Apex Legends Season 3 - Das sind die wichtigsten Neuerungen

Die dritte Staffel von Apex Legends bringt einige tiefgreifende Änderungen mit sich und frischt die Battle-Royale-Schlachten gehörig auf.

von Mathias Dietrich,
01.10.2019 08:55 Uhr

Der Neuzugang Crypto entwickelt eine besondere Dynamik mit Mirage.Der Neuzugang Crypto entwickelt eine besondere Dynamik mit Mirage.

Am Abend des 1. Oktober erscheint Apex Legends Season 3 mit dem Namen Meltdown. Mit der wird sich wieder einiges am Battle-Royale-Shooter ändern. Der Release ist derzeit um 21:00 Uhr deutscher Zeit geplant.

Dieser Artikel gibt euch einen Überblick über die größten Neuerungen der aktuellen Season von Apex Legends und basiert auf den Informationen, die Streamer mit Early-Access-Zugang veröffentlicht haben. Im Laufe der Tage werden wir uns die einzelnen Punkte im Detail ansehen und ausführlich darüber berichten.

Die Patchnotes zu Season 3

Die neue Map: New Dawn

Apex Legends entschied sich dazu einen Mittelweg zwischen den Map-Änderungen von Fortnite und neuen Karten wie in PUBG zu gehen. Während Season 2 die Königsschlucht änderte, betretet ihr in der neuen Saison ganz neue Gefilde. Die Apex-Spiele verlassen nach der Zerstörung der letzten Season die Arena auf dem Planeten Solace und gehen nach World's Edge auf Psamathe.

Statt einem gemäßigten Klima gibt es hier mehrere Biotope. Der Süden wird von einer Vulkanlandschaft voller mit Lava gefüllten Kratern dominiert, in der Mitte gibt es Grasebenen und im Norden ist ein Eisgebiet. Zur schnellen Fortbewegung dient ein Zug, der über die gesamte Karte fährt.

Alle wichtigen Gebiete und Besonderheiten der neuen Map von Apex Legends

Wie öffnet man die Loot Vaults in Apex Legends?

Die neue Map heißt World's Edge.Die neue Map heißt World's Edge.

Legende 11: Crypto

Auf einigen alten Artworks zu Apex Legends konntet ihr Crypto bereits sehen. Dann tauchte er im Trailer zu Season 2 auf. Seit Meltdown ist er spielbar und bringt als neuer Recon-Charakter eine Reihe von Aufklärungs-Fähigkeiten mit sich.

Crypto kommt aus Korea und sein bürgerlicher Name ist Park Tae Joon. Zusammen mit seiner Stiefschwester Mila Alexander lebte er in Angel City. Nach der Entdeckung eines Algorithmus, der den nächsten Gewinner der Apex-Spiele vorhersagt, wird Mila entführt und Joon selbst befindet sich auf der Flucht vor dem Syndikat - den Veranstaltern der Spiele. Im Untergrund nimmt er schließlich seine neue Identität als Crypto an.

Im Kampf setzt der Hacker vor allem auf seine Drone, die ihr selbst steuern könnt. Damit könnt ihr euch einen Überblick über das Schlachtfeld verschaffen, Feinde vorzeitig entdecken und auch Türen und Container öffnen. Sein Ultimate ist ein EMP, der Schildschaden erzeugt.

Tipps & geheime Kniffe zu Crypto

Im Trailer zu Apex Legends wird Crypto vom Geschäftsmann zum gejagten Hacker 2:53 Im Trailer zu Apex Legends wird Crypto vom Geschäftsmann zum gejagten Hacker

Die Charge-Rifle

Auch in Season 3 gibt es eine neue Waffe: Die Charge Rifle. Titanfall-Veteranen kennen sie bereits als Anti-Titanen-Waffe. In Apex Legends wird es, mangels Titanen, einfach ein Scharfschützengewehr. Wie der Name schon vermuten lässt, könnt ihr den Schuss aufladen.

  • Mods: Magazin, Visier, Schaft
  • Verbraucht eine Kugel pro Schuss
  • Ziellaser richtet Schaden an, gefolgt von einem großen Schuss mit bis zu 75 Körperschaden pro Treffer

Im Gegensatz zum L-Star aus Season 2 könnt ihr die Charge Rifle zudem im Feld finden und nicht nur als legendären Drop von Versorgungsabwürfen. Im Gameplay-Trailer seht ihr die neue Waffe im Einsatz.

Neuer Battle Pass, neue Waffe, neue Legende: Season 3 von Apex Legends im Gameplay-Trailer 2:22 Neuer Battle Pass, neue Waffe, neue Legende: Season 3 von Apex Legends im Gameplay-Trailer

Der dritte Battle Pass

Mit der neuen Season gibt es natürlich auch wieder einen neuen Battle Pass. Der hat sich nicht allzusehr verändert, bringt jedoch mit Waffen-Charms eine neue Art der Kosmetik ins Spiel. Dazu kommen neue Emotes und natürlich auch besonders imposante legendäre Skins.

Alle Infos zum Battle Pass von Apex Legends Season 3

Halloween-Event mit Solo-Modus

In der dritten Staffel wird Dataminern zufolge ein Halloween-Event mit einem besonderen Solo-Modus stattfinden. Hier könnte zudem bereits die 12. Legende auftauchen, oder zumindest angeteasert werden: Der Revenant. Der zeichnet sich Funden in den Dateien nach durch seine große Anzahl an Fähigkeiten aus. Die lassen darauf chließen, dass er kein normaler Charakter sein wird.

Erste Hinweise auf das Halloween-Event

Waffen-Modifikationen

Zwei der Hop-Up genannten Mods für die Waffen verschwinden in Season 3 und zwei neue kommen dafür rein. Von denen profitieren vor allem gute Schützen.

  • Disruptor Rounds: Entfernt
  • Skullpiercer Rifling: Entfernt
  • Double Tap: Für G7 Scout und EVA-8 Schrotflinte. Feuert zwei Schüsse schnell hintereinander ab.
  • Anvil Receiver: Für R-301 und VK47-Flatline. Einzelschüsse richten mehr Schaden an. Reduziert die Feuerrate und verbraucht zwei Kugeln pro Schuss.

Balancing-Änderungen

Legenden

  • Pathfinder: Greifhaken ist langsamer, Verzögerung vor dem Heranziehen ist länger.
  • Gibraltar: Spieler haben in seinem Schild eine verkürzte Abklingzeit für ihre Fähigkeiten.
  • Gibraltar und Bangalore: Schaden der Ultimates erhöht.
  • Wraith: Nimmt nun in der Paralleldimension Schaden durch den Ring.
  • Bloodhound: Ultimate hält länger an.

Waffen und Items

  • Longbow: Feuerrate reduziert
  • Longbow und Wingman: Höherer Kopfschussschaden.
  • R-99: Magazin der Stufe 3 hat nur noch 27 Kugeln statt 30.
  • L-Star: Neues Zielvisier, größere Projektile.
  • Shotguns: Projektile sind größer.
  • Goldener Rucksack: Hat jetzt das Perk Guardian Angel. Verbündete haben nach dem Wiederbeleben mehr Gesundheit (70) und Schilde (50).
  • Goldene Rüstung: Lässt euch Heilgegenstände schneller einsetzen.

Apex Legends Season 03: Meltdown - Neue Map World's Edge im Launch-Trailer gezeigt 2:27 Apex Legends Season 03: Meltdown - Neue Map World's Edge im Launch-Trailer gezeigt


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen