World War 3 - Roadmap für eine rosigere Zukunft veröffentlicht, außerdem Team Deathmatch und neue Map

Der Entwickler von World War 3 hat das erste große Update und eine Roadmap veröffentlicht. Seit Version 0.2 könnt ihr Team Deathmatch spielen.

von Mathias Dietrich,
24.11.2018 15:02 Uhr

Der Entwickler World War 3 hat das erste große Update und eine Roadmap veröffentlicht.Der Entwickler World War 3 hat das erste große Update und eine Roadmap veröffentlicht.

Die Entwickler von World War 3, Farm 51, haben das erste große Update für ihren Shooter veröffentlicht und gleichzeitig auch ihre Early-Access-Roadmap bekanntgemacht. Mit Version 0.2 gibt es jetzt Team Deathmatch, eine neue Map und mehr.

Im neuen Modus tretet ihr in 10-gegen-10 Matches auf der neuen Map »Warschau Einkaufszentrum« mit zwei Teams gegeneinander an. Die Matches können am Tag und auch in der Nacht stattfinden. Außerdem kommt hier ein neues dynamisches Spawnsystem zum Einsatz. Weiter gibt es die MSBS Bullpup als neue Waffe, mit dem IFV Boxer ein zusätzliches Fahrzeug und eine neue russische Partisanen-Uniform.

Geplanter Content bis 0.6

In der Roadmap sind bereits Features bis zu Version 0.6 und auch darüber hinaus geplant. Das nächste große Update wird erst einmal ein Balancing-Update, das aber auch die Animationen überarbeitet.

In der näheren Zukunft soll World War 3 unter anderem den Recon-Spielmodus erhalten.In der näheren Zukunft soll World War 3 unter anderem den Recon-Spielmodus erhalten.

Mit Version 0.4 kommen dann der Recon-Spielmodus und Motion Capturing. Danach gibt es weiteres Balancing und Verbesserungen am Movement, die zudem in Version 0.6 weiter ausgebaut werden sollen. Davon abgesehen wird jeder größere Patch das Spiel auch um weitere Waffen, Gegenstände und Maps erweitern.

So gehts danach weiter

Für die fernere Zukunft will man die Maps weiter verfeinern und finalisieren. Weiter sind auch komplett neue Karten und Spielmodi geplant. Ein wichtiger Schritt ist zudem, Asien als Setting in das Spiel einzubauen. Mit Dev Logs will man die Fans auf dem laufenden halten und über die Entwicklung informieren. Neue Features sollen die Spieler in Zukunft auf Testservern ausprobieren können.

Die Roadmap will das Team zusätzlich mit dem dem Feedback der Community ausbauen. Dafür plant der Entwickler offene Diskussionen im Forum und in der Form eines »Ask me anything«. Auch Umfragen zu neuen Inhalten, dem Gameplay und der Balance gibt das Team auf der offiziellen Webseite an.

Deutsche Entwickler über Alphas, Beta-Versionen und Prototypen - »Mit dem Prototypen fängst du die Mäuse « (Plus)

Ist World War 3 noch zu retten? - Early-Access-Fazit nach dem Release-Debakel 9:42 Ist World War 3 noch zu retten? - Early-Access-Fazit nach dem Release-Debakel

World War 3 - Screenshots ansehen


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen