CoD: Warzone - Easter Egg macht sich über eigene Leaks lustig

Ein Easter Egg in Warzone greift scheinbar die große Leak-Affäre um Call of Dutys neuen Battle-Royale-Modus auf. Haben die Entwickler hier Selbstironie bewiesen oder ist es ein unglücklicher Zufall?

von Géraldine Hohmann,
16.03.2020 18:05 Uhr

Warzone erhielt durch seine zahlreichen Leaks bereits vor Release eine Menge Aufmerksamkeit. Warzone erhielt durch seine zahlreichen Leaks bereits vor Release eine Menge Aufmerksamkeit.

Noch vor seinem Release am 10. März mussten die Entwickler von Warzone erleben, wie eine Info nach der anderen über Call of Dutys neuen Battle-Royale-Modus geleakt wurde. So war bei der offiziellen Bekanntgabe niemand mehr so richtig überrascht. Doch scheinbar zeigen die Entwickler nun Selbstironie mit einem Easter Egg, das ihr in Warzone finden könnt.

Leicht zu sehen ist die versteckte Botschaft nicht. Aber Spieler mit sehr guten Augen können möglicherweise die winzige Schrift auf einem der ausgehängten Zeitungsartikel in Warzone entziffern. "Ex-Mitarbeiter wegen Leak verklagt", steht dort neben einer Reihe von Wirtschaftsartikeln.

Einmal die Brille rausholen und Augen zusammenkneifen: "Ex-Employee Sued for Leak", lautet die Schlagzeile. Einmal die Brille rausholen und Augen zusammenkneifen: "Ex-Employee Sued for Leak", lautet die Schlagzeile.

Hat ein Mitarbeiter selbst Warzone geleaked?

Dank mehrerer großer Leaks auf Reddit und YouTube war zum Release von Warzone kaum noch irgendetwas ein Geheimnis. Activision leitete schließlich auf Reddit Schritte ein, um die Identität der Verantwortlichen herauszufinden und diese gegebenenfalls zu verklagen. Insbesondere hatten sie dabei Interesse an dem Account, der ein Poster zu Warzone veröffentlichte und damit den Ball ins Rollen brachte.

Auf Reddit wurde außerdem spekuliert, dass Mitarbeiter der Firma selbst für die Leaks von Warzone verantwortlich sein könnten. Das erklärt wohl den Zeitungsartikel, der scheinbar mit einem Augenzwinkern auf die Vorfälle hinweist.

Doch ob es nun ein absichtliches Easter Egg oder unfreiwillige Ironie ist - Die Leaks scheinen keinen allzu großen Schaden angerichtet zu haben, wenn man sich anschaut, dass Warzone bereits nach fünf Tagen 15 Millionen Spieler in seinen Bann gezogen hat. Auch bei uns in der Redaktion findet Warzone Anklang: Wir werten Modern Warfare im Test um einige Punkte auf.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen