GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Wolcen ist mit Bloodtrail auf dem richtigen Weg, doch es fehlt noch zu viel

Schon bald bekommt Wolcen mit Bloodtrail seinen ersten kostenlosen DLC. Dieser bringt Seasons und ein verbessertes Endgame. Aber reicht das?

von Dennis Zirkler,
03.12.2020 15:00 Uhr

Wolcen - Erstes Gameplay aus der Erweiterung Chronik 1: Bloodtrail 3:48 Wolcen - Erstes Gameplay aus der Erweiterung Chronik 1: Bloodtrail

Update vom 3. Dezember 2020: Die Erweiterung Wolcen: Chronik 1 - Bloodtrail erscheint heute Abend um 19 Uhr deutscher Zeit. Die Entwickler haben nun einen ersten Trailer mit Gameplay-Szenen veröffentlicht, den ihr am Anfang dieses Artikels findet.

Als Wolcen: Lords of Mayhem im Februar 2020 den Early Access verließ, löste das Action-RPG einen handfesten Hype aus. Knapp 130.000 Spieler schnetzelten, ballerten und zauberten sich durch schier endlose Monsterhorden, doch schon bald sollte sich Ernüchterung einstellen.

Zwar punktete Wolcen mit beeindruckender Grafik und einem innovativen Ressourcen- und Fähigkeiten-System, doch eine unvollständig wirkende Story-Kampagne und insbesondere zahllose Bugs sind nur zwei von einer Vielzahl an Kritikpunkten, die dafür sorgten, dass die Server schon wenige Wochen später wieder leergefegt waren.

Mit Chronik Eins: Bloodtrail erscheint nun in Kürze das erste kostenlose Inhalts-Update, mit dem die französischen Entwickler die Leute zurück ins Spiel bekommen wollen. Wir haben mit Daniel Dolui, dem CEO der Wolcen Studios, über die Erweiterung gesprochen - das komplette Interview können sich GameStar-Plus-User hier im Video ansehen:

»Wir wissen, was die Spieler wollen«: Wolcens DLC ist nur der Anfang PLUS 23:08 »Wir wissen, was die Spieler wollen«: Wolcens DLC ist nur der Anfang

Was gibt's Neues in Wolcen: Bloodtrail?

Ursprünglich kündigten die Entwickler an, dass es keine Seasons geben werde und man in Wolcen nur einen einzigen Charakter brauchen soll, um alle zukünftigen Inhalte zu spielen - doch das ändert sich jetzt.

Die erste Chronik - so der Name der Seasons in Wolcen - hört auf den Namen »Bloodtrail« und wird das Spiel um eine zusätzlichen Spielmodus erweitern. Dass man so die Spieler bei der Stange halten kann, beweist der große Konkurrent Path of Exile seit Jahren.

In Bloodtrail macht uns das Action-RPG zum Kopfgeldjäger: Nicht nur im Endgame, sondern schon während wir die Kampagne durchlaufen, finden wir immer wieder Blutspuren, die uns zu einem besonderen Feind führen. Doch egal ob es sich bei unserem Ziel um einen Menschen, ein Monster oder okkulte Kräfte handelt - sobald wir auf dem Weg zu ihm sind, stellen sich uns Herausforderungen in den Weg, mit denen wir den finalen Bosskampf individualisieren können, um am Ende noch fetteren Loot abstauben zu können.

Zwar wissen wir noch nicht, wie die Mechanik im Detail funktionieren wird, einen ähnlichen Ansatz gab es aber ebenfalls schon in der Metamorph-Liga von Path of Exile. Nach dem Ende der Season wird der neue Content ins Basisspiel einfließen, nur die exklusive Belohnung - ein kleiner Drachenbegleiter - könnt ihr verpassen.

Damit wir uns dabei nicht nur erneut durch dieselben Gebiete meucheln, die wir schon zum Release im Februar gesehen haben, kommen vier neue Umgebungen ins Spiel: Das Camp von Lucans Talon's, die Garadalug-Eingeweide, die versunkenen Lande und der Ostturm der Purpurnen Festung, in denen es auch neue Monster geben wird. Erste Screenshots der neuen Gebiete könnt ihr euch in unserer Galerie anschauen:

Wolcen: Chroncle 1 - Bloodtrail - Screenshots ansehen

Wird das reichen?

