Apex Legends Update bringt mehr Loot & belebt ausgestorbene Areale

Respawn Entertainment hat die Patchnotes von Apex Legends Update 1.2 veröffentlicht. Fortan werdet ihr vor allem viel mehr Items in der Königsschlucht finden.

von Mathias Dietrich,
05.06.2019 09:55 Uhr

Neuer Patch und ein neues Event für Apex Legends. Neue Infos zur zweiten Staffel folgen in wenigen Tagen.Neuer Patch und ein neues Event für Apex Legends. Neue Infos zur zweiten Staffel folgen in wenigen Tagen.

Die lange Wartezeit für Spieler von Apex Legends ist vorbei. Zusammen mit dem Event »Legendäre Jagd« erschien Update 1.2 für den Battle-Royale-Shooter von Respawn Entertainment. Neben den neuen Herausforderungen und Skins des Events gibt es mit dem auch weitere Battlepass-Inhalte, kleinere Änderungen an der Map und eine Reihe von Bugfixes und Quality-of-Life-Änderungen.

Das ändert sich mit Version 1.2

Zwar lässt die große Mapanpassung der Königsschlucht nach wie vor noch auf sich warten, dafür gibt es bereits ein paar kleinere. Die betreffen vor allem das Loot, was ihr in der Spielwelt finden könnt.

Mapänderungen

  • »The Pit« hat jetzt doppelt so viel Loot wie zuvor.
  • Das Loot von Thunderdome wurde in diverse Lootbins verschoben. Es liegt also nicht mehr frei herum.
  • Repulsor hat neue Lootbehälter im Westen und auf den Dächern der großen Gebäude erhalten.
  • Die Grube in der kleinen Stadt innerhalb von »Shattered Forest« hat jetzt zusätzliche Items

Das bedeutet das für das Spiel: Es ist auffällig, dass Respawn Entertainment gerade das Loot in The Pit stark angehoben hat. Diese enge Grube gehört zu den am wenigsten besuchten Arealen. Und das obwohl es hier High Tier Loot gibt. Die Spieler starteten hier aber eher selten das Match, weil es meist zu wenig Items für ein ganzes Squad gibt. Mit dem Update könnte die Grube in Zukunft heiß umkämpft werden.

Ebenfalls neu: Ihr könnt jetzt Sprungtürme - die riesigen roten Ballons in der Spielwelt - per Ping markieren. Die Charaktere haben entsprechende Voice Lines erhalten, mit denen sie die Türme ausrufen.

Bei den weiteren Änderungen handelt es sich um kleinere Bugfixes sowie Quality-of-Life-Anpassungen.

Apex Legends - Alle neuen Skins des Events »Legendäre Jagd« ansehen

Quality-of-Life

  • Die Verzögerung nach der Items beim öffnen einer Death Box angezeigt werden wurde verringert
  • Die Mini-Map-Ausrichtung im Schiff oder beim Skydiving wird jetzt korrekt angezeigt
  • Bessere Performance der Server bei der Benutzung von Gegenständen
  • Skydiving sollte sich jetzt besser anfühlen
  • Thermalgranaten richten nun Schaden an Türen an
  • Verbesserungen an der Squad-Zusammenfassung
  • Ziplines haben nun einen Cooldown von 0,5 Sekunden, nachdem ihr sie benutzt habt
  • Der Greifhaken von Pathfinder hat jetzt ein blaues Fadenkreuz, das erscheint, wenn ein Objekt in Reichweite der Fähigkeit ist.
  • Die Flugbahn der Ziplines zieht euch jetzt nach unten, statt nach oben. Dadurch sollte es einfacher sein darauf folgende Ziplines zu greifen.
  • Verbesserungen an den Farbschemas für Farbenblinde
  • Die Möglichkeit entfernt, die Spieleinstellungen in nicht vorgesehener Art und Weise im Client zu verändern. Damit will Respawn unfaire Einstellungen verhindern wie zum Beispiel das entfernen des Mündungsfeuers oder von Lichteffekten.
  • Eine Änderung an der Funktion »Waffe wegstecken« rückgängig gemacht. Wenn ihr den Button drückt, während ihr eure Nahkampfwaffe haltet, rüstet ihr nun nicht mehr die zuletzt ausgerüstete Primärwaffe aus.
  • Lokalisierte Voice-Over für die Legenden. Unter anderem gibt es jetzt eine deutsche Sprachausgabe.

Fehlerbehebungen

  • Einen Exploit entfernt, der »Bunny Hopping« während der Nutzung von Heilgegenständen erlaubte
  • Einen Exploit entfernt, durch den mehr als ein Spieler in einem Squad dieselbe Legende wählen konnte
  • Einen Fehler behoben, durch den ihr von eurem Squad während des Skydivings weggeschubst wurdet.
  • Fehler behoben, bei dem ihr die Privatsphäreoptionen eurer Party nicht mehr ändern konntet
  • Das zusätzliche Verwackeln des Fadenkreuzes mit dem G7 Scout wurde korrigiert
  • Einen Bug behoben, bei dem Mirage während der Nutzung seines Ultimates zu sichtbar war
  • Ein Problem mit der Nutzung von Gegenständen, während Caustic seinen Gaskanister ausgerüstet hatte, behoben
  • Fehler behoben, bei dem Schildzellen und Schildbatterien dauerhaft am Spieler hafteten
  • Bessere Framerate wenn »Sun Shadow Coverage« auf »Hoch« eingestellt ist
  • Problem behoben, bei dem die »Long Distance Kill«-Badge nicht die korrekte Distanz anzeigte
  • Problem mit schlechter Framerate während der Nutzung von Bloodhounds Ultimate behoben
  • Fehler behoben, bei dem Spieler von Türen erschlagen wurden, wenn sie auf ein Dach über der Tür kletterten
  • Einen Crash im Zusammenhang mit dem Model-Code behoben
  • Ein Problem behoben, bei dem Spieler sehr schnell kriechen konnten
  • Einige Fehler behoben, durch die die Spieler in der Levegeometrie hängenbleiben konnten
  • Fehler behoben, bei dem Octanes Schweif von seiner Stim-Fertigkeit nach dem Tod zurückbleibt
  • Fehler behoben, bei dem Nahkampfangriffe zu weit entfernt von ihrem Ziel aufhörten
  • Fehler behoben, bei dem ihr nach einem Match keine XP erhalten habt
  • Problem behoben, durch den die Audio- und Grafikeffekte beim Feuern einer Waffe ausbleiben
  • Diverse kleinere Bugfixes und Verbesserungen an der Performance und Stabilität

Apex Legends - Die Legendäre Jagd und ihre Belohnungen 2:27 Apex Legends - Die Legendäre Jagd und ihre Belohnungen

Nicht geplante Änderungen

Einigen Spielern sind bereits Änderungen aufgefallen, die nicht in den Patchnotes stehen. So wurden die Magazingrößen der Havoc und der Devotion angepasst. Das Magazin von ersterer fasst jetzt nur noch 24 Schuss und das von letzterer wurde auf 36 Schuss reduziert.

Fans der Waffen können allerdings aufatmen: Respawns Community Manager gab bereits an, dass diese Anpassung nicht geplant war. Man wird die Magazingrößen wieder auf ihre ursprünglichen Werte zurücksetzen.

Vorstellung Apex Legends Season 2

Das neue Update und das derzeit aktive Event sind nur die Vorbereitung für weitere Inhalte von Apex Legends. In vier Tagen startet EAs hauseigene EA-Play-Messe. Im Rahmen dieser will der Entwickler neue Informationen zur zweiten Staffel von Apex Legends bekannt geben.

Bisher hielt sich das Team noch mit Details zurück und nannte nur eine Reihe von Anpassungen am zweiten Battlepass. Zur Messe hingegen erwarten wir weitere Infos wie die zur geplanten Veränderung der Map King's Canyon. Auch Hinweise auf fliegende Kreaturen gibt es bereits.

In der Vergangenheit waren die Fans von den seltenen Inhaltsupdates für den Battle-Royale-Shooter enttäuscht und auch der erste Battlepass stieß wegen seiner »langweiligen Belohnungen« auf Kritik. Mit dem aktuellen Event nimmt sich das Team also bereits der Kritikpunkte an. Es ist dem Studio aber auch wichtig, dass man die eigenen Angestellten nicht überarbeitet und keine in der Industrie nur zu üblichen Crunch-Phasen hat.

Plus-Kolumne: Apex Legends - Ein Ausnahmespiel, das bald zur Regel werden könnte

Apex Legends - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen