Battlefield 6 hat keine Wahl: Euer absolutes Wunsch-Setting ist eindeutig

Über Battlefield 6 ist noch nicht viel bekannt. Wenn es aber nach euch geht, wird es ganz klar ein Modern-Military-Shooter.

von Marylin Marx,
30.04.2020 14:33 Uhr

Wenn es nach euch geht, soll Battlefield 6 wieder in der Gegenwart spielen. Wenn es nach euch geht, soll Battlefield 6 wieder in der Gegenwart spielen.

Während Battlefield 5 sein letztes Content-Update im Sommer erhält, wurde Battlefield 6 für 2021 angekündigt. Bisher wissen wir noch so gut wie nichts über den neuen Shooter, Kollege Phil ist aber der Meinung, dass wir unbedingt über das Battlefield-6-Setting reden müssen.

Im Zuge seiner persönlichen Einschätzung haben wir den Ball an euch zurück gespielt und wollten von euch mittels einer Umfrage wissen, welches Setting ihr euch für Battlefield 6 wünscht. Das Ergebnis war mehr als eindeutig:

Teilnehmer: 3452 Teilnehmer: 3452

Schluss mit historischen Konflikten: Wenn es nach euch geht, soll Battlefield 6 ein Gegenwarts-Setting bekommen. Modern Military war bereits früher schon eine klassische Battlefield-Stärke, die in Battlefield 2, 3 und 4 ausgespielt wurde und viel Liebe von den Fans erhielt. Etwas abgeschlagen, aber immer noch für ein Drittel der Leser spannend: Sci-Fi.

GameStar-Leser Nahkampfschaf sieht in einem modernen Setting vor allem Gameplay-Stärken, die historische Settings nicht bieten können:

"Ich muss ganz ehrlich sagen, nachdem auch ich mir jahrelang als Setting den ersten und zweiten Weltkrieg gewünscht habe, ist es inzwischen längst wieder die Gegenwart geworden. Die Waffen und das Gameplay sind einfach dermaßen vielseitiger, gerade im Vergleich zu BF1 und seinem stark modifizierten WW1 Setting."

User Snowdog glaubt ebenfalls an ein modernes Setting, begründet dies aber eher mit wirtschaftlichen Faktoren:

"Warum auch sollte sich EA bei dem neuen Battlefield für ein Sci-Fi-Szenario entscheiden? Sie haben mit Star Wars: Battlefront doch schon das Thema aufgegriffen. Wem dieses Szenario gefällt kauft doch kein Battlefield 6 mehr. Deshalb macht es Sinn, das neue BF 6 wieder in der Gegenwart spielen zu lassen. EA wäre doch bescheuert sich eigene Konkurrenz zu schaffen."

Da auch Star Wars Battlefront 2 sein letztes Content-Update angekündigt hat, bleibt es spannend, ob vielleicht auch an einem Battlefront 3 gearbeitet wird. Klar ist: EA wird es vermeiden wollen, dass sich die beiden Marken gegenseitig das Wasser abgraben. Bereits 2016 wurde das herausragende Titanfall 2 zum Flop, weil es zwischen Battlefield 1 und CoD: Infinite Warfare "eingeklemmt" wurde.

Warum Spieleentwickler überhaupt historische Szenarien wählen und wo darin die Vor- und Nachteile liegen, erfahrt ihr übrigens in unserer großen Video-Reportage bei GameStar Plus:

Wie Spiele die Geschichte verzerren - Video-Report: Historische Settings in Spielen PLUS 10:48 Wie Spiele die Geschichte verzerren - Video-Report: Historische Settings in Spielen

Wie wäre es mit naher Zukunft?

Der Reiz an futuristischen Settings ist die Möglichkeit, sich vollkommen frei auszuleben. Es gibt viel Platz für Innovation, ohne dass sich die Entwickler allzu viele Gedanken über den Realismus machen müssen.

Obwohl das Sci-Fi-Setting nur auf halb so viele Stimmen wie das Gegenwarts-Setting sammeln konnte, hat Leser Cyberbob83 eine Idee:

"Also ich wünsche mir eine "ferne" Gegenwart. Teilweise konnte man ja auch in BF4 schon auf "Prototypen"-Waffen zugreifen auf dem Feld, die futuristisch waren. So in der Richtung wünsche ich mir das neue BF6. Es sollte definitiv in der Moderne spielen, klassische Waffen wie die M4, M16 und Sniper-Gewehre wie die JNG-90 beinhalten. Aber es sollte auch einige experimentelle Waffensysteme geben, die etwas Neues einbringen."

Durch ein modernes Setting in naher Zukunft lassen sich recht bequem Innovation und Realismus-Anspruch im Modern-Military-Setting vereinen. Was haltet ihr von diesen Ideen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (150)

Kommentare(150)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.