Biomutant: 11 Tipps, die wir gerne vor dem Spielstart gewusst hätten

In Biomutant erkundet ihr eine große Welt, die voller Überraschungen steckt. Mit unseren Tipps holt ihr das Beste aus dem Panda-Rollenspiel heraus.

von Florian Franck,
24.05.2021 17:00 Uhr

Unsere elf Tipps zu Biomutant helfen euch, das Spiel mehr zu genießen. Unsere elf Tipps zu Biomutant helfen euch, das Spiel mehr zu genießen.

Mit dem Release von Biomutant veröffentlicht das Entwicklerstudio Experiment 101 sein erstes Spiel. Dass es sich um ein Erstlingswerk handelt, spürt man an jeder Ecke der Open World. Mit unserem Guide geben wir euch eine Starthilfe, damit ihr das Beste auf eurem Spielerlebnis rausholen könnt.

Der Guide entstand in Zusammenarbeit mit der Redaktion, wodurch verschiedene Spielstile und Eigenarten eingeflossen sind. Wir legen euch auch unseren Biomutant-Test ans Herz, in dem ihr erfahrt, ob sich das Panda-Rollenspiel für euch eignet.

Inhaltverzeichnis

1. Spielt auf dem PC mit Controller
2. Lasst euch Zeit mit der Hauptquest
3. Modifiziert eure Kleidung
4. Legt euch auf einen Skill fest
5. Modifiziert eure Waffen
6. Betretet verstrahlte Zonen erst, wenn ihr geschützt seid
7. Lauft nicht vier Kilometer zu einem Questmarker
8. Weniger Kommentare vom Erzähler
9. Attribute durch »Alte Welt«-Geräte skillen
10. Verteilt die Skills des Roboters in der richtigen Reihenfolge
11. Seid gut oder böse

Tipp 1: Spielt auf dem PC mit Controller

Man merkt deutlich, dass Biomutant für Konsolen optimiert wurde. Die Steuerung mit Maus und Tastatur ist umständlich und sehr ungenau. Unsere PSI-Angriffe initiieren wir durch das gedrückt halten der mittleren Maustaste. Für einige Angriffe springen wir hoch und versuchen krampfhaft, die ALT-Taste zu drücken. Dadurch machen die Angriffe wenig Spaß und zerstören die sonst flüssigen Kämpfe.