The Surge

Entwickler: Deck 13 Interactive

Genre: Rollenspiel

Release: 16.05.2017 (PC), 16.05.2017 (PS4), 16.05.2017 (Xbox One)

The Surge ist ein Hardcore-Science-Fiction-Actionspiel von Deck 13, dem Entwickler von Lords of the Fallen. Es orientiert sich in vielen Elementen wieder an den Souls-Spielen, bringt aber auch eigene Ideen ein. Statt gegen Fantasy-Monster und Biester aus einer anderen Dimension kämpft man sich durch die Industrieanlage der Tech-Firma CREO (das Apple der Zukunft), wo ein zunächst unerklärter Vorfall viele Mitarbeiter getötet oder verrückt hat werden lassen. Die Angestellten tragen Exo-Suits und stellen dadurch eine besondere Gefahr dar. Außerdem gibt es eine Auswahl an Unterstützer-Drohnen, die helfend in den Kampf eingreifen können. Der Hauptdarsteller von The Surge, Warren, ist kein Soldat sondern nur ein neuer Mitarbeiter, dessen erster Arbeitstag gründlich schief läuft. Warren trägt allerdings auch ein Exoskelett, das ihn stärker und schneller macht und das der Spieler upgraden kann. Die notwendigen Materialien nimmt er seinen Gegnern ab, indem gezielt Körperteile abgetrennt werden. Neue Ausrüstung verleiht auch neue Fähigkeiten und Spezialangriffe, so wird der eigenen Spielstil angepasst - viel davon läuft über die Implantate. Die Besonderheit am Kampfsystem ist neben dem Abschlagen der Gliedmaßen und dem aus Souls bekannten Ausdauersystem eine zusätzliche Anzeige für Energie, die eine kurze Zeit lang gespeichert wird. Die Energie baut sich mit Treffern auf und für Finisher, Drohneneinsätze oder zum Aktivieren von Implantanten genutzt werden, was viel Abwägen erfordert. Die Level sind ähnlich wie bei Lords of the Fallen im klassischer Metroidvania-Stil angelegt. Wie in den Souls-Spielen tauchen Gegner wieder auf, sobald man am Speicherpunkt war und wenn man stirbt, hat man nur einen Versuch, die gewonnenen Erfahrungspunkte (hier in Form von Altmetall) wieder einzusammeln. Zum Einsatz kommt erneut die selbstentwickelte Fledge Enigne.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen