Anthem - Schatztruhen und Tötungsserien - So löst ihr die Tomb-Herausforderungen

In der Story-Kampagne von Anthem gibt es eine Herausforderung, die die Leute länger beschäftigt: Die Challenges rund um die vier Gräber. Wir helfen.

von Dimitry Halley,
18.02.2019 15:54 Uhr

Anthem zwingt euch ab einem gewissen Punkt, Challenges zu meistern.Anthem zwingt euch ab einem gewissen Punkt, Challenges zu meistern.

Im Lauf der Anthem-Kampagne erreicht ihr einen Punkt in der Story, über den die Community ziemlich gespaltene Meinungen hegt. Die Rede ist von den Gräbern: Um mit die Geschichte fortzusetzen, müsst ihr vier Tombs öffnen. Damit das klappt, erledigt ihr insgesamt 15 Herausforderungen. Und die haben es teilweise in sich. Folgende Dinge sind notwendig:

Das Grab von Yvenia

  • 25 Harvests: Sammelt Rohstoffe in der Spielwelt, indem ihr vor einer Pflanze stehen bleibt und F gedrückt haltet.
  • 15 Schatztruhen öffnen: Eine der kniffligeren, vor allem langwierigeren Aufgaben. Weiter unten findet ihr mehr Tipps dazu.
  • 3 Javelins reparieren: Helft abgeschossenen Team-Kollegen wieder auf die Beine. Easy. Hierfür zählen auch KI-Javelins etwa von Sentinels, die ihr im Laufe mancher Events trefft.
  • 10 Collectibles: Hier zählen alle möglichen Hintergrundgeschichten-Schnipsel, die euch mehr über die Spielwelt verraten. Sind überall in der Welt verteilt, die meisten wichtigen Gebiete enthalten mehrere Textlogs und dergleichen, die euch mehr darüber verraten. Viele davon sind nicht einmal groß versteckt. Außerdem könnt ihr die grün glühenden Arkanisten-Runen sammeln, die in der Regel etwas mehr abseits des Weges etwa in Höhlen an die Wand geschrieben sind.

Das Grab von Artinia

  • 5 Weltereignisse absolvieren: Nehmt an World Events teil.
  • 30 Waffen-Eliminierungen: Erledigt Feinde mit eurer Knarre.
  • 15 Schwachpunkt-Eliminierungen: Tötet Feinde über ihre Schwachpunkte, also etwa Scar-Feinde durch Kopfschüsse.
  • 9 Elite-Eliminierungen: Tötet Elite-Gegner.

Das Grab von Cariff

  • 3 Missionen erledigen: Selbsterklärend. Beachtet aber, dass Festungen hierfür nicht als Missionen zählen.
  • 30 Ausrüstungs-Eliminierungen: Erledigt Feinde mit euren Spezialfähigkeiten, also beispielsweise den Granaten des Rangers.
  • 15 Kombo-Treffer: Wenn Feinde mit einem Primer getroffen wurden, müsst ihr sie mit einem Detonator treffen, um eine Kombo zu aktivieren. Mehr dazu bald in einem eigenen Guide. Kleiner Tipp: Am schnellsten geht's mit dem Storm, dessen Ultima-Fähigkeit automatisch Kombo-Treffer erzielt, weil sie Primer und Detonator in einem ist.
  • 3 Tötungsserien: Für eine einzige Tötungsserie müsst ihr acht Gegner in Folge erledigen und zwischen jedem Kill dürfen nicht mehr als 10 Sekunden liegen. Auch hier ist der Storm mit seinem vernichtenden Flächenschaden eine erstklassige Wahl.

Das Grab von Gawnes

  • 50 Nahkampf-Kills: Erledigt Gegner mit Nahkampf-Angriffen.
  • 50 Ultima-Kills: Ballert Feinde mit eurem Ulti über den Haufen, also beispielsweise der Raketensalve des Rangers.
  • 3 legendäre Eliminierungen: Erledigt legendäre Feinde.

Tipps zu den kniffligeren Herausforderungen

Die 15 Truhen bereiten vielen Spielern Probleme, weil sie aktuell auch noch verbuggt sind. Eine Chest wird nur dann für die Challenge registriert, wenn ihr sie eigenhändig öffnet. Blöd, wenn vier Leute in einer Party die gleiche Herausforderung bewältigen wollen. So muss jedes Teammitglied seine eigenen 15 Stück zusammenkriegen.

Truhen findet ihr zum einen in der Welt versteckt, manchmal sogar unter Wasser. Zum anderen wirft jedes Welt-Event am Ende eine Kiste als Belohnung ab.

Wollt ihr euch das Ganze erleichtern, dann gibt es einen Trick: Öffnet eine Truhe, reist zurück nach Fort Tarsis, und kehrt wieder zurück zur Truhe. Nun könnt ihr sie erneut öffnen. Die Kollegen von Gamerevolution haben außerdem eine handliche Karte veröffentlicht, wo ihr Truhen finden könnt:

Für die Nahkampf-Kills wählt ihr idealerweise Interceptor als Javelin. Mit ihm könnt ihr den schnellsten Nahkampf-Angriff im Spiel entfesseln, der euch gleichzeitig nicht durch nervige Cooldowns ausbremst.

Hebt euch die Nebenaufgaben auf: Ihr müsst nicht alle Herausforderungen im freien Spiel erledigen. Während einer Mission erledigte Feinde zählen genauso, und drei Missionen müsst ihr sowieso für Da man um die Gräber-Herausforderungen nicht herumkommt, sollte man sich im Vorfeld relativ geradlinig durch die Story arbeiten und sich den Nebenkrams aufsparen. So fühlen sich die Challenges nicht so sehr wie nerviger Grind an, weil ihr sie mit optionalen Aufgaben verbinden könnt.

Das Freie Spiel lässt sich nicht solo angehen: Ärgerlicherweise kann man den Freeplay-Modus nicht solo angehen. Ihr werdet zwangsläufig via Matchmaking mit anderen Javelins in eine Truppe geworfen. Es hindert euch allerdings nichts daran, euch vom Team abzuseilen. Solange der Bug noch verhindert, dass man sich die wichtigen Kisten teilt, solltet ihr das sogar tun, damit ihr euch keine Ziele wegnehmt.

Anthem - Test-Video zum Koop-Shooter von Bioware 11:04 Anthem - Test-Video zum Koop-Shooter von Bioware


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen