Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Abenteuer in Anthem - »Ich bin ein Kühlschrank«: Sascha Penzhorns Tagebuch

Unendliches Geschwafel in der Stadt der Schweigemönche, das perfekte Hinterteil, fliegende Küchenutensilien – und die Missionen sind wie Sex! Unser freier Autor Sascha hat Anthem mit seiner Freundin Claire angespielt.

von Sascha Penzhorn,
12.03.2019 08:00 Uhr

Für GameStar Plus stürzt sich Autor Sascha Penzhorn in jedes noch so bizarre Multiplayer-Spiel. Diese Woche nimmt er Triple-A-Urlaub von der üblichen Early-Access-Hölle und sucht nach dem Spaß in Anthem - ob er ihn findet, steht auf einem anderen Blatt ...Für GameStar Plus stürzt sich Autor Sascha Penzhorn in jedes noch so bizarre Multiplayer-Spiel. Diese Woche nimmt er Triple-A-Urlaub von der üblichen Early-Access-Hölle und sucht nach dem Spaß in Anthem - ob er ihn findet, steht auf einem anderen Blatt ...

A steht für Ark: Survival Evolved. A steht für Atlas. Diese Woche steht A für »Ach du Scheiße, jetzt auch noch Anthem!« Dafür gab's von der Redaktion nämlich einen Key für mich. Und weil mich meine böse Freundin Claire deswegen ausgelacht hat, habe ich ihr kurzerhand ein Premier-Abo eingerichtet und Anthem auch auf ihrem Rechner installiert. EA Premier - zeig deinen Freunden, dass du sie hasst!

Dann ging es auch schon los mit den Einstiegsmissionen. Dort dürfen wir auf ein paar Skorpione schießen, die nach zwei oder drei Treffern das Zeitliche segnen. Ab und zu mal irgendwelche Typen anfliegen und F drücken. Dann ein Bosskampf. Also fast. Am Ende ist es nur eine Zwischensequenz.

Dann noch eine Übungsmission. Mehr Gegner, die vom bloßen Hinsehen zerbröseln, dazu aber irre viel Panik in den Funksprüchen. »Verdammt, beeil' dich! Ich kann sie nicht mehr lange zurückhalten!« Während gefühlt alle drei Minuten ein harmloser Feind spawnt.

Mein Sidekick Owen warnt mich vor einer Art Portal, das theoretisch die Schwerkraft aufheben oder meine Innereien umkrempeln könnte. »Alles ist möglich!« Das Portal beschwört Hunde. Super. Dann erscheint ein extra saftiges Monster und ich bekomme endlich meinen Bossk … oh, doch nur wieder eine Zwischensequenz. Na dann.

Sascha und Claire machen auch andere Spiele unsicher:
Ark: Survival Evolved - »Ich habe meine Freundin gegessen!«
Atlas - Hitzetod und Affenkacke
Warframe - Das bessere Anthem

Alles exklusiv bei GameStar Plus.

Der Autor
Im 5. Schuljahr wurde Sascha Penzhorn gegen seinen Willen zum Wandertag gezwungen. Also hat er getan, was jeder vernünftige Mensch in dieser Situation machen würde: gemotzt. Denn Wandertag ist scheiße. Während seiner Schimpftirade sammelten sich mehr und mehr Mitschüler und schließlich sogar die Lehrer um ihn herum und lachten sich schief. Manche Leute sind extrem intelligent, musikalisch oder sportlich. Sascha kann nur motzen und macht das seit schon seit mehr als einem Jahrzehnt hauptberuflich. Falls er mal genug Zeit und Geld hat, möchte er anstelle kleiner Artikel ein ganzes Motzbuch schreiben. Und danach moderiert er Wetten, dass - aber ohne Cindy aus Marzahn. Die ist noch viel beschissener als Wandertag.

Ein Kühlschrank und sein perfekter Arsch - Claire und ich sind ein unschlagbares Team.Ein Kühlschrank und sein perfekter Arsch - Claire und ich sind ein unschlagbares Team.

Anthem - endlich gemeinsam!

Nach einem Tutorial, das sich in erster Linie an Menschen richtet, die in ihrem ganzen Leben noch nie ein Videospiel angerührt haben, finden wir uns bei Anthem in Fort Tarsis wieder - Stadt der Schweigemönche, Pantomimen und Superkleber-Geschmackstester. Anders kann ich mir die Totenstille trotz der allgegenwärtigen Menschenmassen nicht erklären.

Anzeige

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen