Anders als der Vorgänger Metro 2033 basiert Metro: Last Light nicht mehr direkt auf der Roman-Vorlage von Dmitry Glukhovsky, spielt aber im gleichen Universum. Nach den Ereignissen von Metro 2033 schlüft der Spieler im Ego-Shooter einmal mehr in die Rolle von Artjom und erkundet inmitten eines brodelnden Bürgerkriegs die verwüstete Oberwelt und die verwinkelten Tunnels unter Moskau. Neu: Waffen können über ein Upgradesystem umgebaut werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.