WoW: Was ihr vor dem Release Shadowlands noch erledigen solltet

Bis zum Release des neuen World of Warcraft-Addons ist es nicht mehr weit. Bis dahin solltet ihr noch einige Aufgaben erledigen, die danach nicht mehr verfügbar sind.

von Marylin Marx,
30.10.2020 11:00 Uhr

Das Frühlingsfell Alpaca findet ihr in Uldum und müsst es sieben Tage lang füttern. Aktuell gibt es noch genug Gruppen, die Ausschau nach dem flauschigen Freund halten. Das Frühlingsfell Alpaca findet ihr in Uldum und müsst es sieben Tage lang füttern. Aktuell gibt es noch genug Gruppen, die Ausschau nach dem flauschigen Freund halten.

Letztes Update: 02.11.2020
Neu hinzugefügt: Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten während des Pre-Patch

Es dauert nicht mehr lang: Am 24. November dürfen wir endlich mit World of Warcraft: Shadowlands neue Inhalte in WoW entdecken. Aktuell können wir den sogenannten Pre-Patch spielen, der uns auf Story-technisch auf die neue Erweiterung vorbereitet. Was genau im kommenden WoW-Addon steckt, haben wir hier übrigens übersichtlich zusammengefasst:

Alles, was wir über Shadowlands wissen   120     3

Mehr zum Thema

Alles, was wir über Shadowlands wissen

Doch mit der neuen Erweiterung gibt es nicht nur neue Inhalte, alte Erfolge und Belohnungen verschwinden auch! Wir zeigen euch in diesem Artikel, welche Inhalte mit Start der Erweiterung nicht mehr (oder schwerer) verfügbar sind, sodass ihr jetzt noch Zeit habt, sie zu erledigen.

Diese Inhalte verschwinden mit dem Release von Shadowlands

Um diese Inhalte abzuschließen, habt ihr noch über einen Monat Zeit, da sie erst mit dem Release der neuen Erweiterung Shadowlands am 24. November verschwinden. Trotzdem ist Eile geboten:

  • Reittier »Unverderbte Leerenschwinge«: Noch bis zum Release des neuen Addons könnt ihr N'Zoth auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad töten, um das Item Brut von Vexonia zu bekommen, was wiederum die Quest Verlorener Schwarm startet, an dessen Ende die Leerenschwinge als Reittier wartet.
  • Rang-4-Essenzen: Da die Rang-4-Essenzen lediglich kosmetischer Natur sind, werden sie laut wowhead nicht mehr nach dem Release verfügbar sein. Wer also auf ein besonders strahlendes Aussehen seines Charakters Wert legt, sollte sich ran halten.
  • Titel Champion von Azeroth: Mit dem Wegfallen der Rang-4-Essenzen wird es auch keine Möglichkeit mehr geben, den Erfolg Phänomenale kosmische Macht zu erlangen, für den ihr den Titel als Belohnung erhaltet.

Nicht verschwunden, aber schwerer erhältlich

Natürlich werden eine ganze Menge weiterer Mounts und Titel auch mit Erscheinen der neuen Erweiterung verfügbar sein. Allerdings wird euch hier das Leben doch deutlich erschwert, weil ihr weniger Spieler in den Warteschlangen antrefft oder ihr auf die Hilfe anderer Spieler verzichten müsst.

  • Alle Raid-Erfolge aus Battle for Azeroth: Wer das Glück hat und eine ganze Raidgruppe für sich findet, wird es aber weiterhin schwer haben, spezifische Raid-Erfolge zu erlangen, die etwa das Überleben der gesamten Gruppe oder andere besondere Gegebenheiten erfordern.
  • Insel Expeditionen: Auch hier dürftet ihr Schwierigkeiten haben, eine Gruppe zu finden, weil die Dublonen, für die ihr zum Beispiel Rufgegenstände für die verschiedenen Fraktionen kaufen könnt, nicht mehr so begehrt sein werden. Grund dafür ist das Wegfallen des Ruf-Grinds für die verbündeten Völker.
  • Battle for Azeroth PvP-Erfolge und Inhalte: Natürlich findet ihr weniger Gegner und Mitstreiter, wenn sich das PvP Geschehen in die Schattenlande verlagert.
  • Alpaka-Mounts: Wenn ihr beide Alpakas als eure Reittiere ergattern wollt, müsst ihr die felligen Freunde erstmal finden und dann Quests für sie abschließen. Bisher finden sich noch Gruppen aus Spielern zusammen, die gemeinsam nach dem Auftauchen der Alpakas Ausschau halten. Das dürfte auch mit dem Release von Shadowlands weniger werden.
  • Karawanenbrutosaurus: Vorher konntet ihr das Langhals-Reittier noch für 5.000.000 Gold kaufen. Mittlerweile ist es es aber in das Schwarzmarktauktionshaus gewandert, was den Preis noch deutlich in die Höhe treibt.

