WoW Shadowlands: Was plant der neue Endboss?

Der Jailer ist der finale Bösewicht von WoW Shadowlands. Doch was hat er vor und wieso benötigt er dafür Sylvanas?

von Dennis Zirkler,
12.10.2020 19:40 Uhr

Der Jailer ist der Endgegner der kommenden Erweiterung WoW: Shadowlands. Der Jailer ist der Endgegner der kommenden Erweiterung WoW: Shadowlands.

Normalerweise würde World of Warcraft: Shadowlands bereits in etwa zwei Wochen erscheinen - leider sorgte eine kurzfristige Verschiebung dafür, dass MMO-Spieler jetzt erst einige Wochen später in die Schattenlande aufbrechen dürfen.

WoW Shadowlands verschoben: Addon kommt später, aber immer noch 2020   251     2

Mehr zum Thema

WoW Shadowlands verschoben: Addon kommt später, aber immer noch 2020

Wer sich die Collector's Edition von Shadowlands kauft, bekommt nicht nur einige Kosmetikgegenstände im Spiel, sondern auch ein brandneues Artbook dazu. Die Kollegen von Wowhead haben bereits ein Exemplar ergattern können und zeigen, dass hier neben hübschen Bildern und Zeichnungen auch spannende Hintergrundinformationen zur Story von Shadowlands präsentiert werden.

Spoilerwarnung! Dieser Artikel enthält Spoiler zur Geschichte von WoW Shadowlands

Wer ist der Jailer und was plant er?

In dem Artbook werden die verschiedenen Regionen und wichtigsten Charaktere der Schattenlande nochmals erklärt. Besonders spannend sind dabei die neuen Informationen über den Jailer (Deutsch: Kerkermeister).

Wer ist der Jailer? Der Jailer ist ein uraltes Wesen und Herrscher über die Region »Der Schlund« in den Schattenlanden. Hier werden normalerweise nur die bösesten und unverbesserlichsten Seelen aller Verstorbenen gefangen gehalten, doch die Todesmaschinerie der Schattenlande funktioniert nicht mehr. Die anderen Gebiete der Schattenlande leiden seitdem unter einem Mangel an Anima, während der Kerkermeister die Seelen von mächtigen Helden gefangen hält und von ihnen zehrt.

Was ist sein Plan? Seit alle Seelen direkt in den Schlund geleitet werden, ist die Kraft des Jailers massiv gewachsen. Doch dies reicht ihm noch nicht - er will noch mächtiger werden. Letztlich soll er es sogar auf die Seele der Spielwelt Azeroth selbst abgesehen haben, denn der Planet ist in Wirklichkeit ein aufstrebender Titan. Nachdem Sargeras Azeroth im aktuellen Add-on vernichten wollte, will nun der nächste Feind unserer geliebten Spielwelt an den Kragen.

Im ersten Trailer sahen wir, wie Sylvanas den Lichkönig Bolvar Fordragon besiegte und seinen Helm der Dominanz zerstörte:

World of Warcraft: Shadowlands - Cinematic-Trailer zum neuen WoW-Addon 5:23 World of Warcraft: Shadowlands - Cinematic-Trailer zum neuen WoW-Addon

Durch das neue Artbook wissen wir nun auch, warum: Die Bansheekönigin hat sich mit dem Jailer verbündet, wie wir seit der Kurzgeschichte Anbruch der Nacht wissen. Durch diesen Pakt gewinnt auch Sylvanas an Macht, wenn der Jailer stärker wird.. Deshalb hat sie sich in den vergangenen Erweiterungen als massive Kriegstreiberin betätigt - bis sie stark genug war, Bolvar zu besiegen und seine Krone zu zerschmettern. Im Artbook heißt es:

"Der Schleier zwischen den Reichen schwindet. Der Helm der Herrschaft wurde geschaffen, um unser Weg nach vorne zu sein. Stattdessen benutzt derjenige, der von den Flammen des Lebens verbrannt wird ihn, um uns in Schach zu halten."

Die Zerstörung der Krone ist der Schlüssel: Da Bolvar den Versuchungen des Helms der Dominanz widerstand, konnte der Schleier zwischen den Welten der Lebenden und der Toten aufrechterhalten werden. Da auch alle vorherigen Lichkönige dem Jailer entweder widerstehen konnten oder trotz ihrer Kraft auf Azeroth besiegt wurden, musste Sylvanas nun den amtierenden Lichkönig besiegen, die Krone zerstören und so ihre Macht freisetzen.

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.