Origin ändern.

Geralt von Riva gehört zu den berühmtesten und berüchtigsten Hexern seiner Welt. Der "Weiße Wolf" war aber natürlich bei Weitem nicht der Erste seiner Zunft. Geralt von Riva gehört zu den berühmtesten und berüchtigsten Hexern seiner Welt. Der "Weiße Wolf" war aber natürlich bei Weitem nicht der Erste seiner Zunft.

Cast: Diese Schauspieler treten auf

Zum aktuellen Zeitpunkt ist lediglich ein Darsteller von Blood Origin bekannt: Die Schauspielerin Jodie Turner-Smith (Queen & Slim, Nightflyers) wurde laut Entertainment Weekly für die Rolle von Eile »die Lerche« Lithe gecastet: Eine Elitekriegerin mit der Stimme einer Göttin, die ihren Clan und ihre Position als Leibwächterin der Königin verlässt, um eine umherziehende Musikerin zu werden.

Allerdings kommt es zu einem Vorfall (möglicherweise die Sphärenkonjunktion?) weswegen sich Eile dazu gezwungen sieht, abermals zum Schwert zu greifen, um auf Rache zu sinnen und möglicherweise irgendwann Erlösung zu finden.

Neben Eile soll eine Figur namens Prinzessin Merwyn im Mittelpunkt von Blood Origin stehen und außerdem natürlich der »erste Hexer«. Über die beiden Figuren sowie den Rest des Casts gibt es derzeit aber keine weiteren Informationen.

Jodie Turner-Smith in der TV-Serie The Last Ship - Bildquelle: TNT Jodie Turner-Smith in der TV-Serie The Last Ship - Bildquelle: TNT

Übrigens: Viele Fans würden sich ja Jason Momoa (Game of Thrones, Aquaman) in der Rolle des ersten Hexers von Blood Origin wünschen. Dazu passt, dass Momoa potentielle Gerüchte mit einem Beitrag auf Instagram anfeuerte.

Allerdings ist momentan schlichtweg nicht bekannt, ob Momoa tatsächlich bei Blood Origin involviert ist oder er für die Rolle überhaupt in Erwägung gezogen wird. Unabhängig davon würde Jason Momoa allemal in die Rolle eines miesepetrigen Monsterjäger passen - Daumen drücken!

Link zum Twitter-Inhalt

Hinter den Kulissen: Wer ist verantwortlich?

Für Blood Origin ist abermals Lauren S. Hissrich hinter den Kulissen verantwortlich, die bereits The Witcher mit Henry Cavill auf Netflix brachte. Dabei arbeitet Hissrich mit Declan De Barra zusammen, der bei der Hauptserie ebenfalls als Autor involviert ist.

Trailer: Gibt es erstes Material zur TV-Serie?

Nein, aktuell gibt es keinen Trailer zu Blood Origin. Immerhin haben die Dreharbeiten der TV-Serie noch nicht einmal begonnen. Die sind für Mai 2021 angesetzt, mit ersten Bildern zum Witcher-Prequel sollten Fans erst ab diesem Zeitpunkt rechnen.

Was passiert sonst im Universum von The Witcher?

The Witcher: Staffel 2 und was sonst die Zukunft bringt

Aktuell befindet sich Staffel 2 der Netflix-Serie The Witcher in Entwicklung. Alle Infos zu der neuen Season mit Henry Cavill als Hexer Geralt von Riva haben wir bereits für euch zusammengefasst. Insgesamt ist die Hauptgeschichte auf sieben Staffel ausgelegt. Ob die tatsächlich allesamt so umgesetzt werden, muss sich aber noch zeigen.

The Witcher - Was Netflix mit Season 2 alles anders macht 13:38 The Witcher - Was Netflix mit Season 2 alles anders macht

Animationsfilm: Nightmare of the Wolf

In Staffel 2 von The Witcher tritt erstmals Geralts Mentor Vesemir (dargestellt von Kim Bodnia) auf. Der alte Hexer bekommt dabei sogar seinen persönlichen Anime-Kurzfilm mit dem Titel Nightmare of the Wolf spendiert. Wann genau der Hexer-Film auf Netflix startet, ist derzeit nicht bekannt.

Nightmare of the Wolf: Logo und Release-Zeitraum des Witcher-Films enthüllt   133     7

Mehr zum Thema

Nightmare of the Wolf: Logo und Release-Zeitraum des Witcher-Films enthüllt

Neues Witcher-Spiel von CD Projekt Red

Mit The Witcher 3: Wild Hunt wurde zwar die Geschichte von Geralt beendet, CD Projekt Red hat aber nicht mit dem Hexer-Universum abgeschlossen: Das Studio gab bekannt, sich nach Cyberpunk 2077 der Entwicklung eines vierten Witcher-Spiels zu widmen.

Wie realistisch ist ein The Witcher 4? Das sagen die Entwickler   99     6

Mehr zum Thema

Wie realistisch ist ein The Witcher 4? Das sagen die Entwickler

Ob es sich bei dem Projekt tatsächlich um ein The Witcher 4 handelt, ist momentan nicht bekannt. Falls ihr euch aber schon jetzt für CDPRs nächsten Streich interessiert, haben wir bereits die Lage genauer unter die Lupe genommen und beleuchtet, warum sich ein The Witcher 4 bitte nicht Geralt von Riva widmen sollte.

zu den Kommentaren (36)

Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.