Ob Wolcen mit seiner ersten Erweiterung das Ruder herumreißen kann, wird zum Großteil davon abhängen, wie die Änderungen im Detail aussehen. Dass man auf ein Season-Model umsteigt, regelmäßig frische Inhalte liefern und so Anreiz zum erneuten Reinschauen geben will, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, um langfristig eine gesunde Spielerbasis aufzubauen.

Auch sollen nun endlich alle Bugs und Spielfehler der Vergangenheit angehören, versprach der Wolcen-CEO auf die Frage, ob das Bugfixing nun beendet sei:

"Wir sind damit im September fertig geworden. Seitdem arbeiten wir an neuen Inhalten."

Im Action-RPG-Gerne steht die Beute an erster Stelle, doch hier hat Wolcen zum Release schmerzlich Abwechslung vermissen lassen. Selbst die normalerweise begehrten Unique-Gegenstände waren ziemlich langweilig, denn diese erhöhten nur die Zahlen unserer Charakterwerte. Und Zahlen sind nun mal nicht wirklich spannend.

Das überarbeitete Crafting-System zeigt euch jetzt, was bei euren Schmiedeversuchen herausspringen kann. Das überarbeitete Crafting-System zeigt euch jetzt, was bei euren Schmiedeversuchen herausspringen kann.

Die Konkurrenz in Form von Diablo 3 und Path of Exile hat demonstriert, wie ein gutes Ausrüstungssystem aussehen kann: Nicht nur wird unser Charakter mächtiger, durch besondere »Build-Enabling-Items«, wie sie in der Community genannt werden, spielt er sich auch komplett anders.

Wolcen wird mit seinem überarbeiteten Crafting-System einen ersten Schritt in diese Richtung gehen, wie uns Dolui im Interview verraten hat:

"Mit Chronik Eins gibt es zum Beispiel eine neue Art von Affixen auf Items.
Wenn du eine bestimmte Art von Aufgaben erledigst, kannst du diese Boni freischalten.
Es gibt etwas Ähnliches in Wolcen, das du sehr spät im Hauptspiel machst, um mächtige neue Affixe zu bekommen.

Wenn du eines davon und eines aus den neuen Inhalten hast, kannst du das Crafting-System nutzen, um sie zu vermischen und viel stärkere Gegenstände zu erschaffen.(…)

Einer unserer neuen einzigartigen Gegenstände ist ein Helm, der es dir erlaubt, jede Art von Gift-Skill zu verwenden. Wenn ich einen zweihändigen Hammer führe und den Helm anziehe, kann ich zum Beispiel eine große toxische Wolke beschwören, auch wenn du dazu vorher nicht in der Lage warst."

Set-Gegenstände fehlen hingegen weiterhin: Zwar wolle man diese für zukünftige Chroniken nicht komplett ausschließen, doch aktuell hatten diese noch keine Priorität. Immerhin bekommen wir mit Bloodtrail einen rudimentären Loot Filter, so dass wir uns zum Beispiel nur noch legendäre Drops anzeigen lassen können.

Der Loot Filter sortiert unnötige Beute aus - so raffiniert wie bei Path of Exile wird das System aber nicht. Der Loot Filter sortiert unnötige Beute aus - so raffiniert wie bei Path of Exile wird das System aber nicht.

Eines der größten Probleme wird aber bleiben: Die Abwechslung fehlt einfach. Das Endgame von Wolcen war unglaublich repetitiv, was auch an den sich immer wiederholenden Leveln lag - das Problem hat die Konkurrenz nicht, da hier die Karten prozedural generiert werden. Zwar gibt es die vier neuen Gebiete, aber auch diese werden sich schnell wiederholen.

Wolcen: Chronik 1 - Bloodtrail soll bereits in Kürze erscheinen. Sobald wir mehr zum Release-Datum verraten können, lassen wir euch das natürlich umgehend wissen.

Wer noch einmal wissen will, was bei Wolcen damals alles schief lief, liest sich den Erlebnisbericht unseres Testers Sascha Penzhorn durch:

Test-Tagebuch zu Wolcen: Chao und Abstürze   57     47

Mehr zum Thema

Test-Tagebuch zu Wolcen: Chao und Abstürze

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (74)

Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.