WoW durchgespielt: Erste Spieler erlangen alle 3.927 Achievements von Battle for Azeroth

Auch World of Warcraft lässt sich durchspielen: Wenn man zum Beispiel jede Errungenschaft im Spiel besitzt. Einige Spieler schafften das in der Tat.

von Mathias Dietrich,
04.04.2020 08:35 Uhr

Drei Spieler haben das scheinbar Unmögliche geschafft: Alle Achievements von WoW zu bekommen. Drei Spieler haben das scheinbar Unmögliche geschafft: Alle Achievements von WoW zu bekommen.

In World of Warcraft gibt es derzeit 3.927 Achievements. Wer alle besitzt, kann ohne weiteres von sich behaupten, sämtliche Inhalte des MMORPGs gesehen und durchgespielt zu haben. Ein Unterfangen, das sehr viel Zeit verschlingen dürfte. Doch einige Spieler haben es eineinhalb Jahre nach dem Release von Battle for Azeroth geschafft.

Bei denen handelt es sich um Rhias, Xirev und Billym. Alle drei haben mit 33.585 die derzeit maximal mögliche Anzahl an Achievementpunkten erlangt.

Was erreichten die Spieler?

Sie haben in den Kategorien Character, PvP, Quests, Exploration, World Events, Dungeons & Raids, Professions, Reputation, Pet Battles und Collections 100 Prozent aller möglichen Erfolge erspielt. Einzig und allein bei Expansion Features besitzen sie nur 99 Prozent.

Was fehlt? Die Webseite von World of Warcraft listet drei Errungenschaften auf, die ihr im Spiel gar nicht bekommen könnt. Die existierten nur auf den Testservern, wurden jedoch nie auf die Live-Server übernommen. Im Detail handelt es sich dabei um:

  • The Temple of Kotmogu: Besiegt General Zhun im Szenario Temple of Kotmogu
  • Stay off the Grass: Erhaltet keine Aggro von Zhun'Ji Maulern oder Ancestral Horrors im Szenario Temple of Kotmogu
  • For Display Only: Besiegt General Zhu, ohne ein Artefaktorb im Szenario Temple of Kotmogu zu verwenden.

World of Warcraft - Wie die MMO-Sucht meine Familie zerstört hat   160     74

Mehr zum Thema

World of Warcraft - Wie die MMO-Sucht meine Familie zerstört hat

Nicht gleich auf

Unterschiede zwischen den Errungenschaften gibt es zwischen den drei Spielern dennoch. In Sachen »Feats of Strength« und »Legacy« erreichten sie jeweils andere Punktzahlen. Diese Kategorien beinhalten jene Achievements, die mittlerweile obsolet sind und sich nicht mehr erspielen lassen.

Das Siegertreppchen sieht damit wie folgt aus:

  1. Rhias (248 Feats of Strength / 412 Legacy)
  2. Billym (199 Feats of Strength / 405 Legacy)
  3. Xirev (185 Feats of Strength / 396 Legacy)

Schon bald kommen neue Achievements

Zwar können sich die genannten Spieler somit vorerst damit rühmen, World of Warcraft komplett durchgespielt zu haben, das mittlerweile achte Addon wird sie jedoch vor neue Aufgaben stellen. Die Erweiterung mit dem Namen Shadowlands soll noch 2020 erscheinen.

Dann bekommt das MMORPG von Blizzard auch eine ganze Reihe neuer Features. Die vier wichtigsten davon haben wir uns bereits genauer angesehen.

zu den Kommentaren (54)

Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.