Call of Duty: Warzone - Ihr spielt standardmäßig in Dreier-Squads

Zum Release funktioniert das Matchmaking von CoD: Warzone über Dreier-Squads. Ihr könnt euch dagegen entscheiden und solo spielen, seid dann aber im Nachteil.

von Elena Schulz,
10.03.2020 12:39 Uhr

Wer in Warzone solo spielen will, hat zum Release noch einen Nachteil. Wer in Warzone solo spielen will, hat zum Release noch einen Nachteil.

Ähnlich wie bei Konkurrent Apex Legends gibt es bei Call of Duty: Warzone ein Squad-System zum Launch: Egal ob ihr zu dritt, zu zweit oder allein spielen wollt, das Matchmaking bildet standardmäßig Dreier-Squads zwischen den Spielern. Das erklären Youtuber Drift0r und CharlieIntel, die den Battle-Royale-Modus beide schon ausprobieren konnten.

Da 150 Spieler gleichzeitig auf die Map starten, werden vor dem Match 50 Teams mit je drei Spielern gebildet. CharlieIntel nennt als Grund für die Beschränkung, dass Infinity Ward so ein möglichst reibungsloses Matchmaking garantieren möchte und es nicht auf zu viele unterschiedliche Optionen und Kombinationen aufteilen will.

Vor Call of Duty Warzone sollten PUBG, Apex & Co. zittern!   103     4

Mehr zum Thema

Vor Call of Duty Warzone sollten PUBG, Apex & Co. zittern!

Kann ich trotzdem allein spielen?

Wer unbedingt solo oder zu zweit ins Match starten will, kann die Squad-Fill-Einstellungen entsprechend anpassen. Allerdings muss man sich dann auch allein oder im Duo gegen Dreierteams behaupten. Ihr macht es euch also aktiv schwerer, wenn ihr euch für diese Möglichkeit entscheidet.

Auf Reddit existieren unter den Spielern bereits Forderungen nach unterschiedlichen Squad-Optionen. Neben den Solo- oder Duo-Varianten sind auch Squads mit vier, fünf oder sechs Mitgliedern beliebt.

Später bis zu 200 Spieler?

Youtuber Chaos hat bereits angedeutet, dass die Spielerzahlen in Zukunft auf 200 steigen sollen. Dann sind höchstwahrscheinlich auch andere Squad-Zahlen möglich. Eine offizielle Bestätigung existiert aber noch nicht. Vorerst müsst ihr euch also mit der Trio-Variante begnügen.

Warzone wird nicht nur als separater Modus in Call of Duty: Modern Warfare spielbar, sondern auch separat als Free2Play-Version veröffentlicht. Käufer können bereits heute Nachmittag loslegen, Spieler der kostenlosen Fassung folgen später.

Wir fassen für euch alles Wichtige zum Release zusammen und haben auch Gameplay und Spielmechaniken bereits einen ausführlichen Artikel gewidmet.

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen