Warframe: Fortuna - Addon mit Open-World auf der Venus veröffentlicht

Digital Extremes veröffentlichte gestern abend das neue große Open-World-Addon für Warframe. In Fortuna verschlägt es euch auf die Venus, wo ihr einer Widerstandsgruppe zu alter Größe verhelft.

von Mathias Dietrich,
09.11.2018 11:36 Uhr

Spieler von Warframe können jetzt nach Fortuna und von da aus in die neue offene Welt Orb Vallis.Spieler von Warframe können jetzt nach Fortuna und von da aus in die neue offene Welt Orb Vallis.

Seit dem 8. November könnt ihr das lang erwartete Open-World-Addon Fortuna für Warframe herunterladen und die offene Welt »Orb Vallis« auf der Venus erkunden. Hier verhelft ihr den in der Untergrundstadt Fortuna inhaftierten Solaris, sich gegen den Widersacher Nef Anyo zu erheben.

Unsere Preview zu Warframe: Fortuna - Space Ninjas on Ice

Neben dem neuen Warframe Garuda könnt ihr auch neue Waffen - einige davon modular zusammengebaut -, Mods, ein Hoverboard und diverse kosmetische Items verdienen. Nebenbei helft ihr Eudico, der ehemaligen Anführerin einer mittlerweile untergegangen Gruppe von Widerstandskämpfern, die Rebellion erneut zu starten.

Wie komme ich in die neue offene Welt?

Um mit dem Addon und den neuen Inhalten anzufangen, müsst ihr den Planeten Venus freigeschaltet haben. Der folgt direkt nach Abschluss der Erde, auf der es auch die erste offenen Welt - die Ebenen von Eidolon - gibt. Nachdem ihr auf der Venus die zwei Missionen »E Gate« und »Unda« abgeschlossen habt, könnt ihr nach Fortuna reisen und von da aus nach »Orb Vallis«.

Sämtliche Neuerungen, die ihr in der neuen Open World finden könnt, fassen die Entwickler in den den Patchnotes zusammen. Digital Extremes zufolge umfassen die ganze 20 Seiten. Nachgezählt haben wir das nicht. Wir können allerdings bestätigen, dass sie sehr lang sind und die neuen Inhalte von Warframe: Fortuna ausführlich beschreiben. So könnt ihr dort nachlesen welche neue Materialien und Blaupausen ihr jetzt bekommen könnt und was euch alles in Fortuna und der neuen offenen Welt auf der Venus erwartet.

Riesenspinnen und Weltraumschlachten gibts erst später

Im Vorfeld zeigte der Entwickler Digital Extremes eine neue Art von Bossgegner: Riesige mechanische Spinnen. Denen könnt ihr in der neuen Open World allerdings jetzt noch nicht begegnen. Im Laufe des Monats will das Team sie nachreichen.

Auch wurde seinerzeit zusammen mit Fortuna ein weiteres Addon namens Railjack angekündigt. Dessen großes Feature sind Multi-Crew-Raumschiffe und Weltraumschlachten. Obwohl man sie zusammen ankündigte, ist Railjack dennoch ein seperates Addon, das erst im nächsten Jahr erscheinen wird.

Grinding in Spielen - Der Reiz des Stumpfsinns (Plus-Report)

Warframe: Fortuna - Release-Trailer stimmt auf das Riesen-Update mit Szenen der Open-World ein 1:31 Warframe: Fortuna - Release-Trailer stimmt auf das Riesen-Update mit Szenen der Open-World ein

Warframe - Screenshots ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen