CoD Warzone bekommt mit Black Ops Cold War neue Map, sagt Leaker

Verdansk wird eingestampft: Laut einem bekannten Leaker soll mit dem neuen Call of Duty auch eine neue Karte für CoD Warzone kommen. Die bisherigen Waffen bleiben aber.

von Dennis Zirkler,
24.08.2020 11:50 Uhr

CoD Warzone könnte mit CoD Cold War eine neue Map bekommen, die Verdansk ersetzt. CoD Warzone könnte mit CoD Cold War eine neue Map bekommen, die Verdansk ersetzt.

Auch wenn die offizielle Enthüllung erst am 26. August 2020 ansteht, gelangen momentan immer mehr Infos zum kommenden Call of Duty Black Ops: Cold War an die Öffentlichkeit. So etwa dass Vorbesteller früher in die Beta kommen oder das Spiel wieder nicht bei Steam erscheinen wird.

Doch wie geht es mit CoD Warzone weiter, sobald Cold War erschienen ist? Ein bekannter Leaker verrät nun neue Informationen dazu, wie der Battle-Royale-Modus das kommende Spiel mit Call of Duty: Modern Warfare verbinden soll.

Wer ist der Leaker?
Tom Henderson war und ist besser bekannt unter dem Pseudonym LongSensationYT. Er erlangte vor allem Bekanntheit in der CoD-Szene, weil er den Namen und das Setting von Modern Warfare korrekt vorausgesagt hatte. Er hatte außerdem lange vor der Ankündigung von Warzone Hinweise auf einen kostenlos spielbaren Battle Royale geliefert. Doch auch wenn es als sicher gilt, dass Tom Henderson über Insider-Informationen verfügt, sind seine Aussagen dennoch stets mit Vorsicht zu genießen.

Neue Karte für Warzone dank Cold War

Der Leaker Tom Henderson ist für seine Insider-Informationen zur Call-of-Duty- und zur Battlefield-Serie bekannt geworden, erst kürzlich hat er für Battlefield 6 Multiplayer-Karten für bis zu 128 Spieler hervorgesagt. Via Twitter meldet er sich nun erneut mit neuen Details - diesmal aber zur Karte des Battle Royales Call of Duty: Warzone.

Link zum Twitter-Inhalt

Ihm zufolge soll die aktuelle Map Verdansk zum Release von CoD: Cold War durch eine neue Karte ersetzt werden, genauere Details zum Setting sind aber noch nicht bekannt. Einen Zeitsprung zurück in die 1970er Jahre, in denen die Kampagne CoD Cold War vermutlich angesiedelt sein dürfte, wird es hierbei wohl nicht geben.

Laut Henderson bleiben die aktuellen Waffen, Fahrzeuge, usw. auch auf der neuen Karte bestehen. Neue Waffen aus dem kommenden CoD-Spiel sollen im Standalone-Titel - wie bislang auch schon - per Battle Pass und per Update integriert werden.

Der Leaker ergänzt, dass Verdansk damit aber nicht für immer verschwunden sein wird: Falls die neue Map bei den Spielern nicht gut ankommt, könnte die aktuelle Karte eventuell zurückkehren.

Wie der Wechsel zwischen Verdansk und der neuen Map stattfinden wird, ist bislang noch unklar. Aber seit Monaten hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die momentane Karte durch eine Atombombe zerstört werden könnte. In einem neuen Bunker wurde kürzlich so eine Nuklearwaffe entdeckt:

CoD Warzone: Spieler entdecken Atomrakete   86     3

Mehr zum Thema

CoD Warzone: Spieler entdecken Atomrakete
zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.