CoD Cold War enthüllt Zombies: Alle Infos zum Koop-Modus

Treyarch hat alle Details zum Zombie-Modus in Call of Duty Black Ops: Cold War enthüllt. In dem Koop-Modus könnt ihr nun erstmals auch den Battle Pass aufleveln.

von Fabiano Uslenghi,
01.10.2020 12:06 Uhr

Die Armee der Toten kehrt in Cold War zurück und besetzt hier einen unterirdischen Bunker. Die Armee der Toten kehrt in Cold War zurück und besetzt hier einen unterirdischen Bunker.

Treyarch hat sich ein wenig Zeit gelassen aber jetzt wurden endlich alle Infos zum Zombie-Modus in Call of Duty Black Ops: Cold War vorgestellt. Wie vorab angekündigt, offenbarte das Team alle Neuerungen in einem Live-Stream auf Youtube. Das ganze Video könnt ihr euch auch jetzt noch auf dem offiziellen Kanal ansehen.

Wenn ihr aber eine schnelle Übersicht wollt, dann findet ihr hier die wichtigsten Informationen zum beliebten Koop-Modus, der das erste Mal in Call of Duty: World at War seine untote Fratze zeigte.

Seit dem gehört es in diesem Modus auch zum guten Ton, dass wir nicht nur lebende Leichen über den Haufen schießen, sondern eben Nazi-Zombies. Schaut euch als erstes aber am besten selbst den Reveal-Trailer an:

CoD Cold War - Gameplay aus dem Zombie-Modus im Reveal-Trailer 2:40 CoD Cold War - Gameplay aus dem Zombie-Modus im Reveal-Trailer

Darum geht es in der Story

Wie im Hauptspiel findet die Geschichte des Koop-Modus ebenfalls in den 80er Jahren statt und als erste Map erwartet uns eine Karte namens »Die Maschine« (auf der Englischen Website wird als korrekte Aussprache dee mah-SHEEN-eh angegeben). Die Karte besteht zu Teilen aus der beliebten Map »Nacht der Untoten«, der ersten Zombie-Karte aus World at War.

Allerdings geht es hier noch weiter in die Tiefe, nämlich in einen unterirdischen Bunker. Ihr seid darin Teil des CIA-Teams »Requiem«, das diesen Bunker ganz genau unter die Lupe nehmen soll. Gleichzeitig tritt ein rivalisierendes Team der Sowjetunion auf, die Gruppe »Omega«. Als wären wandelnde Tote nicht schon genug!

Wir spielen zwar in den 80er, die Untoten bestehen aber weiterhin aus den leblosen Überresten von deutschen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg. Wir spielen zwar in den 80er, die Untoten bestehen aber weiterhin aus den leblosen Überresten von deutschen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg.

Waffen, Cross-Play & mehr: Das ist neu

Der Zombie-Modus soll sich in Black Ops: Cold War weniger wie ein losgelöster Zusatz anfühlen. Treyarch hat deshalb an allen möglichen Stellen angesetzt, um das Gameplay zu verbessern und auch langfristig für mehr Motivation zu sorgen. Hier sind die wichtigsten Neuerungen:

  • Cross-Play: Im Multiplayer-Modus war es schon bekannt und der Koop-Modus zieht jetzt nach: Ihr könnt zusammen mit Spielern auf jeder Plattform und über jede Generation hinweg zocken. Also egal ob PS4, PS5, Xbox One/X/S oder PC.
  • Battle Pass: Der letzte Zombie Modus in Call of Duty: Black Ops 4 war losgelöst vom Battle Pass. Ihr konntet über diesen Modus also keine Fortschritte erzielen. Das ist jetzt anders. Wer mit seinen Freunden am liebsten Untote jagt, schaltet auch dort neue Stufen frei.
  • Seltene Waffen: Ihr könnt im Zombie-Modus eure Knarren weiterhin mit der Pack-a-Punch-Maschine transformieren. Aber alle Waffen werden jetzt auch eine bestimmte Rarität besitzen. Je höhrer diese Rarität ausfällt, um so mehr Schaden verursacht die Waffe und hat mehr Aufsätze. Damit soll jede Waffe auch in späteren Runden nützlich bleiben.
  • Field Upgrades: Wenn ihr eurem Squad helfen könnt, dürft ihr nun auf besondere Feld-Fähigkeiten zurückgreifen. Diese Fähigkeiten laden sich auf, wenn ihr Zombies tötet. Ihr könnt sie einsetzen, um eure offensive zu stärken, Heilung verteilen oder Kameraden wiederbeleben.
  • Equipment: Auf der ganzen Karte ist Ausrüstung verteilt, die ihr aber auch gezielt craften könnt. Dazu gehören Kleinigkeiten wie Splittergranaten, aber auch Granatenwerfer oder Geschütztürme.
  • Perks: Perks sind wieder mit von der Partie, allerdings in einer besonderen »Cold-War-Ästhetik«. Und ihr könnt euch jetzt so viele verschiedene Perks reinhauen, wie ihr wollt. Es gibt keine Grenze mehr. Mit dabei sind wieder Favoriten wie Juggernog und Speed Cola.
  • Exfil: Eine Runde muss nicht mehr zwangsweise damit enden, dass ihr und eure Kollegen von den Zombies überrannt werdet. Ihr könnt dem Ansturm jetzt auch mit einem Helikopter entkommen. Doch dafür müsst ihr eine Weile noch aushalten, und in dieser Zeit stürmen zehn mal mehr Zombies auf euch los.

Der Zombie-Modus erscheint als Teil von Call of Duty Black Ops: Cold War am 13. November 2020. Das Gesamtpaket umfasst eine Story-Kampagne, den Multiplayer (der 6 große Änderugnen zu MW bereithält), Zombies und Warzone (der auch als Free2Play-Version bestehen bleibt). Wir klären an andere Stelle, wie Cold War & Warzone künftig zusammenpassen werden:

Die Zukunft von Warzone in Black Ops: Cold War   48     0

Mehr zum Thema

Die Zukunft von Warzone in Black Ops: Cold War

Entwickler Treyarch verspricht übrigens, den Zombie-Modus genau wie alle anderen Teilbereiche von Black Ops: Cold War nach dem Release weiter mit kostenlosen Inhalten zu versorgen.

Wenn ihr alle Infos zu Cold War sucht, dann schaut am besten in unserem Sammelartikel vorbei: Dort sind alle bekannten Infos zum neuen CoD aufgelistet.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.