CoD Warzone löscht plötzlich alle Tokens für Doppel-XP: Was steckt dahinter?

Mit dem Update zu Season 1 waren auch alte XP-Tokens aus CoD: Warzone verschwunden. Ein Patch bringt sie wieder zurück.

von Maximilian Steffen,
20.12.2020 12:22 Uhr

Die Integration von Cold War nach Warzone brachte viele Veränderungen mit sich. Die Integration von Cold War nach Warzone brachte viele Veränderungen mit sich.

Update vom 20. Dezember 2020: Die verschwundenen XP-Token von CoD Warzone sind mit einem Patch zurückgekehrt. Ihr könnt Tokens aus Modern Warfare jetzt wieder im Battle Royale benutzen, wie Entwickler Raven Software auf Twitter bekannt gab:

Link zum Twitter-Inhalt

Konkret bedeutet das: Ihr könnt die Legacy-Tokens, die ihr vor dem 16. Dezember 2020 in Modern Warfare verdient habt, sowohl im Multiplayer als auch in Warzone einsetzen. Alle Tokens, die ihr ab der neuen Season 1 von Warzone und CoD Cold War verdient, sind auch nur in diesen beiden Spielen nutzbar.

Im Update stecken außerdem Änderungen am Waffen-Balancing und einige Bug-Behebungen im Store und mit Progressions-Anzeigen.

Ursprüngliche Meldung: Mit dem Start der ersten Season am 16. Dezember wurde CoD: Cold War nun auch in CoD: Warzone integriert. Das große Update bringt dabei nicht nur reichlich neuen Content mit, sondern sorgte auch für das Verschwinden von gesammelten XP-Tokens, die sich Spieler in CoD: Modern Warfare verdient hatten.

Die verschwundenen XP-Tokens werden dafür benutzt, den Erfahrungsgewinn des Spielers für einen bestimmten Zeitraum zu erhöhen. Dadurch lassen sich beispielsweise Waffen schneller leveln, von denen es in Season 1 gleich 30 neue gibt.

Wie die Inhalte aus CoD Cold War integriert wurden, haben wir euch in diesem ausführlichen Artikel zusammengefasst:

Warzone: So funktioniert die Integration von Cold War   20     6

Mehr zum Thema

Warzone: So funktioniert die Integration von Cold War

XP-Tokens nur in MW nutzbar?

CoD Warzone war ursprünglich ein fester Bestandteil von CoD Modern Warfare. Neben den freigeschalteten Waffen und Aufsätzen, teilen sich beide Titel auch die Belohnungen aus dem Battle Pass.

Zu diesen Belohnungen gehören auch die besagten Tokens, die anschließend als Booster sowohl im Multiplayer von MW, als auch in Warzone benutzt werden konnten.

Nachdem Warzone jetzt nicht mehr speziell zu MW gehört, wurde offenbar auch die Möglichkeit entfernt, die gesammelten XP-Tokens im Battle Royale zu verwenden. Besitzer von MW können die Tokens nach wie vor im Multiplayer-Modus einlösen.

Gibt es solche XP-Tokens auch in Cold War? Ja, im neuen Battle Pass von Season 1 gibt es XP-Tokens, die auch in Warzone verwendet werden können. Das wirft natürlich die Frage auf, wieso die Cold-War-Tokens in Warzone funktionieren, aber alte MW-Tokens unbrauchbar gemacht wurden.

CoD Warzone: Alles zum Season 1 Battle Pass   4     0

Mehr zum Thema

CoD Warzone: Alles zum Season 1 Battle Pass

Reine Warzone-Spieler gehen leer aus

Da Warzone als separates Free2Play-Spiel veröffentlicht wurde, besitzen viele Warzone-Spieler gar keine Vollversion von MW und können dadurch auch nicht mehr auf ihre gesammelten XP-Tokens zugreifen.

Besonders ärgerlich ist das natürlich für Spieler, die Echtgeld in den Battle Pass investiert haben. Viele Stufen enthielten nämlich genau diese XP-Tokens, die nun verschwunden sind. Wer sie angehäuft hat, schaut jetzt in die Röhre.

Der Unmut macht sich derweilen im Internet breit, wie ein Reddit-Post von heheIroflmaoed verdeutlicht. Vieler Spieler sehen sich ihres Geldes beraubt und sprechen von Betrug.

Link zum Reddit-Inhalt

Reddit-Nutzer Aanarki schreib dazu:

"Ich habe den Battle Pass für Warzone gekauft. Ich habe nur Warzone gespielt. Ich habe die Tokens für Warzone bekommen und jetzt wurden sie mir alle weggenommen, ohne ein Wort von Activision. Das ist eine große Sache."

Andere Spieler haben das Gefühl zum Kauf von Cold War genötigt zu werden, da die XP-Tokens aus diesem Battle Pass auch in Warzone funktionieren. Ob es sich möglicherweise nur um einen Bug handelt und die Tokens noch nachgereicht werden, ist bislang nicht bekannt.

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.