Cyberpunk 2077 - Entwickler: "Wir wollen die Spielindustrie verändern"

Große Worte von CD Projekt Red, dem Entwickler von Cyberpunk 2077 und der Witcher-Reihe. Quest Designer Patrick Mills sagt, dass sie mit ihrem neuen RPG die Spielindustrie verändern wollen.

von Mathias Dietrich,
28.09.2018 11:59 Uhr

DerEntwickler von Cyberpunk 2077 will der Spieleindustrie neue Wege aufzeigen.DerEntwickler von Cyberpunk 2077 will der Spieleindustrie neue Wege aufzeigen.

Cyberpunk 2077 soll nicht nur ein gutes Rollenspiel werden, es soll die gesamte Spielindustrie verändern. Das sagt zumindest Patrick Mills, Quest Designer bei CD Projekt Red, dem Entwickler von Cyberpunk 2077. Diese Zuversicht steht in krassem Gegensatz zur offensichtlichen Unsicherheit, die vor dem Gameplay-Reveal von Cyberpunk 2077 bei CD Projekt vorherrschte.

Man kann die Dinge anders angehen!

In einem Interview mit dem Edge Magazine sagte Patrick Mills, dass CD Projekt Red der Videospielindustrie schon immer zeigen wollte, wie man diese Arbeit zu tun hat. Weg von etablierten Methoden und neue Wege aufzeigen, ist hier das Motto.

"Wir wollen die Spielindustrie verändern. Wir wollen sagen können »Wir können die Dinge anders machen. Wir müssen nicht alles so machen.« Es ist in unserem Motto: »Wir sind Rebellen«"

Seine Aussagen bezieht er dabei nicht nur auf das Gameplay, sondern auch auf Storytelling. gerade bei politischen Themen sollte man nicht zurückschrecken. Deswegen darf man in Cyberpunk 2077 auch eine »Menge Ehrlichkeit« erwarten. Ähnliches äußerte das polnische Entwicklerstudio schon in der Vergangenheit, als sie sagten, dass Cyberpunk 2077 definitiv ein politisches Spiel wird, so wie auch dessen Vorlage. Das betonte Patrick Mills auch in dem neuen Interview noch einmal erneut.

»Wir wollen euch zum Nachdenken bringen«

Getreu der Vorlage

Wo andere Entwickler sagen »Nein. Hier ist nichts politisch«, ist CD Projekt Red komplett offen: »Ja. Natürlich ist das politisch.«. erläutert Mills weiter. Es muss sich jedoch nicht unbedingt um das handeln muss, was die Spieler erwarten. Ein unpolitisches Spiel würde Mike Pondsmith, der Autor der Vorlage von Cyberpunk 2077, jedoch nie im Leben zulassen.

Das bisher gezeigte Material stößt auf Zustimmung. Mit Cyberpunk 2077 befinden sich CD Projekt Red definitiv in der Lage den Worten von Mills auch Taten folgen zu lassen. Und auch die bisherigen Projekte des Entwicklers, namentlich die Witcher-Reihe, zeigen, dass das Studio definitiv die Fähigkeiten besitzt Dinge anders zu machen und dennoch, oder gerade deswegen, erfolgreich zu sein. Erst recht im ebenso düsteren wie politisch aufgeladenen Cyberpunk-Szenario.

So entstand die Welt von Cyberpunk: SimCity legte den Grundstein für Night City.

Cyberpunk 2077 - Video: 13 versteckte Details aus der Gameplay-Demo 6:03 Cyberpunk 2077 - Video: 13 versteckte Details aus der Gameplay-Demo

Cyberpunk 2077 - Screenshots ansehen


Kommentare(156)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen