Age of Empires 2: Neuer DLC Dawn of Dukes für die Definitive Edition ist da - alle Infos

Die zweite Erweiterung für die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist da. Wir verraten euch, welche Inhalte euch im DLC Dawn of Dukes erwarten.

von Sören Wetterau,
11.08.2021 10:44 Uhr

Mit Dawn of the Dukes gibt es ab sofort eine neue Erweiterung für die Definitive Edition von Age of Empires 2. Mit Dawn of the Dukes gibt es ab sofort eine neue Erweiterung für die Definitive Edition von Age of Empires 2.

Nur gut zwei Monate vor dem Release von Age of Empires 4 versorgt Microsoft die Age of Empires 2: Definitive Edition mit neuen Inhalten. Genauer gesagt mit der kostenpflichtigen Erweiterung, die auf den Namen »Dawn of the Dukes« hört.

Der DLC fokussiert sich im Gegensatz zur Erweiterung Lords of the West dieses Mal auf den osteuropäischen Raum und bringt unter anderem neue Fraktionen. Wir verraten euch, was alles im zweiten DLC für die Definitive Edition steckt.

Age of Empires 2: Definitive Edition stellt seine neuen Inhalte aus Dawn of the Dukes vor 1:20 Age of Empires 2: Definitive Edition stellt seine neuen Inhalte aus Dawn of the Dukes vor

Das steckt im neuen DLC Dawn of Dukes

Zwei neue Völker für Age of Empires 2

Obwohl es einst mal hieß, dass die Definitive Edition von Age of Empires 2 keine neuen Zivilisationen erhalten soll, haben sich die Entwickler bereits mit Lords of the West umentschieden. So ist es auch keine Überraschung, dass auch Dawn of the Dukes erneut zwei neue Völker dem Strategiespiel hinzufügt:

Böhmen

Das Königreich Böhmen bildete einst mit Mähren und einem Teil Schlesiens das heutige Gebiet Tschechiens. Auch Prag war schon damals die Hauptstadt. Spielerisch setzen die Böhmen in Age of Empires 2 auf zähe Krieger und eine Art mittelalterlichen Panzer. Zu den Besonderheiten zählen:

  • Hussitenwagen: Der Vorläufer des modernen Panzers ist die böhmische Spezialeinheit und im offenen Kampf tödlich.
  • Haufnitze: Hierbei handelt es sich um eine technologisch fortschrittlichere Belagerungskanone, die es Türmen und Mauern schwer macht.
  • Wagenburg Taktik und Hussitische Reformen: Neue Technologien, die die Feuerkraft und Mönche verstärkt.

Die Böhmen sind eine von zwei neuen Fraktionen in der Erweiterung. Die Böhmen sind eine von zwei neuen Fraktionen in der Erweiterung.

Polen

Im Zuge der Völkerwanderung haben sich im Mittelalter verschiedene Stämme der westlichen Polanen erstmals im heutigen Staatsgebiet von Polen angesiedelt. Dementsprechend ist auch Polen als Volk in Age of Empires 2 blutjung und setzt auf Kavallerie. Zu den Besonderheiten zählen:

  • Obuch: Eine starke Infanterieeinheit, die mit einem Kriegshammer die Rüstung gegnerischer Einheiten durchschlägt.
  • Folwark: Ein Ersatz für die klassische Mühle, die angelegte Felder drumherum effizienter macht.
  • Szlachta-Privilegien und Lechitisches Vermächtnis: Neue Technologien, um die Kavallerie zu stärken.

Die Polen sind ebenfalls neu und setzen auf Kavallerie - wie unter anderem die Geflügelten Husaren. Die Polen sind ebenfalls neu und setzen auf Kavallerie - wie unter anderem die Geflügelten Husaren.

Drei neue Kampagnen

Neben den neuen Völkern, die auch im Mehrspieler-Modus spielbar sind, gibt es außerdem an der Singleplayer-Front gleich drei neue Kampagnen. Diese sind wie gehabt komplett vertont und bieten die folgenden Szenarien:

  • Algirdas und Kestutis: In der Kampagne übernehmt ihr die Litauer und müsst euch mit Fürst Algirdas und seinem Bruder Kestutis gegen die Kreuzfahrer und die Nachkommen Dschingis Khans wehren, die Litauen zu vernichten drohen.
  • Jadwiga: Als junges Kind besteigt Jadwiga bereits den polnischen Thron und versucht, Polen und Litauen als ein gemeinsames Königreich zu vereinen. Gleichzeitig muss sie sich gegen Anführer wie Jogaila und Vytautas dem Großen durchsetzen.
  • Jan Žižka: Der namensgebende Träger und ehemalige Söldner Žižka setzt auf technologische und taktische Innovationen innerhalb Böhmens, um sich gegen die starke Armee des Heiligen Römischen Kaisers zu wehren.

Darüber hinaus wurden Polen und Böhmen zu bestehenden Missionen früherer Kampagnen hinzugefügt, um den jeweiligen historischen Rahmen besser abzubilden. Unter anderem findet ihr die neuen Völker nun in den Kampagnen von Dschingis Khan und Barbarossa.

Das sagen die ersten Spieler

Dawn of the Dukes ist ab sofort für 10 Euro bei Steam und im Microsoft Store erhältlich. Spieler, die Age of Empires 4 vorbestellen, erhalten die Erweiterung sogar gratis.

Die ersten Nutzerwertungen für Dawn of the Dukes fallen derweil bei Steam überwiegend positiv aus: Die meisten freuen sich schlichtweg über neue Inhalte für den Strategieklassiker. Vor allem Singleplayer-Fans kommen offenbar mit den drei neuen Kampagnen auf ihre Kosten. Lediglich die Mehrspieler-Fraktion scheint noch etwas unsicher zu sein, ob die beiden neuen Völker eine spannende Ergänzung darstellen oder in Vergessenheit geraten.

Übrigens: Bis zum Release des neuen Serienteils dauert es zwar noch ein wenig, aber bereits in der Vorschau zeigt Age of Empires 4 ein vielversprechendes Gesicht:

Die große Preview zu Age of Empires 4   72     50

Mehr zum Thema

Die große Preview zu Age of Empires 4

Was sagt ihr zu Dawn of the Dukes: Stimmen euch die Infos zur neuen Erweiterung interessiert oder geduldet ihr euch lieber bis zum Release von Age of Empires 4? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.