Total War: Rome 2 - Wüstenkönigreiche: DLC mit vier neuen Fraktionen angekündigt

Nächsten Monat erhält Total War Rome 2 eine neue Erweiterung. »Wüstenkönigreiche« fügt unter anderem vier neue Fraktionen hinzu.

von Elena Schulz,
21.02.2018 11:25 Uhr

Total War: Rome 2 erhält zum fünften Geburtstag einen neuen DLC.Total War: Rome 2 erhält zum fünften Geburtstag einen neuen DLC.

Obwohl Total War: Rome 2 dieses Jahr schon fünf wird, haben Creative Assembly und Sega den DLC »Desert Kingdoms« für den Strategietitel angekündigt. Das Kultur-Paket ist ab dem 8. März verfügbar und bringt vier neue Fraktionen ins Spiel.

Spielbar werden die Königreiche Kusch, Saba, Nabatäa und Numidien. Alle vier sind afrikanischen, arabischen oder eben numidischen Ursprungs. Durch die harschen Klimabedingungen soll es sich um zähe Kriegervölker handeln, die den Wüstensand zu ihrem Vorteil nutzen können.

Total Wars Rekordjahr: 2018 schreibt endlich wieder Geschichte!

Trotz ihrer ähnlichen Kultur verfügen die Völker aber über unterschiedliche Einheiten mit ihren eigenen militärischen Stärken, eigene Gebäudeketten und Technologiebäume. Alle Wüstenvölker erhalten außerdem einen Moralbonus in Wüstengefechten und ein Bonuseinkommen aus der Landwirtschaft. Durch strikte Traditionen gibt es dafür eine Strafe auf die Forschungsrate.

Ausführliche Beschreibungen zu den einzelnen Fraktionen lassen sich bei Steam nachlesen. Das Paket wird rund 9 Euro kosten und ist aktuell mit 10 Prozent Rabatt für knapp über 8 Euro zu haben.

Total War: Rome 2 - Ankündigungstrailer zur Erweiterung »Wüstenkönigreiche« 1:21 Total War: Rome 2 - Ankündigungstrailer zur Erweiterung »Wüstenkönigreiche«

Weibliche Anführer

Unabhängig vom DLC setzt Total War: Rome 2 auf mehr Frauenpower. Ab jetzt sind Kleopatra und Teuta als Fraktionsanführer und Generale spielbar. Alle Kampagnen und Fraktionen verfügen nun über wichtige weibliche Charaktere. Dabei können die Frauen in manchen Kulturen wie der römischen oder griechischen nur wichtige soziale oder politische Rollen einnehmen, in anderen aber Seite an Seite mit den Männern kämpfen.

Es gibt auch spezielle Events, sogenannte »Dilemmas«, die die Probleme aufzeigen mit denen mächtige Frauen damals konfrontiert waren. Ihnen standen oft Vorurteile oder Traditionen im Weg. Fraktionsanführer unterschiedlichen Geschlechts können außerdem heiraten, um ein diplomatisches Bündnis einzugehen.

Total War: Rome 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen