GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

CoD Warzone Season 5 Reloaded: Alles zu Startzeit, Waffen, Maps, Patch Notes

Die nächste Season von Call of Duty: Warzone und Black Ops: Cold War steht an. Wir sammeln alle Infos zu Release und Inhalt von Season 5 und Season 5 Reloaded.

von Stephanie Schlottag,
10.09.2021 12:19 Uhr

In Season 4 gab's einen Streitkolben. Was hat Season 5 im Gepäck? In Season 4 gab's einen Streitkolben. Was hat Season 5 im Gepäck?

Season 5 Reloaded in Call of Duty: Warzone und Black Ops: Cold War ist am 9. September gestartet. Wir sammeln alle Infos zu Terminen und Inhalten des großen Mid-Season-Updates für euch. Die kompletten Patch Notes findet ihr auf Seite 2.

Season 5 Reloaded:

Season 5:

Letztes Update: 9. September 2021
Neu: Downloadgröße, Patch Notes zu Season 5 Reloaded (Seite 2)

Die Roadmap zu Season 5 ist da. Die Roadmap zu Season 5 ist da.

Das wissen wir über Season 5 Reloaded in Warzone

Release: Wann startet Season 5 Reloaded?

Gut einen Monat nach dem Start von Season 5 geht es groß weiter: Am 9. September 2021 um 6 Uhr deutscher Zeit startet Season 5 Reloaded in Call of Duty: Warzone und Call of Duty: Black Ops Cold War.

Am 7. und 8. September werden bereits die Updates veröffentlicht, die zum Saison-Start benötigt werden.

Link zum Twitter-Inhalt

Wie groß wird das Update für Season 5 Reloaded?

Die Downloadgröße beträgt je nach Plattform:

  • PC: 6,4 GB (nur Warzone) oder 7,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
  • PS4 und PS5: 5 GB
  • Xbox One und Series X/S: 6 GB

PC-Spieler benötigen außerdem circa 13 GB freien Speicherplatz, der nur temporär belegt wird.

Welche neuen Inhalte gibt es in Season 5 Reloaded?

Mit dem großen Update erwarten euch zwei neue Spielmodi in Warzone. Wir stellen euch diese kurz vor:

Clash

Der Modus wurde bereits zum Start der Season 5 angekündigt, aber bisher nicht veröffentlicht. Mit dem Reloaded-Update wird er nun aktiviert und ähnelt wie erwartet dem beliebten Modus Rumble, sprich zwei Teams mit je 50 Leuten treten gegeneinander an. Ziel ist es, 500 Punkte mithilfe von Kills und Aufträgen zu sammeln.

Die komplette Karte Verdansk steht jedoch nicht zur Verfügung, sondern es wird pro Match ein zufälliger Bereich ausgewählt. Im Gegensatz zu Rumble sind zudem weitere Mechaniken aus dem klassischen Warzone-Modus aktiviert, darunter Kaufstationen, Rüstungsplatten, Fahrzeuge, Bargeld und das Ping-System.

Mit Clash in Warzone wird es auf jeden Fall ganz schön chaotisch. Mit Clash in Warzone wird es auf jeden Fall ganz schön chaotisch.

Iron Trails '84

Der zweite Modus wird erst im Laufe der Mid-Season aktiviert. Aus diesem Grund halten sich die Entwickler auch noch mit genauen Infos zurück. Im Kern lässt sich Iron Trails als zäheres Battle Royale beschreiben, bei dem es ein paar Besonderheiten gibt:

  • Gesundheit erhöht, Regenerations-Rate geändert: Das soll laut Entwicklern für ein anderes Spielgefühl sorgen, da unter anderem die Time to Kill (TTK) direkt beeinflusst wird. Zudem werdet ihr einen anderen Blick auf bestimmte Waffen und Ausrüstungsgegenstände haben.
  • Loadouts: Kostenlose Drops wird es nicht geben, stattdessen müsst ihr sie immer im Spiel kaufen.
  • Gulag: Shotguns und Akimbo fliegen raus, die taktische Ausrüstung wird reduziert. Das Gulag soll sich auf das rohe Feuergefecht konzentrieren. Der Gewinner landet anschließend wieder im Spiel und behält die Waffen aus dem Gulag.
  • Weitere Änderungen: Die Entwickler kündigen außerdem leichte Modifizierungen für Verdansk innerhalb des Spielmodus an. Details dazu sollen bald folgen.

Wer im Iron Trails einmal gewinnt, der darf sich anschließend über eine besondere Calling Card freuen.

Midseason-Event: Was passiert bei »The Numbers«?

Für Season 5 Reloaded kündigt die offizielle Roadmap ein Event an, in denen die Übertragungsstationen in den Mittelpunkt rücken. Seit dem Start der Season 5 lassen sich diese Antennen auf verschiedenen Trucks finden, aber noch ohne große Wirkung. Das wird sich mit dem Mid-Season-Event »The Numbers« ändern.

The Numbers beginnt am 21. September in Call of Duty: Warzone und Black Ops Cold War. In beiden Spielen erwarten euch jeweils neun freischaltbare kosmetische Gegenstände. Während ihr in Cold War neun bestimmte Aufgaben erfüllen müsst, dürft ihr in Warzone die Karte erkunden.

Im Battle Royale müsst ihr die neun einzigartigen Übertragungsstationen finden und erhaltet ihr dafür jeweils einen kosmetischen Gegenstand. Mit »einzigartig« ist gemeint, dass ihr alle verschiedenen Antennen finden müsst und keine doppelt zählt.

Ganz viele Nummern für kosmetische Gegenstände: Das Event The Numbers startet im September. Ganz viele Nummern für kosmetische Gegenstände: Das Event The Numbers startet im September.

Wer alle neun Aufgaben in Warzone oder Cold War erledigt, der darf sich zudem zum ersten Mal während eines Events über eine neue Waffe freuen: Sai. Die Nahkampfwaffe soll schnelle Attacken garantieren und ist in beiden Spielen nutzbar.

Was passiert in Cold War?

Auch Call of Duty: Black Ops Cold War bekommt spezielle Inhalte mit Season 5 Reloaded. Diese fassen wir für euch ebenfalls kuz zusammen:

  • Neue Karte Zoo: Eine Karte, die Fans bereits aus einem DLC zum ersten Call of Duty: Black Ops kennen. Für 6vs6-Modi ausgelegt.
  • Modus Demolition: Ähnlich wie in Search & Destory muss ein Angreifer-Team Bomben der Verteidiger zerstören. Sobald die erste Bombe zerstört wurde, erhalten beide Teams Bomben und es wird eine Ecke chaotisch.
  • Armada als Outbreak-Map: Die seit Release verfügbare Karte Armada wird dem Outbreak-Modus hinzugefügt
  • Rampage-Inducer für Zombies: Neue Challange, bei der die Zombie-Spawn-Rate erhöht wird und die Untoten unendlich lang sprinten können.
  • Survival als Outbreak-Modus, der während des Numbers-Event startet

Das wissen wir über Season 5 in Warzone

Release: Wann startet Season 5?

Spontane Verschiebung: Season 4 sollte ursprünglich am 10. August enden, doch die Laufzeit des Battle Pass wurde ohne Ankündigung um 24 Stunden verlängert. Damit lief Season 4 einen Tag länger als gedacht, also gab's auch eine kurzfristige Verschiebung von Season 5.

Das ist der neue Release: Mittlerweile wurde dies auch offiziell bestätigt und ein neues Release-Datum für den Start von Season 5 bekanntgegeben. Jetzt geht es am 13. August 2021 um 6 Uhr deutscher Zeit los, wie der offizielle Twitter-Account von Call of Duty vermeldet.

Die einzelnen Seasons dauern rund zwei Monate - ziemlich sicher wird es auch diesmal wieder der Fall sein. Season 5 begleitet euch also voraussichtlich bis in den Oktober. Was euch ungefähr erwartet, verrät ein erster Cinematic-Trailer:

CoD Warzone & Cold War - Dramatischer Cinematic-Trailer kündigt Season 5 an 2:08 CoD Warzone & Cold War - Dramatischer Cinematic-Trailer kündigt Season 5 an

Wie groß wird das Update für Season 5?

Eine Sorge vieler Spieler mit einer langsamen Internetverbindung betrifft die berüchtigte Größe der Warzone-Updates. Auch der aktuelle Download fällt mit 22 GB nicht eben klein aus. Warzone-Spieler benötigen zudem rund 50 GB freien Speicherplatz für den Update-Prozess, von dem nach der Installation knapp 22 GB auf der Festplatte belegt werden.

Link zum Twitter-Inhalt

Welche neuen Waffen gibt es in Season 5?

Season 5 bringt gleich drei neue Waffen direkt zum Launch und eine weitere im Laufe der Season.

Das sind die vier Waffen für die Season 5:

  • EM2 (Launch): Das Sturmgewehr soll vor allem mit seiner Reichweite und Präzision überzeugen. Dafür hat es aber nur eine geringe Feuerrate.
  • TEC-9 (Launch): Die halbautomatische Pistole soll einfach in der Handhabung sein und auf mittlere Distanz ihre volle Wirkung ausspielen.
  • Marshal (Mid-Season): Diese Waffe vereint Elemente einer Pistole und einer Shotgun in sich und sorgt entsprechend auf kurze Distanz für mächtig Schaden, die bis zum One-Shot reichen.
  • Gehstock (Launch): Wer sich dem gepflegten Schleichen wie ein wahrer Gentleman widmen möchte, kann mit dem Gehstock einfach im Nahkampf zuschlagen und den Gegner ausschalten.

Auf dem offiziellen Cover-Artwork sind die Akimbo Tec-9-Pistolen bereits zu sehen:

Link zum Twitter-Inhalt

Da bereits in der Season 4 keine Sniper erschien, könnten viele Spieler darauf gehofft haben, dass Season 5 auch hier ein neues Modell mitbringt. Das scheint allerdings zum jetzigen Zeitpunkt nicht der Fall zu sein.

Alles zu den neuen Perks in Season 5

Die wohl wichtigste Neuerung in Season 5 sind die zwei neuen Perks Combat Scout und Tempered. Denn es handelt sich um die zwei ersten für Warzone exklusiven Perks. Die bisherige Auswahl glich noch dem Portfolio aus Modern Warfare. Dadurch könnte die gesamte Spielbalance etwas neuen Wind kriegen, denn in den vergangenen Monaten gab es eigentlich nur noch ein paar Standard-Perks, die fast jeder Spieler ausgewählt hat. Was wir bislang zu den zwei neuen Perks wissen:

Combat Scout: Mit dem Perk »Kampfspäher« erhält ein Operator jede Menge Informationen über das aktuelle Kampfgeschehen. Man könnte es sogar als eine Art Wallhack bezeichnen. Denn damit werden getroffene Feinde in hellem Orange markiert und automatisch gepingt. Vor allem bei Gegnern, die sich in schwer einsehbaren Gebäuden oder hinter einer guten Deckung verbunkert haben, kann das ein großer Vorteil sein. Natürlich ist hier die Kommunikation mit den Squadmitgliedern oberstes Gebot.

Entscheidet ihr euch für den Perk Tempered, halten eure Rüstungsplatten einiges mehr aus. Entscheidet ihr euch für den Perk Tempered, halten eure Rüstungsplatten einiges mehr aus.

Tempered: Wie der Name bereits vermuten lässt, kommt der »Gehärtet«-Perk der Rüstung zugute. Denn dann reicht es aus, wenn statt drei nur zwei Rüstungsplatten vorhanden sind, um als vollständig gerüstet zu gelten. Jede Rüstungsplatte hält demnach statt 50 stolze 75 Schadenspunkte aus, ehe sie den Geist aufgibt. Wer sich für Tempered entscheidet, muss jedoch auf den zweiten Perk-Slot verzichten.

Maps: Welche Kartenänderungen gibt es in Season 5?

Gulag: Für die Season 5 wird die Rush-Map aus Black Ops 2 ihre Rückkehr feiern. Genauer gesagt ihre bekannte Paintball-Arena, was der Geschwindigkeit der Kämpfe aufgrund des Layouts zuträglich sein dürfte.

In Season 5 bekommt der Gulag mal wieder einen neuen Anstrich verpasst. Die enge Paintball-Arena verspricht sehr schnelle Gefechte. In Season 5 bekommt der Gulag mal wieder einen neuen Anstrich verpasst. Die enge Paintball-Arena verspricht sehr schnelle Gefechte.

Verdansk: Im Zuge der immer weiter voranschreitenden Story werden mit Season 5 überall auf der Map einige mobile Funkstationen als POIs zu finden sein. Diese spawnen noch dazu in jeder Partie an anderen Stellen, um die Suche etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Doch damit nicht genug: Es soll auch weitere POIs geben, deren Hintergründe ihr aber selbst herausfinden sollt.

Auch zu den roten Türen gibt es eine kleine Änderung: Sie sollen laut den Entwicklern in Season 5 noch hektischer und damit unberechenbarer sein, was ihr Spawnverhalten betrifft. Außerdem stehen sie im Zentrum eines großen Ingame-Events namens »The Numbers«.

In Season 5 spawnen überall auf der Verdanks-Map mobile Funkstationen als neue POIs. In Season 5 spawnen überall auf der Verdanks-Map mobile Funkstationen als neue POIs.

Modi: Gibt es einen neuen Modus in Season 5?

Ja, den gibt es: Der sogenannte Clash Mode kommt im Laufe der Season und soll eine Art Evolution des beliebten Modus Rumble sein. Das heißt vor allem: Actionreiche 50v50-Gefechte kehren zurück. Das heißt, man kann sich eine Art Deathmatch in ganz großem Maßstab vorstellen, in dem Spieler ihre Loadouts wählen und in den Kampf ziehen.

Jeder erfolgreiche Kill fügt dem Konto eures Squads einen Punkt hinzu. Wer zuerst 200 Punkte angehäuft hat, gewinnt das Match. Während der Partie müssen die Spieler aber auch noch versuchen, bestimmte Aufträge und andere Events im Laufe einer Runde zu erfüllen.

Welche neuen Operator gibt es in Season 5?

Gleich vier neue Operator wird es im Zuge der Season 5 geben. Drei von ihnen stehen euch direkt zum Start zur Auswahl:

  • Striker: Ein Robocop-artiger NATO-Soldat, der als wahre Ein-Mann-Armee beschrieben wird. Er ist das Resultat aus einem Militärprojekt aus den 80er-Jahren und wird getrieben von dem Streben, mit seinen Fähigkeiten aus der Masse hervorzustechen.
  • Hudson: Ebenfalls ein NATO-Mitglied und ein guter Freund von Adler sowie ehemaliger Verhörpartner von Weaver.
  • Kitsune: Eine japanische Diebin und Hackerin, die für den Warschauer Pakt arbeitet. Geboren in Kobe, verließ Kitsune ihre kriminelle Familie bereits früh, um sich Perseus anzuschließen und die von ihm propagierten Werte zu vertreten.
  • Soap: Außerdem wartet noch eine besondere Überraschung auf Serienfans, die schon seit den alten CoD-Teilen dabei sind. Diesen Operator gibt's nur im Shop zusammen im Bundle mit dem neuen SMG CX-9.

Einen optischen Eindruck der neuen Operator erhaltet ihr in unserer Bildergalerie:

Was ist mit dem neuen Battle Pass?

Natürlich wird es auch in Season 5 einen neuen Battle Pass geben, der wie immer in einer kostenlosen und einer Premium-Variante daherkommt und 100 Ränge zum Freispielen bietet. Die komplette Ausgabe wird wie ihre Vorgänger mehr freischaltbare Cosmetics beinhalten und aller Voraussicht nach wieder 10 Euro kosten.

Inzwischen erschien der offizielle Trailer, der euch die Inhalte des Battle Pass zeigt:

Link zum YouTube-Inhalt

Wann erscheint die NextGen-Version von Warzone?

Die üblicherweise sehr zuverlässige Webseite ModernWarzone behauptet: Konsolenspieler bekommen zu Season 5 das Upgrade für PlayStation 5 und Xbox Series X/S. Das gehe aus einem geleakten Blogeintrag von Entwickler Raven Software hervor, der in Kürze offiziell erscheinen soll.

Wahrscheinlich stecken neben grafischen Verbesserungen auch Performance-Boosts in dem Upgrade. Viele Spieler hoffen außerdem auf verstellbare FOV-Slider für Warzone.

Aber wie bei Gerüchten üblich solltet ihr die Info über ein baldiges NextGen-Upgrade mit einer gesunden Portion Skepsis genießen. In den offiziellen Ankündigungen findet sich noch kein Hinweis auf das NextGen-Update.

Was passiert noch in Season 5 von Warzone?

Neue Prestige-Level: Mit dem Start der Season 5 werdet ihr nun vier weitere, und damit insgesamt 23 Prestige-Level aufsteigen und dadurch weitere Belohnungen einsacken können. Passend dazu gibt es auch neue Prestige-Embleme zum Erspielen:

CoD: Cold War bringt mit Season 5 diese neuen Prestige-Embleme ins Spiel. CoD: Cold War bringt mit Season 5 diese neuen Prestige-Embleme ins Spiel.

Die letzte Season? Vermutlich ist es die letzte Season vor dem Start des neuen CoD: Vanguard, das ja planmäßig noch 2021 erscheinen soll. Das neue Call of Duty wurde erneut in Warzone enthüllt - wie schon der Vorgänger Black Ops: Cold War. Alle bekannten Infos zu Vanguard findet ihr hier:

CoD 2021: Alle Infos zu Vanguard   120     4

Mehr zum Thema

CoD 2021: Alle Infos zu Vanguard

Was passiert noch in Season 5 von Cold War?

Natürlich wird es auch für Black Ops: Cold War neue Inhalte mit der Season 5 geben. Diese haben wir ebenfalls für euch zusammengefasst:

Neue Spielmodi: Mit dem neuen Modus Double Agent ähnelt Cold War beinahe schon dem Indie-Hit Among Us. Hier bekommen zehn Spieler eine bestimmte Rolle zugewiesen. Die größte Rolle spielen dabei die namensgebenden Doppelagenten, die entweder als Zielvorgabe das Eliminieren der Mitspieler oder aber das Platzieren von Bomben auf der Map ist. Die übrigen Spieler müssen herausfinden, wer von ihnen ein Doppelagent ist, bevor es zu spät ist.

Wie das Ganze in gespielter Form aussieht, verrät euch der Gameplay-Trailer zum Double Agent-Modus:

CoD Black Ops: Cold War - Trailer stellt neuen Double Agent-Modus aus Season 5 vor 1:17 CoD Black Ops: Cold War - Trailer stellt neuen Double Agent-Modus aus Season 5 vor

Auch der aus zahlreichen Vorgängern bekannte Demolition-Modus feiert ein Comeback. Das jedoch nicht wie Double Agent bereits zum Launch der Season 5, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Neue Maps: Insgesamt fünf neue Maps wird es in Season 5 für Cold War geben. »Echelon« (6v6), »Slums« (6v6), »Showroom« (2v2/3v3), »Drive-In« (6v6) und »Zoo« (6v6).

Neue Punkteserie: Mit dem Flammenwerfer steht in Season 5 von CoD: Cold War ein neuer Score Streak zur Verfügung. Der funktioniert ähnlich wie die Handkanone und der Gefechtsbogen, lässt euch also für begrenzte Zeit einen mächtigen Flammenwerfer nutzen, um Gegner auf kurze Distanz in Brand zu setzen.

Zombie-Modus: Auch für den Zombie-Modus Outbreak wird Season 5 neue Inhalte bereitstellen. Es gibt eine neue Region namens »Collateral«. Passend dazu wird auch ein neues Fahrzeug, nämlich der Panzer, integriert. In Sachen Ausrüstung gibt es eine neue Waffe, die Grapple Gun. Abschließend gibt es noch den neuen Perk Death Perception.

Link zum Twitter-Inhalt

Die größte Hoffnung der Spieler: Bessere Cheater-Abwehr. Das Cheater-Problem von Warzone war schon immer ein großes Thema - aber der aktuelle Zustand ist schlimm. Immer dreistere Angebote zum Betrügen, Hacker-Aktionen und das fehlen eines effektiven Anti-Cheat-Schutzes sorgen dafür, dass sich die Betrüger in vielen Lobbies tummeln.

Ob sich daran in Season 5 spürbar etwas ändert, bleibt abzuwarten. Allerdings erklärte Raven Software erst kürzlich, an einem Tag alleine 50.000 Cheater gebannt zu haben. Und seit kurzem werden Gerüchte laut, dass das kommende CoD Vanguard mit einem Anti-Cheat kommen soll, der auch Warzone retten könnte.

Was denkt ihr über die Pläne für Season 5? Glaubt ihr an einen Reveal von Call of Duty: Vanguard in den nächsten Wochen?

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.