Call of Duty 2021: Laut Insider steht der Entwickler fest

Auch 2021 wird ein neues Call of Duty erscheinen, wie Activision nun bestätigt hat. Laut aktuellen Gerüchten ist der Entwickler bereits bekannt.

von Dennis Zirkler,
10.02.2021 10:48 Uhr

CoD 2021 könnte von den Machern von CoD: WW2 kommen. CoD 2021 könnte von den Machern von CoD: WW2 kommen.

Am 4. Februar 2021 fand die vierteljährliche Investorenkonferenz von Publisher Activision Blizzard statt. Dabei wurden ein paar spannende Infos veröffentlicht: Unter anderem wurde bekanntgegeben, dass Spieler dieses Jahr nicht mehr mit Diablo 4 und Overwatch 2 rechnen sollen.

Außerdem wurde bestätigt, dass auch 2021 wieder ein neues Call of Duty erscheinen wird. Wer den neuen Teil entwickelt, ist offiziell noch nicht bekannt. Die Gerüchteküche brodelt jedoch schon.

Letztes Update: 10. Februar 2021
Neu: Aktuelle Gerüchte um Sledgehammer Games ergänzt

Wer könnte CoD 2021 entwickeln?

Seit 2014 entwickeln drei verschiedene Studios im Wechsel die Spiele der Call-of-Duty-Reihe:

  • Infinity Ward, die das erste Call of Duty und alle Modern-Warfare-Titel entwickelten.
  • Treyarch, die sich für die Black-Ops-Spiele verantwortlich zeichnen.
  • Sledgehammer Games, von denen bisher Advanced Warfare und WW2 kamen.

Von den drei Entwicklern gilt in Insider-Kreisen Sledgehammer Games als der Favorit. Das als sehr zuverlässig bekannte Twitter-Portal ModernWarzone berichtet aktuell davon, dass das jüngste der CoD-Studios »hundertprozentig« die Entwicklung von CoD 2021 übernimmt.

Link zum Twitter-Inhalt

ModernWarzone genießt in der CoD-Community aufgrund vergangener Leaks und zutreffender Berichte großes Vertrauen. Eine offizielle Bestätigung seitens Activision oder des Entwicklers gibt es bislang aber noch nicht, genießt das Ganze also mit einer Portion gesunder Skepsis.

Ursprünglich hätte das Sledgehammer seinen nächsten CoD-Titel schon 2020 veröffentlichen sollen. Aufgrund eines turbulenten Jahres 2018, in dem die beiden Gründer Michael Condrey und Glen Schofield sowie zahlreiche Mitarbeiter das Unternehmen verließen, musste Activision das geplante Spiel nach hinten verschieben und Black Ops: Cold War vorziehen, um den seit fast 20 Jahren bestehenden jährlichen Release-Rhythmus beizubehalten.

Bereits im Januar 2021 gab es erste Gerüchte um Sledgehammer als Entwickler von CoD 2021. Laut Insider Tom Henderson, der in der Branche als sehr gut informiert gilt, soll die Entscheidung aber noch nicht zu 100 Prozent feststehen. Seinem Stand vom 4. Februar zufolge sollen sich Sledgehammer und Infinity Ward ein »Entwicklerrennen« darum liefern, welches Spiel zuerst fertig wird und dieses Jahr erscheinen darf:

Link zum Twitter-Inhalt

Eine Bestätigung gibt es wohl erst, wenn das Spiel offiziell angekündigt wird: In der Regel geschah dies immer im Mai, 2020 verschob sich die Ankündigung von Cold War aufgrund der andauernden Covid-19-Pandemie auf August.

Was wissen wir bereits über CoD 2021?

Erst Anfang Januar 2021 gab es erste Gerüchte zum Setting des neuen Sledgehammer-Spiels: Angeblich soll das kommende Spiel in einen fiktiven Dritten Weltkrieg behandeln. Laut Tom Henderson soll an diesem Leak allerdings überhaupt nichts dran sein. Mehr dazu lest ihr in unserem Artikel:

CoD 2021 im 3. Weltkrieg?   52     0

Mehr zum Thema

CoD 2021 im 3. Weltkrieg?

Infinity Ward soll hingegen an einem direkten Nachfolger zum äußerst erfolgreichen Call of Duty: Modern Warfare von 2019 arbeiten. Bis wir wirklich wissen, welcher Titel das Rennen um den diesjährigen Release gewinnt, lassen sich also keine verlässlichen Aussagen treffen.

Lediglich beim Release-Datum können wir uns relativ sicher sein: Das neue CoD wird mit großer Sicherheit, wie jedes Jahr, zwischen Ende Oktober und Mitte November erscheinen.

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.