Valorant zwischen Hype & Ablehnung: Woher kommen die Unterschiede?

Die Beta zu Valorant ist gestartet und begeistert viele Zuschauer auf Twitch. Innerhalb der GameStar-Community gibt es allerdings nur wenig Interesse und Euphorie - was muss sich ändern?

von Marylin Marx,
08.04.2020 11:11 Uhr

Valorant kann euch aktuell nicht überzeugen. Daran liegt's. Valorant kann euch aktuell nicht überzeugen. Daran liegt's.

Update vom 08.04, 10:30 Uhr
Wir haben den Artikel um einen Vergleich mit dem Umfrageergebnis der Kollegen von MeinMMO ergänzt.

Seit dem 7. April können wir Riots neuen Helden-Shooter Valorant in der ersten Beta-Phase selber spielen. Aktuell gibt es etwa 1,5 Million Twitch-Zuschauer, die Streamern bei ihren Partien zuschauen und hoffen, über Twitch-Drops selbst an eine Beta-Einladung zu kommen.

Auch Kollege Phil ist sich sicher, dass Valorant ein Erfolg wird. Warum, lest ihr seinem Beta-Fazit:

Meinung: Valorant wird DER nächste große Multiplayer-Shooter   380     3

Mehr zum Thema

Meinung: Valorant wird DER nächste große Multiplayer-Shooter

Während also ein generelles Interesse an Riots neuem Spiel herrscht, lässt Valorant die GameStar-Community eher kalt. Pünktlich zum Beta-Start haben wir heute morgen eine Umfrage gestartet, ob ihr Interesse an der Beta habt, oder ob euch der neue Hype eher kalt lässt. Hier ist das Ergebnis:

Teilnehmer: 1290 Teilnehmer: 1290

Trotz relativ weniger Stimmen ist die Tendenz doch recht deutlich: Über 80% von euch haben kein Interesse an der Beta. Woran liegt das? Bei den wenigsten liegt es daran, dass es etwas aufwändiger ist, an einen Beta-Zugang heranzukommen.

Auf der Suche nach dem gewissen Etwas

Valorant hat ein wenig von allem, was einen erfolgreichen kompetitiven Shooter ausmacht: Das Spielprinzip von CS:GO, die Helden von Overwatch und das taktische Vorgehen von Rainbow Six: Siege. Doch was genau macht Valorant einzigartig?

Genau diese Frage stellt sich auch unsere Community vermehrt in den Kommentaren und findet bisher noch keine direkte Antwort. Nilsemann schreibt dazu:

"Ich finde Valorant sieht langweilig und austauschbar aus. Meiner Einschätzung nach wird das nicht DER neue Shooter, sondern nur ein weiterer, von dem in ein paar Monaten niemand mehr sprechen wird."

Auch stellt sich die Frage, warum man einen der bereits etablierten Shooter für Valorant verlassen sollte. Jadekristall schreibt:

"Bin ehrlich gesagt nicht überzeugt. Wird mich aktuell nicht von Overwatch wegbringen."

Unser Chefredakteur Heiko ist ebenfalls der Meinung, dass Valorant aktuell noch etwas Entscheidendes fehlt:

Warum der Beta etwas Entscheidendes fehlt   154     7

Mehr zum Thema

Warum der Beta etwas Entscheidendes fehlt

Lieber Nische als breite Masse

Schauen wir uns die Grafik und das Spielprinzip von Valorant an, wird schnell klar, dass Riot es nicht auf eine Nischen-Community abgesehen hat. Der Shooter der League-of-Legends-Macher soll möglichst viele Spieler begeistern und mit dem Easy-To-Learn-Hard-To-Master-Prinzip überzeugen.

Hinzu kommen geringe Systemanforderungen und eine damit verbundene einfachere Comic-Grafik. Dieses Mega-Paket mit allen möglichen Features lässt euch eher skeptisch werden, statt vor Freude in die Luft zu springen. Leser hunter7j fasst zusammen:

"Ich kapiere die Taktik hinter dem Spiel nicht ganz. Auf der einen Seite will man die ganzen Casual-Shooter-Spieler von Fortnite und Overwatch ansprechen, aber auf der anderen Seite setzt man auf absolutes Hardcore-Skill-Gameplay. Das passt für mich nicht so recht zusammen."

Was euch fehlt ist eine klare Richtung, in die Valorant gehen will, wie es beispielsweise ein Escape from Tarkov oder ein Call of Duty: Modern Warfare machen. Innerhalb der Beta wird sich zeigen, ob Valorant den Spagat trotzdem schafft und einige von euch doch noch zum Ausprobieren überreden kann.

Gegenbeispiel: MeinMMO-Community

Die Kollegen von MeinMMO starteten gestern zeitgleich die gleiche Umfrage zur Valorant-Beta und können bisher einen komplett anderen Ausgang verzeichnen. Dort warten fast die Hälfte aller Umfrageteilnehmer schon ewig auf einen solchen Shooter und weitere 20 Prozent wollen Valorant zumindest einmal ausprobieren.

Disclaimer: Während wir unsere Umfrage präsent auf der Startseite laufen ließen, hat MeinMMO ihre Umfrage in einen Artikel eingebunden. Während also bei GameStar alle Community-Mitglieder abstimmen konnten, stimmten bei MeinMMO nur diejenigen ab, die auf den Artikel klickten (über die Startseite oder über Google) und somit bereits ein gewisses Grundinteresse an Valorant haben. Das könnte zu dem sehr unterschiedlichen Ergebnis geführt haben.

Valorant trifft also nicht überall auf Skepsis und kann in einigen Communities durchaus viele Fans des Genres begeistern. Bisher befindet sich Riots neuer Heldenshooter lediglich in der geschlossenen Beta, es kann sich also noch einiges ändern. Ob sich die Euphorie halten kann und ob sich einige Skeptiker unter euch doch einmal in den neuen Shooter wagen, wird die Zeit zeigen.

Wer Valorant jetzt schon ausprobieren möchte findet hier alle Infos zur Beta.

zu den Kommentaren (90)

Kommentare(90)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen