CoD Modern Warfare: Steckt in Warzone ein geheimer Modus?

Einem Leak zufolge werden Spieler auf der Battle-Royale-Map in Modern Warfare auch Geld einsacken, Shops besuchen und Missionen absolvieren.

von Philipp Elsner,
06.03.2020 13:35 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

In einem Video präsentiert der Youtuber TheGamingRevolution neue Details, die er zum Battle-Royale-Modus Warzone aus den Spieldateien von Call of Duty: Modern Warfare zutage gefördert haben will.

Demnach verstecken dich darin einige überraschende Spielmechaniken, die weit über Battle Royale hinausgehen.

Wer ist die Quelle?
TheGamingRevolution ist für seine Leaks zu CoD MW berüchtigt. Viele seine Voraussagen aus der Vergangenheit waren zutreffend - wenn auch nicht alle. Er gilt als der erste Youtuber, der echte Spielszenen aus dem Battle-Royale-Modus und Bilder der Warzone-Map veröffentlichte. Trotzdem solltet ihr seine Infos immer mit einer gesunden Portion Skepsis genießen.

Was wurde gefunden?

Beim Durchforsten der Spieldateien des Warzone-Modus, stieß TheGamingRevolution nach eigener Aussage auf konkrete Hinweise auf neue Spielmechaniken. Wir listen hier seine Theorien auf, was es damit auf sich haben könnte.

Plunder-System: In Warzone soll es eine Ressource namens »Plunder« geben, also zu Deutsch Beute oder Diebesgut. Diese Form von Loot soll angeblich eine zentrale Rolle spielen.

Missionen: Laut TheGamingRevolution bekommt man Plunder durch verschiedene Aktivitäten wie Aufträge, Herausforderungen oder das Besiegen von Gegnern. Man soll sogar auf 1vs1-Arenakämpfe wetten können.

Shops: Mit der erbeuteten Währung soll man sich entweder in Läden neue Ausrüstung kaufen oder sie in Banken oder Bankautomaten in der Spielwelt einzahlen können, um XP zu verdienen. Mehr als 15 solcher Orte soll es auf der (bereits geleakten) Warzone-Map geben.

Wie passt das zu Battle Royale? Gar nicht!

Plunder, Missionen und Shops scheinen auf den ersten Blick nicht in ein BR-Konzept zu passen. Tatsächlich entdeckte TheGamingRevolution nämlich einen Hinweis auf den Spielmodus »Blood Money« und vermutet dahinter eine Art alternative Playlist, die auf der Warzone-Map stattfindet.

Was wissen wir über Blood Money?

Bisher liegen keine gesicherten Infos vor, TheGamingRevolution hat aber bereits Vermutungen:

  • Es handelt sich offenbar um einen eigenen Warzone-Modus
  • Blood Money scheint unabhängig von Battle Royale zu sein
  • Das Plunder-System soll hier eine tragende Rolle spielen
  • Heists und Raids könnten hier auftauchen, wie oben erwähnt
  • Der Name kann auch als Hinweis auf Banküberfälle gelesen werden

Seit längerem wird bereits diskutiert, ob der Warzone-Modus als Free2Play-Auskopplung von CoD: Modern Warfare erscheint. Ob Blood Money in diesem Paket dabei sein wird, oder nur Käufern zur Verfügung steht, ist nicht bekannt. Das Video von TheGamingRevolution ist nur der neueste in einer langen Reihe von Leaks und Gerüchten rund um CoD Warzone.

Ein Level-System für Multiplayer & Battle Royale?

Kürzlich machten Hinweise die Runde, dass der Release von Warzone noch in Season 2 geplant sei. Bisher waren Fans von Season 3 ausgegangen. Für TheGamingRevolution spricht eines aber ganz klar gegen einen Launch in der Mitte von Season 2:

Sollten sich Warzone und der reguläre MW-Multiplayer das Progressions-System teilen, wären viele Spieler bereits auf dem Maximallevel von 155 und hätten somit keinen Anreiz, sich weiter nach oben zu spielen. Mehr Sinn würde ein Start zum Season-Wechsel ergeben, wenn alle Spieler wieder auf Level 55 zurückgesetzt werden.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.