Fans verbessern Company of Heroes 3 im großen Maßstab

Relic zeigt neues Gameplay von Company of Heroes 3 und lässt hingebungsvolle Fans zu Wort kommen, die die Entwicklung beeinflussen.

von Christian Just,
25.09.2021 16:54 Uhr

Company of Heroes 3 setzt auf Community-Entwicklung, von Relic Games als CoH-Development bezeichnet. Als wie hilfreich sich dieses Wortspiel (von kooperativer Entwicklung) in der Praxis erweist, führen Relic und beteiligte Community-Mitglieder nun in einem neuen Video aus.

Mehrere Strategie-Influencer und Fans der Serie wie Helping Hans, Stormless und Luvnest erklären, wie ihre Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge in Company of Heroes 3 integriert werden. Dabei fallen einige dieser Fan-Beiträge sehr umfangreich aus.

Obwohl die Entwicklung erst richtig Fahrt aufnimmt, haben wir schon einen guten Eindruck davon, was für ein Spiel der heißersehnte Nachfolger Company of Heroes 3 werden will:

Was ist besser, was komplett neu?   57     34

Company of Heroes 3

Was ist besser, was komplett neu?

Community als Co-Entwickler

Relic nutzt die Leidenschaft der Community ausgiebig für die Entwicklung von Company of Heroes 3. Etwa berichtet Stormless, dass er eine komplette Fraktion entworfen, das Design in einem großen PDF-Dokument gesammelt und das Ergebnis an Relic gesandt habe. Der Entwickler habe sich dankbar gezeigt.

Ein weiteres Beispiel: Community Caster A_E gibt zum Beispiel an, die Benutzeroberfläche von Company of Heroes 3 umfänglich überarbeitet zu haben, was ebenfalls von Relic berücksichtigt wurde.

Ein Turnier-Schiedsrichter berichtet, dass lange Gespräche mit Relic stattgefunden hätten, um wichtige Entscheidungen für das Kommandanten- und Kampfgruppen-System zu treffen. Am Ende kam dabei heraus, dass sich Company of Heroes 3 dahingehend stärker am ersten Serienteil orientieren soll, um Spielern mehr taktische Optionen in der Schlacht zu bieten.

Das komplette Video seht ihr im Folgenden. Es ist übrigens besonders einen Blick wert, weil neue Gameplay-Szenen zu sehen sind, die beispielsweise das Zerstörungssystem in Aktion zeigen:

Company of Heroes 3: Entwicklervideo zeigt neue Gameplay-Szenen 9:50 Company of Heroes 3: Entwicklervideo zeigt neue Gameplay-Szenen

Indes könnte die Art von Community-Einbindung auch für Kritik sorgen. Immerhin leisten Freiwillige viel Arbeit, von Bezahlung ist allerdings nicht die Rede. Dagegen musste Ubisofts Beyond Good & Evil 2, das im großen Stil Artworks von Fans in die Spielwelt implementiert, wegen einer anderen Art von Outsourcing einen Shitstorm über sich ergehen lassen. Company of Heroes 3 bleibt bislang allerdings von größerer Kritik verschont.

zu den Kommentaren (41)

Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.