Command & Conquer und C&C: Red Alert - EA kündigt Remaster der Strategie-Klassiker an

EA und Petroglyph bringen Der Tiberiumkonflikt und Alarmstufe Rot samt dreier Erweiterungen als Remaster zurück auf den PC, ohne Mikrotransaktionen.

von Christian Just,
14.11.2018 20:03 Uhr

Wenn euch beim Anblick dieses Screenshots wohlig warm ums Herz wird, haben wir eine sehr gute Nachricht für euch.Wenn euch beim Anblick dieses Screenshots wohlig warm ums Herz wird, haben wir eine sehr gute Nachricht für euch.

Alte Hasen unter den Echtzeit-Strategiespielern springen im Quadrat: EA gab auf Reddit bekannt, Remaster des allerersten Command & Conquer, Beiname Der Tiberiumkonflikt sowie des Nachfolgers C&C: Alarmstufe Rot, herauszubringen.

Und nicht etwa als popelige Smartphone-Version, sondern auf den PC! Bereits zuvor kündigte EA an, über Remaster nachzudenken. Nun steht also fest, dass sie ganz am Anfang der legendären Spielereihe anfangen werden - die Echtzeitstrategie ist also vielleicht doch nicht tot!

Außerdem leitet EA die Ankündigung mit einer Aussage ein, die auf eine Zukunft für C&C hoffen lässt:

"Vor einem Monat haben wir die Community wissen lassen, dass wir die Marke wieder auf den PC bringen, angefangen mit einer Remaster-Initiative."

Das lässt viel Spielraum, ob EA das Franchise sogar mit brandneuen Titeln wiederbeleben möchte. Das bleibt aber Spekulation, die wirklich handfeste Information betrifft die angekündigten Remaster von C&C 1 und 2 - deren Ankündigung kurz nach Bekanntwerden von Blizzards Warcraft-3-Remake erfolgt.

Einberufung der Veteranen

Für die C&C-Remaster geht Publisher EA eine Partnerschaft mit Entwickler Petroglyph ein, dessen Gründerriege zum Großteil aus ehemaligen Entwicklern von Westwood Studios besteht - dem Entwickler der beiden C&C-Originale aus den Jahren 1995 und 1996. Somit sind bei den Neuauflagen der Echtzeit-Urgesteine Köpfe an Bord, die die ursprüngliche Vision von C&C sehr genau kennen dürften. Illustre Namen wie Joe Bostic, Steve Tall und Mike Legg sind also künftig damit beschäftigt, die Klassiker in modernisierter Fassung zurückzubringen - mit einigen der Ex-Entwickler redeten wir bereits vor einer Weile über die Zukunft des Genres:

Ist die Echtzeitstrategie tot? Das sagen die Macher von C&C, Warcraft & Age of Empires

Unten könnt ihr euch ein kurzes Video anschauen, in dem die Entwickler euch offiziell auf das Remaster einstimmen. Es wirkt übrigens so, als hätten sie soeben erst die Nachricht bekommen, dass sie plötzlich wieder an Command & Conquer arbeiten. Derweil hat Warren Spector verraten, dass er in der Vergangenheit an einem Deus-Ex-artigen Rollenspiel im C&C-Universum gearbeitet hat.

Die beiden Spiele erscheinen zusammen als Remaster Collection. Laut EA sollen die Erweiterungen Der Ausnahmezustand für Command & Conquer sowie die Addons Gegenangriff und Vergeltungsschlag für Red Alert im Remaster-Paket inbegriffen sein. Auf die allseits unbeliebten Mikrotransaktionen will EA dagegen völlig verzichten.

Command & Conquer: Große Serie, unwürdiges Ende
Exklusiv bei GameStar Plus lest ihr unseren großen Hintergrundbericht zur C&C-Serie; der Report blickt zurück auf die Geschichte der Echtzeitstrategie-Reihe und zeichnet in drei Teilen Aufstieg und Niedergang des weltweit beliebten RTS-Pioniers und seiner illustren Nachfolger. Noch kein Plus-Mitglied? Dann jetzt bestellen und drei Gratis-Monate sichern!

Der Niedergang von C&C - Teil 1: Der Aufstieg des RTS-Messias
Der Niedergang von C&C - Teil 2: Am Höhepunkt angekommen
Der Niedergang von C&C - Teil 3: Der tiefe Fall


Kommentare(352)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen