Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Torment: Von Planescape zu Numenera - Zum Nachfolger gequält

Wie das (vielleicht) beste Rollenspiel aller Zeiten entstand - und einen Nachfolger bekam.

von Michael Graf, Heinrich Lenhardt,
17.02.2016 08:00 Uhr

Auf der Packung von Planescape: Torment ist das blaue Gesicht von Produzent Guido Henkel zu sehen, der stundenlang von einem Hollywood-Maskenbildner hergerichtet wurde.Auf der Packung von Planescape: Torment ist das blaue Gesicht von Produzent Guido Henkel zu sehen, der stundenlang von einem Hollywood-Maskenbildner hergerichtet wurde.

Für viele Spieler ist Dungeons & Dragons gleichbedeutend mit den Forgotten Realms (dt.: Vergessene Reiche), einem klassischen Fantasy-Szenario mittelalterlicher Prägung voller Menschen, Zwerge, Elfen und natürlich Drachen. Mit dieser Kampagnenwelt beschäftigen sich auch die ersten offiziellen Computerspiel-Adaptionen wie Pool of Radiance, die in den späten Achtzigerjahren über die Monitore flimmern. Das wirkt alles vertraut, verständlich und erfordert keine große Umschulung, wenn man mit »Der Herr der Ringe« und The Bard's Tale aufgewachsen ist.

Dabei gibt es noch ganz andere Spielszenarien in der D&D-Familie, die von den Software-Lizenznehmern seltener aufgegriffen werden. Was der Bauer respektive Spieler nicht kennt, das frisst er nicht, so das Marketing-Kalkül - also lieber leicht zugängliche High Fantasy statt seltsame, neue Welten. Als Interplay 1994 ein D&D-Lizenzpaket erwirbt, stürzt man sich folgerichtig erst einmal auf die Vergessenen Reiche, sowohl beim missratenen 3D-Experiment Descent to Undermountain als auch einer erheblich erfolgreicheren Produktion namens Baldur's Gate. Aber dann wagt man ihn eben doch, den Abstecher in die abgedrehteste aller Welten des D&D-Multiversums - wie konnte das bei einem großen, börsennotierten Publisher passieren?

Plus-Report: Der Aufstieg von Interplay

Torment: Tides of Numenera - Preview-Video zum geistigen Planescape-Nachfolger 6:55 Torment: Tides of Numenera - Preview-Video zum geistigen Planescape-Nachfolger

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen