Warframe: Fortuna - Die Belohnungen der neuen Open-World-Erweiterung

Digital Extremes haben das neue Addon Warframe: Fortuna kurz vor Release noch einmal genauer beleuchtet und zeigen, welche Belohnungen ihr in der offenen Welt verdienen könnt.

von Mathias Dietrich,
07.11.2018 15:49 Uhr

Der neue Warframe Garuda ist nur eine der Belohnungen aus Orb Vallis.Der neue Warframe Garuda ist nur eine der Belohnungen aus Orb Vallis.

Noch im Verlauf dieser Woche soll das nächste große Addon für Warframe namens Fortuna erscheinen. Mit Orb Vallis wird es eine komplette neue Open World auf der Venus geben. Und das bedeutet auch, dass ihr eine ganze Menge neuer Waffen und Mods bekommen könnt. Digital Extremes haben die jetzt auf der Release-Seite zu Fortuna vorgestellt.

Unsere Preview zu Warframe: Fortuna - Space Ninjas on Ice

Wer der Entwicklung von Warframe folgte, der weiß: Es gibt auf jeden Fall einen der neuen Kampfanzüge: Garuda. Dazu kommen noch vier neue Waffen, drei neue Mod-Sets mit Fokus auf eure KI-Begleiter und natürlich eine Menge kosmetischer Items inklusive einem Satz Plüschtiere!

Garudas Ultimate ändert sich

Noch nicht einmal erschienen, und schon wird sie gepatched. Als Digital Extremes Garuda zuvor präsentierten, erzeugte ihre Ultimate-Fähigkeit einen Klingenwirbel um sie herum und sog Gegner in diesen hinein. Das wird sie nicht mehr tun.

Garudas neue Fähigkeit »Seeking Talons« feuert ihre Knochen-Klingen auf ein Zielgebiet ab. Dort verfolgen sie Gegner und richten nicht nur verheerenden Schaden an, sondern lassen sie zudem bluten.

Armbrust, Spitzhacke und Co.

Mit einem Warframe zusammen gibt es auch immer eine Signature-Waffe für diesen. Bei Garuda ist das die Armbrust Nagantaka. Die kann entweder einen einzelnen Bolzen, oder eine ganze Reihe von Bolzen gleichzeitig abfeuern. Jeder einzelne lässt die Gegner zudem bluten und so weitere Lebenspunkte verlieren. Kopfschüsse erhöhen die Nachladegeschwindigkeit.

Nagantaka Nagantaka ist die Signaturwaffe von Garuda.

Kreska Kreska ist eine Spitzhacke der Corpus.

Ocucor Die Ocucor saugt Feinden Energie ab.

Battacor Das Battacor-Gewehr lädt sich mit jedem Kill auf.

Da die Venus und Orb Vallis der feindlichen Fraktion der Corpus gehört, ist es nur ganz passend, dass ihr euer Arsenal zudem mit einigen Corpus-Waffen ausbauen könnt: Es wird eine Nahkampfwaffe, eine Sekundärwaffe und eine Primärwaffe des Konglomerats geben.

Wie kann man Spiele über 1.000 Stunden lang spielen? - 3 Gründe für extreme Langzeitmotivation (Plus-Content)

Die Nahkampfwaffe ist eine Art Spitzhacke namens Kreska. Als Sekundärwaffe erweitert die Ocucor euer Arsenal. Die saugt nach jedem Kill Energie von einem nahen Ziel ab. Die Primärwaffe wird die Battacor. Dieses Gewehr lädt sich mit jedem Kill auf und entlädt diese Energie, sobald sie voll geladen ist.

Neue Modsets mit Pet-Fokus

Die ersten Mod-Sets bekam Warframe mit Plains of Eidolon. Ein weiteres fügte Digital Extremes mit The Sacrifice hinzu. Nun kommen drei neue mit Fortuna. Die Sets aus der neuen offenen Welt konzentrieren sich hauptsächlich darauf, eure KI-Begleiter - Sentinels, Kubros und Kavats - zu verbessern:

Synth Mod Set

  • Set-Bonus: Plus 20 Prozent eures Clips füllen sich pro Sekunde wieder auf, solange eure Waffen weggesteckt ist
  • Synth Deconstruct - Sentinel: Vom Sentinel getötete Gegner haben eine Chance von 15 Prozent, eine Gesundheitskugel zu droppen
  • Synth Fiber - Sentinel: Gesundheitskugeln erhöhen die Rüstung des Sentinels für 12 Sekunden um 100 Prozent
  • Synth Charge - Pistole: 80 Prozent mehr Schaden auf den letzten Schuss in eurem Clip
  • Synth Refelx - Warframe: Plus 100 Prozent Holster Speed

Mecha Mod Set

  • Set-Bonus: Euer Kubrow markiert alle 15 Sekunden einen Gegner für 12 Sekunden. Wenn ihr diesen Gegner tötet, breiten sich seine Statuseffekte auf alle Gegner in einem 30 Meter Radius aus
  • Mecha Overdrive - Kubrow: 60 Prozent mehr Status-Link und 90 Prozent längere Statusdauer
  • Mecha Recharge - Kubrow: 20 Prozent mehr Schildwiederaufladung und 50 Prozent weniger Verzögerung zum Aufladen
  • Mecha Pulse - Warframe: Einen markierten Gegner zu töten, gibt euch 20 Prozent mehr Rüstung. Die Dauer beträgt 12 Sekunden für jeden Gegner in einem Umkreis von 30 Meter.
  • Mecha Empower - Aura: 40 Prozent mehr Schaden gegen markierte Gegner.

Tek Mod Set

  • Set-Bonus: Kavats erzeugen alle 15 Sekunden eine 10 Meter große Zone, die 50 Schaden pro Sekunde für 8 Sekunden verursacht.
  • Tek Collateral - Warframe: Ihr macht 60 Prozent mehr kritischen Schaden, wenn ihr in dieser Zone steht.
  • Tek Enhance - Kavat: Fähigkeiten des Kavats dauern 30 Prozent länger an
  • Tek Assault - Kavat: 60 Prozent Chance für euer Kavat tödlichen Schaden zu ignorieren und stattdessen 4 Sekunden lang unverwundbar zu werden.
  • Tek Gravity - Nahkampf: Schmetterangriffe ziehen Gegner in einem 20 Meter Radius zu euch.

Plüschtiere für Tierrettung

In Warframe: Fortuna werdet ihr auf die Pirsch gehen können, um seltene Tiere zu betäuben und zu retten. Dafür bekommt ihr Ruf in der Stadt der freundlich gesinnten Solaris und könnt das gegen weitere Belohnungen eintauschen.

Als Belohnung für die Rettung vom Aussterben bedrohter Arten bekommt ihr Ingame-Plüschtiere.Als Belohnung für die Rettung vom Aussterben bedrohter Arten bekommt ihr Ingame-Plüschtiere.

So weit, so bekannt. Auf Twitter äußerte sich Steve Sinclair, Game Director von Digital Extremes, über weitere Belohnungen dieses Spielmodus: Wer fleißig wilde Tiere rettet, darf seinen Orbiter mit Plüsch-Versionen der vom Aussterben bedrohten Arten ausschmücken.

Die Fußnoten: Ein neuer Sentinel

Das waren noch nicht alle Belohnungen des großen Updates. Auf die restlichen geht der Entwickler allerdings nur ganz kurz in den Fußnoten ein. Zum Beispiel gibt es zum ersten Mal seit Februar 2017 einen neuen Sentinel: Oxylus.

Grinding in Spielen - Der Reiz des Stumpfsinns

Der hilft euch vor allem bei der Jagd nach den oben genannten seltenen Tieren und auch bei der Suche nach Containern mit Ressourcen. Zudem hat er eine neue Sentinel-Waffe: Die Multron. Ein Gewehr mit Burst-Schuss und Kugeln, die Rüstungen durchschlagen.

Mehr Loot durch Twitch

Zum Release von Plains of Eidolon gab es zudem erstmals Belohnungen in Warframe durch das Anschauen eines Twitch-Streams. Eine entsprechende Aktion wiederholt der Entwickler auch mit Fortuna.

Unter anderem könnt ihr Riven-Mods und die Warframes Khora und Nidus komplett fertig gebaut bekommen. Khora ist einer der am schwersten zu bekommenden Kampfanzüge im Spiel: Für die müsst ihr normalerweise den Sanctuary-Onslaught-Modus spielen, der als schwere Endgame-Aktivität konzipiert ist.

Alternate Reality Game stimmt auf Release ein: Mysteriöser Kontakt erzählt die dunkle Hintergrundgeschichte von Warframe: Fortuna

Warframe: Fortuna - Release-Trailer stimmt auf das Riesen-Update mit Szenen der Open-World ein 1:31 Warframe: Fortuna - Release-Trailer stimmt auf das Riesen-Update mit Szenen der Open-World ein

Warframe - Screenshots ansehen


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen