Assassin's Creed Valhalla: Diese spannenden Details verrät der erste Trailer

So viel verrät der erste Trailer schon jetzt zu AC Valhalla: Wir analysieren alles rund um Story, Gameplay, Kampfsystem, Rollenspiel-Elemente und mehr.

von Elena Schulz,
30.04.2020 18:31 Uhr

Assassin's Creed Valhalla - So viele Gameplay-Details hat Ubisoft schon verraten! 25:16 Assassin's Creed Valhalla - So viele Gameplay-Details hat Ubisoft schon verraten!

Der erste Trailer ist endlich da! Und er steckt voller spannender Details rund um Gameplay und Story zu Assassin's Creed Valhalla, die ihr vielleicht übersehen habt. Wir blicken hinter die aufpolierte CGI-Kulisse und analysieren das vier Minuten lange Video Szene für Szene.

Alle Infos rund um Story, Charaktere, Gameplay, inklusive Kampfsystem, Rollenspiel-Elemente, Seeschlachten und mehr fassen wir hier für euch zusammen. Noch mehr erfahrt ihr in unserer großen Plus-Titelstory, für die wir ein Exklusiv-Interview mit Creative Director Ashraf Ismail geführt haben:

Preview zu Assassin’s Creed Valhalla: Gameplay-Evolution statt Wikinger-Revolution   109     46

Mehr zum Thema

Preview zu Assassin’s Creed Valhalla: Gameplay-Evolution statt Wikinger-Revolution

Hier findet ihr zunächst einmal den offiziellen Trailer:

Assassin's Creed Valhalla: Trailer-Premiere zeigt erstmals das Wikinger-AC 4:00 Assassin's Creed Valhalla: Trailer-Premiere zeigt erstmals das Wikinger-AC

Alles zu Story und Gameplay: Was der Trailer über AC Valhalla verrät

Worum geht es bei der Story?

  • Ganz am Anfang sehen wir ein skandinavisches Dorf in dem die Wikinger friedlich mit ihren Familien leben, was mit der Erzählerstimme kollidiert. Die bezeichnet die nordischen Krieger nämlich als herzlose Barbaren.
  • Allerdings bleibt es offenbar nicht so friedlich: Eine weibliche Wikingerin, die eine Art Zauberin sein könnte, führt ein Ritual durch, das wie eine Kriegsvorbereitung wirkt. Sie bemalt den Helden mit Blut und die Krieger machen sich im nächsten Moment mit Schiffen auf über's Meer.
  • Der Mann mit der Kriegsbemalung ist unser Held Eivor, den wir wahlweise auch als Frau spielen können. Einen großen Unterschied macht das diesmal aber nicht: Während Kassandra und Alexios in Odyssey Geschwister waren und jeweils in der Geschichte des anderen auftraten, ist Eivor immer die gleiche Person. Und immer ein Wikinger, auf Seiten der Engländer werden wir nicht spielen.
  • Der zentrale Konflikt von Valhalla dreht sich nämlich um den Krieg zwischen England und den Wikingern, als diese ins Land einfallen: Wie oben angedeutet sollen sie dabei aber nicht wie kaltblütige Monster wirken.
  • Es soll einen nachvollziehbaren Grund geben, warum die Krieger ihre Heimat Norwegen (nicht Dänemark!) im Prolog verlassen und nach England segeln. Dort suchen wir nach einer neuen Heimat für unseren Clan. Valhalla spielt also tatsächlich in Norwegen und England.

In Valhalla sollen wir für unsere Sippe eine neue Heimat finden. Dabei will Ubisoft uns näherbringen, dass die Wikinger nicht nur brandschatzende Mörder sind. In Valhalla sollen wir für unsere Sippe eine neue Heimat finden. Dabei will Ubisoft uns näherbringen, dass die Wikinger nicht nur brandschatzende Mörder sind.

Zu welcher Zeit spielt Assassin's Creed Valhalla?

  • Dadurch, dass unsere Sippe stets bei uns ist und auch mit uns kämpft, soll sich hier auch eine starke emotionale Bindung entwickeln, die über ein reines Gameplay-Feature hinausgeht. Man sieht zum Beispiel, wie in der Schlacht im Trailer ein Verbündeter fällt, den unser Held entsprechend zur Ruhe bettet. Womöglich handelt es sich um einen engen Freund oder gar ein Mitglied seiner Familie.
  • Natürlich freuen sich die Engländer aber nicht über den Besuch aus dem hohen Norden, wie das Video auch offenbart. Ihr könnt bei etwa einer Minute König Alfred den Großen sehen. Der ist eine wichtige Figur der englischen Geschichte. Er konnte England als einziger König einen und sich erfolgreich gegen die kriegerischen Wikinger in Schlachten behaupten. In Valhalla wird er unser Gegenspieler sein.
  • Damit ist auch klar, in welcher Zeit Assassin's Creed Valhalla angesiedelt ist: Alfred wird 871 König der West-Sachsen (Wessex) und 886 König von Angelsachsen, also ganz England. Zu diesem Zeitpunkt setzt auch das Spiel ein.

Das Aufeinandertreffen von Engländern und Wikingern steht im Mittelpunkt von Valhalla. Das Aufeinandertreffen von Engländern und Wikingern steht im Mittelpunkt von Valhalla.

Sind wir ein echter Assassine & gibt es Übernatürliches?

  • Ob Alfred ein Templer sein wird oder tatsächlich unser einziger Antagonist, ist noch nicht bekannt. Da später auch Frieden zwischen Engländern und Wikingern herrscht, ist auch möglich, dass es im Spiel irgendwann einen Waffenstillstand gibt.
  • Sein Berater reagiert allerdings auffällig geschockt, als unser Wikinger gegen Ende des Trailers seine versteckte Klinge zückt. Wobei sich das natürlich auch auf den Tod seines Champions zurückführen lassen könnte.
  • Apropos versteckte Klinge: Die kehrt in Assassin's Creed Valhalla damit definitiv zurück. Ob das heißt, dass Eivor wieder ein echter Assassine sein wird, ist aber noch nicht bekannt.
  • Etwa nach zweieinhalb Minuten im Trailer ist ein geheimnisvoller alter Mann an einem Baum zu sehen. Dann fliegt plötzlich ein Rabe davon.
  • Das ist keine Halluzination unserer Figur, sondern der Göttervater Odin, der das Geschehen beobachtet. Immerhin wird der in der Mythologie von zwei Raben begleitet. Damit bestätigt der Trailer auch das Gerücht, dass Übernatürliches wie schon bei Odyssey wieder eine große Rolle spielen wird - nur diesmal eben auf die nordische Götterwelt bezogen.
  • Auch die Gegenwartsgeschichte rund um Layla Hassan wird weitergehen. Interessant ist hier, dass mit Juhani Otso Berg dort zum Ende von Odyssey ein Templer und Antagonist aufgetaucht ist, der wiederum einen Assassinen-Vorfahren zur Wikingerzeit hatte. Das könnte die beiden Handlungen verknüpfen.

Wie funktioniert das neue Siedlungs-Gameplay?

  • Als prominentes neues Gameplay-Feature wird der Siedlungsbau im Mittelpunkt stehen: Wir bauen uns eine neue Heimat in England auf, wofür wir Ressourcen brauchen. Die erhalten wir, wenn wir gemeinsam mit unserem Clan brandschatzen, was auch im Trailer gezeigt wird. Hier wird allerdings auch sichtbar, dass die Wikinger dabei Frauen und Kinder auch verschonen, statt sie zu ermorden.
  • Das legt nahe, dass die Mitglieder unserer Sippe auch spielmechanisch eine wichtige Rolle spielen. Ob sie auch sterben können oder wir regelmäßig neue Krieger rekrutieren müssen, ist noch nicht bekannt.
  • Die eigene Siedlung lässt sich dann wahrscheinlich ähnlich wie in Far Cry mithilfe von Ressourcen um neue Gebäude erweitern.

Im Spiel brandschatzen wir für neue Ressourcen, die wir für den Bau unserer eigenen Siedlung benötigen. Im Spiel brandschatzen wir für neue Ressourcen, die wir für den Bau unserer eigenen Siedlung benötigen.

Weitere neue Features: Was bieten Schiffskämpfe und Charakteranpassungen?

  • Schiffskämpfe werden wieder eine zentrale Rolle spielen. Zum einen, weil die Wikinger auf ihren Booten über Flüsse ins Landesinnere gelangen, um dort Dörfer anzugreifen. Zum anderen aber wohl auch auf hoher See.
  • Gekämpft wird zu dieser Zeit voraussichtlich wieder mit Brandpfeilen, während der Fokus sonst auf der Navigation der Schiffe liegt. Kanonen gab es schließlich noch nicht. Im Trailer sind die Schiffe der Wikinger mit ihren Drachengalionsfiguren, bemalten Segeln und Schilden an den Seiten bereits zu sehen.
  • Unser Held wirkt mit seiner Kriegsbemalung, den Zöpfen und auch Tattoos auffällig geschmückt. Das kommt nicht von ungefähr: Im Vergleich zu den Vorgängern wird die Charakteranpassung erweitert. Ihr dürft also Tattoos, Frisur und mehr an eurer Figur selbst gestalten.

Zöpfe, Tattoos, oder auch Kriegsbemalung: Unser Held oder unsere Heldin in Valhalla lassen sich optisch anpassen. Zöpfe, Tattoos, oder auch Kriegsbemalung: Unser Held oder unsere Heldin in Valhalla lassen sich optisch anpassen.

Wie ändert sich das Kampfsystem im Vergleich zu Odyssey?

  • Das Kampfsystem wurde im Vergleich zu Odyssey überarbeitet, worauf auch schon das Gefecht im Trailer hinweist, wenn man genau hinsieht: Unser Held wirft zum Beispiel regelmäßig seine Waffen. Ihr werdet diese Möglichkeit beim Spielen auch haben! Außerdem wird man sogar mit zwei Waffen gleichzeitig kämpfen können, zum Beispiel mit zwei Äxten oder sogar zwei Schilden. Ob das sinnvoll ist, steht aber auf einem anderen Blatt.
  • Ach ja, Schilde! Die kehren endlich zurück! Auch sonst wird es eine Vielzahl an unterschiedlichen Waffen und Rüstungen geben. Ubisoft schraubt generell aber den Loot-Wahn herunter und setzt auf weniger Rollenspiel beim Kampfsystem.
  • Einzelne Waffen und wie man sie einsetzt, sind nun deutlich wichtiger. Das sieht man zum Beispiel beim Kampf gegen den Ritterkoloss: Hier bringt es weder etwas, mit Äxten auf ihn einzuprügeln, noch macht der Schwertstich ins Bein wirklich viel Schaden.
  • Stattdessen visiert der Held ihn mit der versteckten Klinge an und tötet ihn so, indem er einen Schwachpunkt trifft. Ihr eignet euch deshalb auch eher bestimmte Spielstile an und kämpft länger mit einer Waffe, wenn sie euch gefällt, statt ständig die nächstbessere zu looten. Ausrüstungs- und Level-System werden aber trotzdem in irgendeiner Form zurückkehren.

Das Kampfsystem wurde im Vergleich zu Odyssey überarbeitet und das ständige Looten nach besserer Ausrüstung zurückgefahren. Das Kampfsystem wurde im Vergleich zu Odyssey überarbeitet und das ständige Looten nach besserer Ausrüstung zurückgefahren.

Was hat es mit dem Raben auf sich?

  • Genauso kommen auch die Schlachten zurück, die diesmal zwischen England und den Wikingern stattfinden. Spannend wird sein, welche Rolle unser Clan dabei spielt.
  • Durch die weibliche Heldin ist es recht offensichtlich, es wird aber auch nochmal in der Schlacht im Trailer gezeigt: Auf Seiten der Wikinger kämpfen auch Frauen, sogenannte Schildmaiden.
  • Beim Auskundschaften von Gebieten hilft uns diesmal übrigens kein Adler, sondern passend zu Odin und der nordischen Mythologie ein Rabe.

Am Ende des Videos ist sowohl das Logo für die Xbox One, als auch die Xbox Series X zu sehen. Das legt nahe, dass Valhalla wie schon AC 4: Black Flag für die alte und neue Konsolengeneration und damit ziemlich sicher auch für PS4 und PS5 - und natürlich auch PC - erscheint. Ein konkretes Release-Datum ist noch nicht bekannt, Ende 2020 wird es aber so weit sein.

Assassin's Creed: Valhalla - Alle wichtigen Fakten   123     4

Mehr zum Thema

Assassin's Creed: Valhalla - Alle wichtigen Fakten

Valhalla erscheint übrigens in unterschiedlichen Editionen und ist bereits vorbestellbar - allerdings nicht über Steam.

Bereits gestern wurde das erste Artwork zum Wikinger-Assassins-Creed inklusive Setting enthüllt. Alles zum Reveal-Stream haben wir für euch in einem separaten Artikel gesammelt, genauso wie alle wichtigen Fakten rund um AC Valhalla, die ihr zum neuen Open-World-Blockbuster wissen solltet.

zu den Kommentaren (149)

Kommentare(149)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen