The Witcher Staffel 3: Wie geht es mit der Netflix-Serie weiter?

Die Netflix-Serie The Witcher erhält eine dritte Staffel. Wir liefern euch in der Übersicht alle Infos, die bisher dazu bekannt sind.

Nachdem die zweite Staffel zu The Witcher auf Netflix gestartet ist, stellt sich natürlich die Frage: Wie geht es denn in Zukunft weiter mit Henry Cavills Darstellung als Hexer Geralt? Die gute Nachricht ist, dass es definitiv eine Staffel 3 geben wird und die Romane von Andrzej Sapkowski weiter verfilmt werden.

In diesem Artikel liefern wir euch eine Übersicht darüber, welche Infos bisher schon zur dritten Staffel von The Witcher bekannt sind. Eine kleine Spoiler-Warnung müssen wir aber aussprechen, denn mittlerweile wurde eine offizielle Plot-Zusammenfassung zu Season 3 der Netflix-Serie veröffentlicht. Und die verrät schon einmal, wohin die Reise um Geralt, Yennefer und Ciri geht.

Letztes Update: 26. September 2022
Neu: Netflix kündigt Staffel 3 für Sommer 2023 an

Falls ihr euch dafür interessiert, was wir von der zweiten Staffel The Witcher halten, lest ihr alles Wissenswerte dazu in unserer Kritik:

Unsere Serien-Kritik zu Staffel 2 - ohne Spoiler   226     17

The Witcher

Unsere Serien-Kritik zu Staffel 2 - ohne Spoiler

Alles Infos zu The Witcher - Staffel 3

Wann startet Staffel 3?

Staffel 3 von The Witcher hat noch keinen konkreten Starttermin, soll aber im Sommer 2023 auf Netflix starten. Das hat der Streamingdienst bereits offiziell auf Twitter mitgeteilt und dazu ein erstes Poster veröffentlicht. Die Dreharbeiten starteten bereits am 4. April 2022.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Witcher-Prequel als Ersatz: Fans des Hexer-Universums müssen 2022 aber nicht leer ausgehen. Am 25. Dezember soll die Spin-off-Serie Blood Origin erscheinen. Einen ersten Trailer zur Vorgeschichte zu The Witcher könnt ihr euch wie folgt ansehen:

Blood Origin - Erster Trailer zum Witcher-Prequel zeigt den Kampf der Elfen 0:57 Blood Origin - Erster Trailer zum Witcher-Prequel zeigt den Kampf der Elfen

Staffel und Episoden: Wie lang wird Staffel 3?

Dazu gibt es ebenfalls noch keine offiziellen Infos. Da jedoch sowohl Staffel 1 als auch Staffel 2 jeweils acht Episoden umfassen, wird vermutlich auch die dritte Staffel eine ähnliche Länge erzielen.

Story: Was wird in Staffel 3 erzählt?

Nachdem sich Staffel 1 vorrangig dem Kurzgeschichtenband Der Letzte Wunsch widmete und Staffel 2 dem Roman Das Erbe der Elfen, wird in Staffel 3 ein weiteres Buch in den Mittelpunkt rücken. Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich bestätigte in einem Interview mit techradar, dass sich die dritte Staffel am zweiten Roman der Geralt-Saga Die Zeit der Verachtung orientieren wird.

Geralt, Yennefer und Ciri: In dem Roman lernen sich Yennefer und Geralt noch näher kennen und Ciri landet nach einer Fluchtaktion in einer Wüste Nilfgaards und begegnet dort einem Einhorn. Während Ciri somit abseits von Geralt und Yennefer eigene Probleme hat, landen der Hexer und die Zauberin inmitten einer kämpferischen und blutigen Auseinandersetzung.

Erste offizielle Plot-Infos: Am 4. April 2022 wurde eine erste Inhaltzusammenfassung zu Staffel 3 von The Witcher auf Twitter geteilt. Die verrät die folgenden Infos zur Story der neuen Episoden:

Während Monarchen, Magier und Bestien des Kontinents um sie ringen, tauchen Geralt und Ciri von Cintra fest entschlossen unter, die wiedervereinte Familie vor denen zu schützen, die sie zu zerstören drohen. Yennefer, der Ciris magische Ausbildung anvertraut wurde, führt sie zur geschützten Festung Aretuza. Dort hofft sie, mehr über die ungenutzten Kräfte des Mädchens herauszufinden. Stattdessen findet sie sich jedoch in einem Schlachtfeld aus politischer Korruption, dunkler Magie und Verrat wieder. Sie müssen alles aufs Spiel setzen, um sich dagegen zu wehren oder riskieren, einander für immer zu verlieren.

Wer ist für Staffel 3 verantwortlich?

Für Staffel 3 von The Witcher ist erneut Lauren S. Hissrich verantwortlich, die bereits als Showrunnerin für die beiden ersten Staffeln tätig war. Auch beim kommenden Prequel Blood Origins übernimmt sie hinter den Kulissen die Verantwortung.

Wer hingegen Regie führt, ist noch unklar. Laut Hissrich habe das Autorenteam erst vor kurzem die Arbeit an den Skripten fertiggestellt. Demnächst wird es darum gehen, Regisseure zu finden und auch die Schauspieler wieder an Bord zu holen. Vermutlich passiert das in den ersten Monaten von 2022.

Mehr zu den Hintergründen der Netflix-Serie erfahrt ihr in unserer ausführlichen Video-Review:

Wie gut ist The Witcher Season 2? (Spoilerfreie Kritik) 25:21 Wie gut ist The Witcher Season 2? (Spoilerfreie Kritik)

Cast: Welche Schauspieler sind in Staffel 3 dabei?

Auch hier gilt: Offiziell ist noch gar nichts, aber natürlich werden einige Rollen fortgesetzt. Dazu gehören mit hoher Wahrscheinlichkeit die folgenden Schauspieler und ihre Charaktere:

  • Henry Cavill als Geralt von Riva
  • Freya Allan als Ciri
  • Anya Chalotra als Yennefer von Vengerberg
  • Joey Batey als Jaskier/Rittersporn
  • Anna Shaffer als Triss Merigold
  • Robbie Amell (Resident Evil: Welcome to Raccoon City) als Gallatin - Anführer der Scoia'tael-Armee, die an der Seite von Nilfgaard gegen die nördlichen Königreiche kämpft.
  • Meng'er Zhang (Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings) als Milva - eine Bogenschützin, die als Kind von den Dryaden adoptiert wurde und sich an ihrer Seite gegen die Jäger von Dryaden zur Wehr setzt.
  • Hugh Skinner (Fleabag) als Prinz Radovid - der jüngere Bruder von König Vizimier, der sich als Charmeur und Partyhengst einen Namen macht. Dennoch ein gefährlicher und intelligenter Widersacher, den niemand unterschätzen sollte.
  • Christelle Elwin als Mistle - Mitglied der Straßenbande die Ratten, die eine komplizierte Beziehung zu Ciri entwickelt.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Welche weiteren Schauspieler und Charaktere darüber hinaus auftreten werden, bleibt abzuwarten.

Plattform: Wo wird Staffel 3 erscheinen?

Exklusiv bei Netflix: Auch die dritte Staffel von The Witcher wird von Netflix produziert und wird damit exklusiv nur auf dieser Plattform verfügbar sein. Henry Cavills Geralt wird somit nicht bei anderen Streaminganbietern, wie zum Beispiel Amazon Prime oder Disney Plus, zu sehen sein.

Was ist noch für The Witcher bei Netflix geplant?

Sieben Staffeln geplant: Die dritte Staffel von The Witcher muss noch lange nicht das Ende von Geralts Serienabenteuer sein. Gemäß Showrunnerin Lauren S. Hissrich ist die Geschichte auf sieben Staffeln und mehr ausgelegt. Ob es dazu jedoch kommt, bleibt natürlich noch abzuwarten - immerhin sind für den Streaming-Dienst vor allem die Zuschauerzahlen relevant.

The Witcher - Blood Origin: Bereits 2022 wird mit Blood Origin eine Prequel-Serie zu The Witcher erscheinen. Diese befasst sich näher damit, wie die ersten Hexer erschaffen wurden und spielt circa 1.200 Jahre vor den Ereignissen der Romane. Alle Infos und einen Trailer zur Vorgeschichte findet ihr in unserer Übersicht:

Alle Infos zum Netflix-Prequel Blood Origin   90     17

The Witcher

Alle Infos zum Netflix-Prequel Blood Origin

The Witcher - Nightmare of the Wolf: Seit dem 23. August 2021 gibt es auf Netflix den Anime Nightmare of the Wolf zu sehen, der die frühen Jahre von Geralts Mentor Vesemir zeigt. Ob der Kurzfilm gelungen ist, verraten wir euch in unserer Kritik.

Weiterer Anime in Arbeit: Im Rahmen von Netflixs Fan-Event Tudum kündigte der Streaming-Service einen weiteren Anime an. Allerdings gibt es dazu noch absolut gar keine Details. Es ist demnach unklar, ob Vesemirs weiteres Leben forterzählt oder sich einem anderen Fokusthema gewidmet wird.

Nightmare of the Wolf: Neuer Trailer zum Witcher-Film um Vesemir 2:16 Nightmare of the Wolf: Neuer Trailer zum Witcher-Film um Vesemir

Familiefreundliche Serie: Das Witcher-Universum ist gewiss nicht zimperlich in seiner Darstellung und damit nicht gerade tauglich für nette Familienabende. Das will Netflix aber in Zukunft ändern. Lauren S. Hissrich bestätigte während des Tudum-Events, dass eine Kinderserie zu The Witcher in Arbeit ist. Auch hierzu gibt es bislang noch keine Details.

Die vielen Ankündigungen zeigen, dass sich Fans zumindest in nächster Zeit auf keine allzu lange Durststrecke bezüglich neuer Witcher-Inhalte auf Netflix einstellen müssen. Bei den Videospielen ist die Lage hingegen eine andere: Hier gibt es noch keine Neuigkeiten, obwohl bei CD Projekt derzeit an einem neuen Witcher-Projekt gearbeitet wird.

zu den Kommentaren (125)

Kommentare(125)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.