Übrigens: Wer sich jetzt noch die Mühe macht und besonders seltene Haus- und Reittiere von den verschiedenen Gegnern in Battle For Azeroth sammelt, kann diese mit Release von Shadowlands vermutlich wesentlich teurer verkaufen, da sie seltener werden und weniger Spieler gezielt nach ihnen suchen.

Rätsel um mysteriöse Katze Jenafur endlich gelöst   72     7

Mehr zum Thema

Rätsel um mysteriöse Katze Jenafur endlich gelöst

Diese Inhalte sind mit dem Pre-Patch 9.0 verschwunden

Diese aufgelisteten Erfolge und Belohnungen habt ihr bereits verpasst:

  • Battle for Azeroth Saison 4 PvP Sets: Seit dem Ende der letzten PvP-Saison der Erweiterung gibt es logischerweise auch die Elite-Sets nicht mehr. Auch der dazugehörige Erfolg Rivale für die 4. Saison ist nicht mehr verfügbar.
  • Reittier »Erweckter Gedankenbohrer«: Mit dem Ende der 4. Saison ist es auch nicht mehrmöglich, den Erfolg »Schlüsselmeister von Battle for Azeroth: Saison 4« abzuschließen, für den ihr als Belohnung das wurmartige Reittier bekommt.
  • Titel »Der Gesichtslose«: Obwohl nicht alle verstörenden Visionen verschwunden sind, ist zumindest der Erfolg Welt des Wahnsinns mit dem Pre-Patch nicht mehr erreichbar, dessen Abschluss euch mit dem Titel belohnte.

Was ihr beim Wechsel zu WoW: Shadowlands beachten müsst, erklären wir euch im Guide. Darin geben wir Tipps für Rückkehrer, die schon lange kein World of Warcraft mehr gespielt haben, und erklären Neulingen in Blizzards MMO die wichtigsten Grundlagen, damit ihr bereit fürs Addon seid:

WoW Shadowlands: Guide zum Umstieg   3     6

Mehr zum Thema

WoW Shadowlands: Guide zum Umstieg

Was gibt es sonst noch zu tun?

Mal abgesehen von den verschiedenen Belohnungen und Erfolgen eignet sich die Zeit kurz vor dem Release einer neuen Erweiterung auch für einige Aufräumaktionen oder Experimente (danke an Leser Tranquillo für den Hinweis und die nachfolgende Liste):

  • Addons updaten: Vergesst nicht, euch die neusten Versionen eurer Addons runterzuladen, um technische Probleme zu vermeiden. Schaut außerdem mal, welche neuen Addons es vielleicht gibt und welche ihr vielleicht gar nicht mehr braucht. Ein aufgeräumter Addon-Ordner kann euch viel Stress und Frust ersparen.
  • Inventar und Questlog aufräumen: Jeder von euch hat bestimmt noch Items oder Questgegenstände im Inventar, die ihr eh nicht mehr benutzt. Nehmt euch die Zeit, euer Inventar aufzuräumen und Quests abzubrechen, die ihr eh in den nächsten Monaten nicht mehr angeht um Platz für wichtigere Items und Quests zu schaffen.
  • Aktionsleisten optimieren: Was für das Inventar gilt, findet auch bei den Aktionsleisten Anwendung. Schmeißt alte Skills und Gegenstände aus euren Aktionsleisten um mehr Übersicht und Platz für Neues zu schaffen.
  • Am Spielstil feilen: Jetzt habt ihr die Zeit, eine andere Spezialisierung auszutesten oder eure Rotation anzupassen. Vielleicht könnt ihr eure Schadens oder Heilungszahlen noch nach oben drehen. Werft dabei auch gerne einen Blick auf das DPS-Ranking oder Healer-Leaderboard des Pre-Patch.
  • Neue Klassen testen: Vielleicht ist es auch Zeit für einen Main-Wechsel? Jetzt ist auf jeden Fall die beste Zeit, das herauszufinden. Wir helfen euch mit unserem Klassen-Guide gerne bei der Entscheidung.
  • Eine Gilde finden: Wer noch keine Gilde hat sollte jetzt darüber nachdenken, einer beizutreten um frisch mit ihr in die neue Erweiterung zu starten. Entweder fragt ihr mal in unserem WoW-Forenthread nach Gilden oder ihr benutzt den Gildenbrowser im Spiel. Dort stellen sich einzelne Gilden vor und ihr könnt euch bei ihnen bewerben.
zu den Kommentaren (68)

Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.